Wettervorhersage MV

Wettervorhersage MV

Online: 38  |  Onlinerekord: 239  |  Heute: 214  |  Gestern: 1249  |  Tagesrekord: 1379  |  Gesamt: 7206176  |  Seitenaufrufe: 133613561

Die aktuelle Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern vom 1. Dezember, 12:00 Uhr, bis 5. Dezember 2021, 18:00 Uhr
(Nr: 10253)

In der Nacht auf Donnerstag Sturmgefahr, ab Donnerstag kühler, leicht winterlich mit etwas Schnee, Regen und nächtlichem Frost

Heute Nachmittag bleibt die Wolkendecke über Mecklenburg-Vorpommern meist geschlossen. Es treten weitere Regenschauer auf. Der Wind kommt aus südlichen bis südwestlichen Richtungen, ist frisch bis stark mit einzelnen stürmischen Böen an der Ostseeküste und lässt die Temperaturen auf 6 bis 9 Grad ansteigen.

Bis in die Morgenstunden bleiben uns dich dichten Wolken erhalten. Diese bringen in den Abend- und frühen Nachtstunden weiterhin Regen, der von Westmecklenburg her nach Mitternacht zunehmend in Schneefall und Schneeregen übergeht. Verbreitet muss mit Straßenglätte durch Neuschnee gerechnet werden. In den Morgenstunden trocknet es im Südwesten unseres Landes ab und die Wolken lockern auf. Die Tiefstwerte der Nacht liegen zwischen +1 Grad auf Rügen und -1 Grad zwischen dem Klützer Winkel, der Elbe und der Müritz. In den Abendstunden kommt der Wind noch aus südwestlichen Richtungen und ist frisch bis stark mit stürmischen Böen. Nach Mitternacht dreht er über West auf Nordwest, ist stark bis stürmisch und erreicht landesweit Sturmböen und einzelne schwere Sturmböen der Stärke 10. An der Ostseeküste sind orkanartige Böen der Stärke 11 dabei. Vereinzelt kann es auch Orkanböen geben. In den Morgenstunden lässt der Wind langsam, in Westmecklenburg spürbar nach. Entlang der Ostseeküste besteht Hochwassergefahr.

Donnerstag hängen weiterhin dichte Wolkenfelder über Mecklenburg-Vorpommern, die in den südwestlichen Landesteilen in den Vormittagsstunden ein paar Lücken bekommen. Aus den Wolken fällt bis in die Mittagsstunden in Mecklenburg, in Vorpommern bis zum frühen Abend Schnee, der vor allem an der Küste, auf dem Darß, Rügen, Usedom und Richtung Randowbruch mit Regen vermischt ist. Es muss landesweit mit Straßenglätte gerechnet werden. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf 0 bis 3, an der Ostseeküste bis auf 4 Grad an. Der Wind ist frisch, an der Küste in den Vormittagsstunden noch mit Sturmböen, kommt aus nordwestlichen Richtungen und lässt im Laufe des Nachmittags spürbar nach.

Die weiteren Aussichten

In den Abendstunden des Donnerstags ist der Himmel vielfach leicht bewölkt. Im Laufe der Nachtstunden verdichten sich die Wolken und bringen von der Ostsee vermehrt Schneeregen- und Graupelschauer, im Binnenland einzelne Schneeschauer. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf +2 Grad an der Ostseeküste und 0 bis -2 Grad im Binnenland. Verbreitet besteht Glättegefahr. Der Wind ist allgemein mäßig, an der Küste böig aus westlichen bis südwestlichen Richtungen.

Freitag sind in den Vormittagsstunden noch einzelne Auflockerungen möglich. Diese schließen sich am Nachmittag. Dann fällt etwas Nieselregen und Sprühregen, vereinzelt auch Schneeregen. Bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 1 und 3, an der Küste bis 5 Grad weht ein frischer Wind aus südwestlichen Richtungen.

Überwiegend stark bewölkt bis bedeckt ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern in der Nacht auf Sonnabend. Zum Morgen sind in Westmecklenburg leichte Schneefälle möglich. Es besteht wiederholt Glättegefahr. Die Tiefstwerte der Nacht liegen zwischen +1 bis -2 Grad. Der Wind ist mäßig unterwegs und dreht auf südliche bis südöstliche Richtungen.

Sonnabend ist der Himmel stark bewölkt bis hochnebelartig bedeckt. Aus den Wolken fallen immer wieder Schneeflocken, am Nachmittag an der Elbe und in Westmecklenburg auch etwas Regen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 0 und 2 Grad. Der Wind ist mäßig und kommt aus südlichen bis südöstlichen Richtungen.

Dichte Wolken begleiten uns auch durch die Nacht auf Sonntag. Diese bringen in Mecklenburg Regen und Sprühregen, in Vorpommern anfangs leichte Schneefälle, die zum Morgen in Nieselregen übergehen. Zeitgleich lockern über Mecklenburg die Wolken auf. Die Tiefstwerte der Nacht liegen zwischen +1 und -1 Grad. Es muss mit Glätte durch überfrierende Nässe und Schnee gerechnet werden. Der Wind ist schwach bis mäßig unterwegs und kommt aus Südost bis Südwest.

Am 2. Advent zeigt sich in den Vormittagsstunden die Sonne von einem wechselnd bewölkten Himmel. Zum Nachmittag erreichen uns dichtere Wolkenfelder, die etwas Regen, vereinzelt auch Schneeregen bringen. Der Wind dreht von südöstlichen auf östliche Richtungen, ist schwach bis mäßig und lässt die Temperaturen auf 1 bis 3 Grad ansteigen.

Hinweis: Astbruchgefahr und entwurzelte Bäume durch Sturmböen und orkanartige Böen. Glätte durch Neuschnee und überfrierende Nässe. Rutschgefahr durch Laub auf den Straßen.

Text: Maik Thomaß, 01.12.2021 - 11:39