Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 95  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 804  |  Gestern: 3439  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4378289  |  Seitenaufrufe: 84457361
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2016 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 09.01.2017
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die ausführlichste Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern vom 9. Januar 6:00 Uhr bis 12. Januar 2017 18:00 Uhr (Nr: 4291)

Ab Dienstag wechselhaft, Mittwoch und Donnerstag stürmisch mit Schnee am Donnerstag

Die Wetterlage: Montag liegt Mecklenburg-Vorpommern noch im Einflussbereich einer Hochdruckzone über Süd-, West- und Mitteleuropa, an deren Nordseite mildere Nordatlantikluft herangeführt wird. Im Laufe des Dienstags verlagert sich ein Tief vom Nordatlantik zur nördlichen Nordsee. Dessen Warmfront wird in abgeschwächter Form teile Mecklenburgs erfassen. Mittwoch zieht ein Sturmtief südlich Islands nach Skandinavien. Auf dessen Vorderseite gelangt milde Nordatlantikluft nach Mecklenburg-Vorpommern. Es sorgt für stürmisches Wetter. Am Donnerstag fließt auf der Rückseite des Tiefs polare Kaltluft ein. So gehen die anfänglichen Regenfälle in kräftige Schneeschauer über. Diese ziehen mit Sturmböen übers Land, so dass es zu Schneeverwehungen kommen kann.

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 09.01.2017

Heute ist der Himmel über unserem Land wechselnd bis stark bewölkt und es bleibt trocken. Vereinzelt halten sich dichte Nebelfelder. Der Wind ist schwach bis mäßig aus südwestlichen bis südlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf -1 bis +2 Grad ansteigen.

In der kommenden Nacht bleibt es bei einem locker bis stärker bewölkten Himmel trocken. Die Tiefstwerte der Nacht liegen zwischen -1 und -5 Grad. Verbreitet muss mit Reifglätte gerechnet werden. Der Wind ist mäßig bis frisch und stark böig aus südlichen Richtungen.

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten
Die weiteren Aussichten: Dienstag ist der Himmel über Vorpommern locker bewölkt und es bleibt trocken, in Mecklenburg verdichten sich dagegen die Wolken. Sie bringen von der Mecklenburger Bucht bis zur Elbe etwas Schnee. Es kann glatt werden. Bei Tageshöchsttemperaturen zwischen -3 und +1 Grad weht ein mäßiger und böiger Wind aus südlichen Richtungen.
Mittwochvormittag bleibt es bei einem locker bewölkten Himmel trocken. Im Laufe der Mittags- und Nachmittagsstunden breiten sich von Westen her dichte Wolken aus, die Regen bringen, der anfangs anfangs mit Schnee vermischt sein kann. Es muss mit glatten Straßen gerechnet werden. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen -3 Grad im Südosten unseres Landes und 5 Grad an der mecklenburgischen Ostseeküste. Der Wind ist frisch bis stark, an der Küste stürmisch. Verbreitet werden stürmischen Böen und Sturmböen aus südwestlichen Richtungen erreicht. .
In der Nacht auf Donnerstag gehen die Niederschläge von Regen in Schnee über. Donnerstag selbst ist der Himmel wechselnd bewölkt. Dabei gibt es Schneeschauer. Die Temperatur steigt auf 2 bis 4 Grad an. Der Wind ist frisch bis stark mit stürmischen Böen und einzelnen Sturmböen aus südwestlichen bis westlichen Richtungen. Verbreitet muss mit Glätte und vereinzelt mit Schneeverwehungen gerechnet werden.
Hinweis: Glätte durch überfrierende Nässe auf Straßen und Gehwegen. Sichtbehinderungen durch Nebel.

Text: Maik Thomaß, 09.01.2017 - 05:37

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren