Klima Rostock (Deutschland)

Klima Rostock

Zurück zur Klima-Startseite

Klima Rostock (Deutschland)

Geografische Lage: 54°11'N 12°05'O Höhe 4m

Rostock liegt direkt an der Ostseeküste. Das Wetter ist oft maritim geprägt. Die Ostsee erreicht im Sommer im Schnitt etwa 18 Grad, wobei sie in einigen Sommern auch mal über 20 Grad ansteigen kann. Im Frühjahr können sich, aufgrund der noch relativ kalten Ostsee, bei heranströmender milderer Luft Seenebelfelder bilden, die sich bis die nördlichen Stadtteile Warnemünde, Lichtenhagen, Lütten Klein, Schmarl, Groß Klein, Diedrichshagen und Markgrafenheide ausbreiten.
Hauptsturmzeit in Rostock sind die Monate Februar, März und April im beginnenden Frühjahr, sowie die Herbstmonate September, Oktober und November.
Die nachfolgend gezeigte Grafik zeigt die monatlichen Mittelwerte bei Temperatur und Niedeschlag und wird fortlaufend aktualisiert.

Klima Rostock (Deutschland) im Vergleich ab 2011 und 1996

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)

Letzte Aktualisierung: 21.06.2024 04:45.

Klima Rostock (Deutschland) im Vergleich ab 2011

Geografische Lage: 54°11'N 12°05'O Höhe 4m

Mit den nachfolgenden Grafiken werden die Änderungen der Jahresmitteltemperatur und des Jahresmittelniederschlages beginnend ab 2011 gezeigt

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2023

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2022

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2021

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2020

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2019

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2018

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2017

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2016

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2015

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2014

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2013

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2012

Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock (Deutschland)
Temperatur und Niederschlag Diagramm Rostock 1996 bis 2011

Kurze Auswertung

In den letzten 12 Jahren, von 2011 bis 2022 hat sich die mittlere Jahrestemperatur in Rostock um über 0,5 Kelvin erhöht. Der mittlere Niederschlag jedoch um 194,5 Liter je Quadratmeter gesunken.

Während die Monate Januar, Februar, März, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November und Dezember von den Durchschnittstemperaturen im Vergleich 2011 und 2022 wärmer wurden, fand im Laufe der Jahre im Monat April eine Abkühlung statt.

Der Diraktvergleich bei den Temperaturen zeigt nochmals deutlicher, das alle Monate, bis auf den Monat April, im Schntt wärmer werden.

Temperaturvergleich
Temperaturvergleich Rostock 2011 grün und 2022 rot

Der Direktvergleich beim Niederschlag zeigt dagegen, dass die Monate Juni, Juli, August und Dezember trockener werden, Januar bis April sowie September, Oktober und November mehr Niederschläge bringen. Seit Jahren zeichnet sich ab, das der Monat März der trockenste Monat im Jahr ist. Der Monat Juli ist bisher der Monat mit den meisten Niederschlägen, hier bedingt durch saisonal auftretende Starkregenschauer und Gewitter.

Temperaturvergleich
Temperaturvergleich Rostock 2012 grau und 2022 blau

Fazit

Die Jahresmitteltemperaturen steigen kontinuierlich an und die Jahre im Schnitt immer trockener, wobei es auch in den letzten Jahren von 2012 bis 2022 Ausnahmen gibt, so war das Jahr 2011 mit insgesamt 850 Litern Jahresniederschlag das nasseste Jahr und 2018 mit 534 Litern das trockenste der gezeigten Jahre.

Der trockenste Monat zwischen 2011 und 2022 war der Monat November 2011 mit 4 Litern je Quadratmeter, gefolgt von März 2007 und Mai 2016 mit je 7 Litern Regen je Quadratmeter, sowie Mai 2023 mit 8 und Mai 2018 mit 9 Litern Regen je Quadratmeter und der nasseste Monat war der August 2011 mit 180 Litern Regen je Quadratmeter war der

Bei den Jahresmitteltemperaturen war das Jahr 2012 mit einer Mitteltemperatur von 9,9°C das kälteste, 2018 das wärmste mit einer Mitteltemperatur von 11,48, dicht gefolgt von 2017 mit 11,47 und 2019 mit 11,43°C.

Das kälteste Jahr von 1996 bis 2022 war das Jahr 1996 mit einer Jahresmitteltemperatur von 7,87°C, gefolgt von 1997 mit 9,81 und 2004 mit 9,82°C. Das Jahr 2000 stach aus den Jahren 1996 bis 2010 mit einer Jahresmitteltemperatur von 10,75°C dagegen heraus. Im Jahr 1996 hatten wir vom 1. Januar bis zum 15. März Dauerfrost. Nach einem frostfreie Tage kamen nochmals 14 Tage mit frostigen Nächten hinzu. Während 1996 die Tiefste Temperatur im Januar bei -15°C lag, wurde die höchste Temperatur im Juni mi 31°C erreicht, wobei der 7. Juni 1996 der einzige heiße Tag (Temperatur größer 30,0°C) des Jahres war.

Die tiefste Temperatur 2011 bis 2022 lag bei -16,7°C, die höchste Temperatur bei +37,6. Nehmen wir die Werte ab 1996 dazu, so ändert sich weder bei der Höchsttemperatur noch bei der Tiefsttemperatur etwas. Beide Rekordwerte wurden zwischen 2011 und 2022 erreicht, die Höchsttemperatur dabei 2022.

Fortsetzung folgt...

Text: Maik Thomaß
erstellt am 23.01.2023 13:00
geändert am 21.02.2024 - 15:08