AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 206  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1281  |  Gestern: 3363  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4529944  |  Seitenaufrufe: 89264165
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2016 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 11.01.2016
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die ausführlichste Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern vom 11. Januar 19:00 Uhr bis 14. Januar 2016 18:00 Uhr (Nr: 3705)

Dienstag teilweise kräftige Schneefälle, Mittwoch und Donnerstag wieder frostiger

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 12.01.2016

In den Abend- und Nachtstunden halten sich teilweise dichte Hochnebel- und Nebelfelder. Nach Mitternacht fällt auf den Wolken zwischen der Mecklenburger Bucht, der Elbe und der Müritz etwas Nieselregen oder Schneegriesel. Es gibt verbreitet Glätte durch überfrierende Nässe. Die Tiefstwerte der Nacht liegen zwischen +1 und 0 Grad. In geschützten Lagen gibt es leichten Frost. Der Wind ist schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen.

Dienstagvormittag fällt an der Elbe, der Westgrenze zu Schleswig-Holstein und Niedersachsen und an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt und Brandenburg aus dichten Wolken zeitweise Schnee. Teilweise kann auch kräftiger Schneefall dabei sein. Sonst ist der Himmel erst einmal hochnebelartig bewölkt. Teilweise halten sich Nebelfelder. Am Nachmittag kommen die leichten bis mäßigen Schneefälle bis zu einer Linie Rostock – östliche Seenplatte voran. Vor allem Richtung Elbe fällt teilweise kräftig Schnee, der mit Regen vermischt sein kann. Vom Darß und Rügen bis zum Randowbruch bleibt es trocken, teilweise neblig. Die Temperatur steigt bei einem schwachen bis mäßigen östlichen bis südöstlichen Wind auf 1 bis 3 Grad an. Es muss weiterhin mit Glätte durch Neuschnee gerechnet werden.

Die weiteren Aussichten: Mittwochvormittag fällt aus dichten Wolken zeitweise Schnee. Dieser zieht in den Nachmittagsstunden nach Süden ab. Ab und an lockert die Wolkendecke auf. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 1 und 2 Grad. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger von Nordost auf Nordwest drehender Wind.
Donnerstagvormittag gibt es von Rügen bis Usedom noch etwas Schnee. Sonst ist der Himmel über unserem Land locker bewölkt und es bleibt trocken. Auch über Usedom und Rügen gibt es am Nachmittag etwas Sonne. Bei einem schwachen Südwest- bis Südwind steigt die Temperatur am Tag auf -1 bis +1 Grad an.
Hinweis: Glätte durch überfrierende Nässe und Neuschnee. Sichtbehinderungen durch Nebel.

Text: Maik Thomaß, 11.01.2016 - 15:10

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren