Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 76  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1001  |  Gestern: 1694  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4356183  |  Seitenaufrufe: 83803139
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2016 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 01.01.2017
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die ausführlichste Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern vom 2. Januar 6:00 Uhr bis 5. Januar 2017 18:00 Uhr (Nr: 4277)

Ab Dienstag stürmisch, Mittwoch Schneeschauer und mögliche Schneeverwehungen, Donnerstag Dauerfrost.

Die Wetterlage: Auf der Rückseite eines Tiefs mit Kern über dem Nordwesten Russlands fließt vorübergehend polare Kaltluft nach Mecklenburg-Vorpommern. Diese wird im Laufe des Dienstags durch milde Nordatlantikluft, die auf der Vorderseite eines Sturmtiefs, welches sich von Island nach Skandinavien verlagert, herangeführt. Das Tief zieht bis Mittwoch über die zentrale Ostsee ins Baltikum. Auf der Rückseite fließt kalte Polarluft nach Mecklenburg-Vorpommern. Das Tief sorgt außerdem für stürmisches Wetter. Am Donnerstag liegen wir zwischen einer sich von Großbritannien nach Skandinavien ausbreitenden Hochdruckzone und dem Tief über Westrussland. Dabei fließt in einer nördlichen Strömung vorübergehend Kaltluft in unser Vorhersagegebiet.

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 02.01.2017

Heute Vormittag gibt es in den südlichen Landesteilen noch etwas Schnee, der mittags nach Süden abzieht. Nachfolgend zeigt sich im gesamten Land die Sonne von einem locker bewölkten Himmel und es bleibt, bis auf einzelne Schnee- oder Graupelschauer, trocken. Bei Tageshöchsttemperaturen zwischen 2 und 3 Grad weht ein mäßiger Nord- bis Nordwestwind.

In den Abendstunden ist der Himmel über Vorpommern noch locker bewölkt. In Mecklenburg verdichten sich die Wolken und bringen erste Niederschläge, anfangs als Schnee, der in Regen übergeht. Der Niederschlag kommt nach Mitternacht auch in Vorpommern an. Auch hier fällt anfangs Schnee, der zum Morgen in Regen übergeht. Es muss verbreitet mit Glätte gerechnet werden. Die Tiefstwerte der Nacht liegen zwischen 2 Grad an der Ostseeküste und -2 Grad im Binnenland. Der Wind ist mäßig, zum Morgen böig aus westlichen Richtungen.

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten
Die weiteren Aussichten: Dienstag ist der Himmel stark bewölkt bis bedeckt. Morgens setzt leichter Regen ein, der sich zum Nachmittag verstärkt. Die Sonne kommt kaum zum Vorschein. Der Wind ist mäßig, am Nachmittag stark mit ersten stürmischen Böen aus südwestlichen bis westlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf 6 bis 7 Grad ansteigen. An der Ostseeküste und in freien Lagen gibt es Sturmböen.
Mittwochvormittag gibt es bei einem raschen Wechsel aus Sonne und Wolken teilweise kräftige Schnee- und Graupelschauer. Am Nachmittag verdichten sich die Wolken und bringen leichte Schneefälle. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 3 und 4 Grad. Der Wind ist frisch bis stark mit stürmischen Böen und Sturmböen aus nordwestlichen bis nördlichen Richtungen unterwegs. In Verbindung mit Schneeschauern und leichtem Schneefall kann es zu leichten Schneeverwehungen kommen.
Donnerstag ist der Himmel über unserem Land stark bewölkt bis bedeckt. Vereinzelt gibt es etwas Schnee. Der Wind ist mäßig, kommt aus nördlichen Richtungen und lässt die Temperaturen auf -2 bis 0 Grad ansteigen.
Hinweis: Glätte durch überfrierende Nässe und Neuschnee.

Text: Maik Thomaß, 02.01.2017 - 06:00

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren