Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 266  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1250  |  Gestern: 1619  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4359251  |  Seitenaufrufe: 83954639
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 14.11.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 18.11.2013 18:00 Uhr (Nr.: 3002)

"Nach Nebel meist zunehmend bewölkt, vereinzelt Hochnebel."

Der Wetterbericht für Donnerstag den 14. November 2013.

Der heutige Donnerstag zeigte sich vom Wetter her eher herbstlich. So lösten sich die Dunst- und Nebelfelder der Nacht in Mecklenburg-Vorpommern auf. Zurück blieben teilweise dichtere Wolkenfelder, die hin und wieder die Sonne zum Vorschein kommen ließen. Niederschläge gab es keine nennenswerten. Der Wind war schwach, zeitweise mäßig und kam aus südlichen bis südwestlichen Richtungen und ließ die Temperatur auf knapp 5 Grad in Puttbus auf Rügen und 7 Grad in Heiligendamm ansteigen.

Die Wetterlage am 15.11.2013

Deutschland liegt am Freitag im Einflussbereich zweier Hochdruckzonen. Eine liegt mit Zentrum südwestlich der britischen Inseln, die zweite über Osteuropa. Über Frankreich bildet sich ein Höhentief, auch Kaltlufttropfen genannt, aus. Dieses Höhentief transportiert auf seiner Ostseite sehr milde Luftmassen aus dem zentralen Mittelmeer über die Alpen und sorgt hier für eine Inversionswetterlage. Während sich am Freitag vor allem in der Mitte Deutschlands die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel zeigt, verdichten sich im Norden zunehmend die Wolken. Richtung Dänemark kann es etwas Niesel- oder Sprühregen geben. Südlich des Mains ist der Himmel nach Nebelauflösung teilweise stark bis hochnebelartig bewölkt. Am Vormittag kann es noch etwas Sprühregen oder Schneegriesel geben. In Bayern halten sich die Nebelfelder der Nacht fast den ganzen Tag. Der Wind ist allgemein schwach, am Nachmittag im Westen und Südwesten mäßig und kommt aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen. Im Norden schlägt er westliche bis südwestliche Richtungen ein. Die Temperaturspanne reicht von 2 Grad im Nebel bis 12 Grad an der Nordsee und im Emsland.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Montag den 18. November 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 15.11.2013
In der kommenden Nacht ist der Himmel wechselnd, teils stärker bewölkt. Es bleibt aber trocken. Es können sich teilweise dichte Nebelfelder ausbreiten, die in den Morgenstunden für Behinderungen im Berufsverkehr sorgen. Die Temperatur sinkt im Laufe der Nacht auf 5 bis -2 Grad ab. Dabei muss mit Reifglätte und Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden. Der Wind ist schwach und kommt aus südlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 15.11.2013
Nach der Auflösung von Nebelfeldern zeigt sich am Donnerstagvormittag die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel. Im Laufe des weiteren Tages kommen von Nordwesten dichtere hochnebelartige Wolkenfelder aufgezogen. Diese bringen aber nur selten ein paar Regentropfen. Die Temperatur steigt auf 6 bis 8 Grad an. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus südwestlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Sonnabend zeigt sich die Sonne eher selten. Dafür ziehen immer wieder dichte Wolkenfelder über unser Vorhersagegebiet. Diese bringen lokal Nieselregen. Die Temperatur steigt auf 7 bis 9 Grad an. Der Wind ist teilweise böig und kommt aus südwestlichen bis westlichen Richtungen.
Dichte hochnebelartige Wolkenfelder färben am Sonntag den Himmel in ein einheitliches Grau. Die Sonne kommt nur sehr selten zum Vorschein. Immer wieder gibt es Nieselregen oder Sprühregen bei Höchstwerten zwischen 6 und 9 Grad. Der Wind kommt aus westlichen Richtungen und ist allgemein schwach.
Einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken gibt es am Montag. Es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 4 bis 6 Grad an. Der Wind kommt mäßig aus südwestlichen Richtungen.

Hinweis: Sichtbehinderungen durch dichte Nebelfelder und Rutschgefahr durch Raureif und überfrierende Nässe. Rutschgefahr durch Laub auf den Straßen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren