Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 214  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 97  |  Gestern: 3837  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4369821  |  Seitenaufrufe: 84197120
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 07.11.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 11.11.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2995)

"Meist stark bewölkt mit Niesel- oder Sprühregen."

Der Wetterbericht für Donnerstag den 7. November 2013.

Auch der heutige Donnerstag startete in weiten Teilen von Mecklenburg-Vorpommern mit regnerischen Wetter. Zwar ließ im Laufe des Vormittags der Regen nach. Es blieb aber meist stark bewölkt. Die Sonne zeigte sich vor allem Richtung Ostsee. Am Nachmittag zogen von Nordwesten ein paar Schauer ins Land. Zuvor schaffte es die Temperatur auf 8 Grad in Puttbus auf Rügen und knapp 12 Grad in Lübstorf bei Schwerin. Der Wind war meist mäßig und drehte von Süd auf West.

Die Wetterlage am 08.11.2013

Deutschland bleibt auch am Freitag im Bereich von Tiefdruckgebieten, die vom Nordatlantik über Island nach Skandinavien ziehen. Im Tagesverlauf bildet sich über England ein weiteres Tiefdruckgebiet, das im Laufe der Nacht auf Sonnabend unter Verstärkung auf die Nordsee zieht. Während die Tiefs vor allem das Wetter im Norden Deutschlands bestimmen, gelangt der Süden vorübergehend in den Einflussbereich einer Hochdruckzone über Südosteuropa. In der am Freitag vorherrschenden Südwestströmung gelangt warme und feuchte Luft aus dem westlichen Mittelmeer nach Deutschland. Vor allem der Süden profitiert von dieser. Der Norden bleibt in der Zufuhr kühler Meeresluft. Eine Luftmassengrenze bildet sich im Übergangsbereich beider Luftmassen quer über Deutschland und bringt in einem Streifen vom Saarland über Hessen und Thüringen bis nach Brandenburg, Berlin und Sachsen zeitweise Regen. Im Norden gibt es neben dichten Wolken und Hochnebel auch ein paar Sonnenstrahlen. Ebenfalls etwas Sonnenschein gibt es zwischen Main und Alpen, wobei auch hier Hochnebel auftreten kann. Am späten Nachmittag kann es im Saarland auch einzelne Gewitter geben. Die Temperaturspanne reicht von 9 bis 11 Grad im Norden und der Mitte Deutschlands und bis zu 17 Grad im Süden Deutschlands. Im Bereich der Luftmassengrenze kann es im Tagesverlauf einzelne stürmische Böen, im höheren Bergland auch Sturmböen geben.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Montag den 11. November 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 08.11.2013
In der kommenden Nacht ist der Himmel überwiegend stark bewölkt. Zeitweise kann es aus den Wolken etwas nieseln. Die Temperatur geht im Laufe der Nacht auf Werte um 6 Grad zurück. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus West bis Südwest.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 08.11.2013
Am Freitag überwiegen die dichten Wolken. Sie lassen die Sonne eher selten scheinen. Dafür kann es aus den Wolken gelegentlich etwas Nieselregen oder Sprühregen geben. Die Temperatur pendelt sich bei Werten zwischen 9 und 10 Grad ein. Der Wind ist meist schwach und kommt aus südwestlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Sonnabendvormittag ziehen erneut dichte Wolken über unser Vorhersagegebiet und bringen Regen, der zum Mittag und Nachmittag auf die Ostsee abzieht. Am Nachmittag kann sich kurzzeitig die Sonne zeigen. Die Temperatur steigt auf 8 bis 11 Grad an. Der Wind kommt frisch bis stark mit stürmischen Böen aus südwestlich Richtungen. Vereinzelt kann es Sturmböen geben.
Sonntag wird sich die Sonne eine Pause gönnen und Regenwolken, die über unser Vorhersagegebiet ziehen, den Vorrang lassen. Immer wieder kommt es zu teilweise kräftigeren Regen. Die Temperatur steigt dabei nur auf 4 bis 8 Grad. Der Wind ist weiterhin stark bis stürmisch und kommt aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen.
Montag wechseln sich Sonne und Wolken am Himmel ab. Es bleibt meist trocken. Die Temperatur steigt auf 5 bis 7 Grad. Der Wind ist weiterhin stark böig und kommt aus westlichen bis südwestlichen Richtungen.

Hinweis: Rutschgefahr durch Laub auf den Straßen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren