Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 66  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 292  |  Gestern: 1200  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4356674  |  Seitenaufrufe: 83861899
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 09.09.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 13.09.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2936)

"Wechselnd wolkig mit teilweise gewittrigen und kräftigen Schauern."

Der Blick auf Montag den 9. September 2013.

Mit kräftigen Regenfällen startet der heutige Montag in Mecklenburg. Während sich der Regen zum Nachmittag auch nach Vorpommern ausbreitete, trocknete es von Süden her ab. Die Temperatur stieg am Tag auf 12 bis 16 Grad. Der Wind war mäßig, zeitweise frisch bis stark mit einzelnen stürmischen Böen entlang der Küste aus nordwestlichen bis westlichen Richtungen unterwegs.

Die Wetterlage am 10.09.2013

Deutschland bleibt auch am Dienstag im Einflussbereich von Tiefdruckgebieten. Während sich ein Tief im Laufe der Morgenstunden über Nordrhein-Westfalen auflöst, zieht ein neues Tief von der Nordsee Richtung Holland. Ein weiteres kleines Tief bleibt fast unverändert über Südskandinavien. Zeitgleich erstreckt sich eine Hochdruckzone über Osteuropa und eine weitere von den Azoren bis nach Großbritannien. Auf der Rückseite der Tiefdruckgebiete über Mitteleuropa und der Nordsee gelangt sehr kalte Luft aus dem Polargebiet nach Mitteleuropa. Die Warmfront des Tiefs überquert am Vormittag den Norden und die Mitte Deutschlands mit dichteren Wolken und Regen. Auch im Süden gibt es zeitweise kräftigeren Regen. Dieser wird sich hier teilweise bis in die Abendstunden halten. Im Osten Bayerns, im Westen und Nordwesten sind am Nachmittag teilweise kräftige Schauer und Gewitter möglich. Im Westen und Nordwesten gehören diese zur Kaltfront des Tiefs über der Nordsee. Im Süden steigt die Temperatur im Regen kaum über 12 Grad. Am wärmsten wird es mit Unterstützung von Sonnenschein im Osten von Brandenburg und Sachsen mit 22 Grad.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 13. September 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 10.09.2013
Am Abend ziehen die letzten Regenwolken rasch aus Mecklenburg-Vorpommern nach Nordosten ab. Von Südwesten her lockert die Wolkendecke stärker auf und die Sterne zeigen sich für längere Zeit. In den Morgenstunden können sich lokal dichte Frühnebelfelder bilden. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf 12 bis 8 Grad ab. Der Wind ist dabei anfangs noch böig, nach Mitternacht schwach bis mäßig und kommt zunehmend aus südwestlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 10.09.2013
Nach der Auflösung von Frühnebelfeldern zeigt sich am Dienstag die Sonne von einem wechselnd wolkigen Himmel. Dabei treten erneut Schauer auf, die vor allem am Nachmittag kräftiger ausfallen und teilweise gewittrig sein können. Die Temperatur steigt auf 15 bis 16 Grad am Nachmittag. Der Wind ist schwach bis mäßig, in Schauernähe böig und kommt aus südöstlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Mittwoch gibt es einen Mix aus Sonne, Wolken und weiteren Schauern, die über unser Vorhersagegebiet ziehen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 16 und 19 Grad. Der Wind kommt aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen und ist schwach bis mäßig.
Freundlicher zeigt sich der Donnerstag. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken bleibt es trocken und die Temperatur steigt am Tag auf spätsommerliche 18 bis 22 Grad. Der Wind ist schwach und kommt aus Südwest.
Freundlich zeigt sich auch der Freitag. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken gibt es am Nachmittag einzelne Schauer. Die Temperatur steigt auf 18 bis 21 Grad. Der Wind kommt aus nordwestlichen Richtungen und ist schwach.

Hinweis: Aquaplaninggefahr in Verbindung mit teilweise kräftigen Regenschauern. Rutschgefahr durch Laub auf den Straßen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren