Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 84  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 613  |  Gestern: 1200  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4356995  |  Seitenaufrufe: 83894700
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 19.08.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 23.08.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2915)

"Leicht bis locker bewölkt und trocken."

Der Blick auf Montag den 19. August 2013.

Der heutige Wochenstart zeigte sich in Mecklenburg-Vorpommern zweigeteilt. Während sich am Vormittag noch zeitweise die Sonne entlang der Küste zeigte, verdichteten sich in den südlichen Landesteilen die Wolken und brachten am Nachmittag zeitweise länger anhaltende und kräftige Regenschauer. Die Temperatur kletterte am Kap Arkona auf 18 Grad und 22 Grad in Penkun. Dabei war der Wind nur schwach unterwegs. In den nördlichen Landesteilen kam er aus nördlichen bis nordöstlichen Richtungen. In den südlichen eher aus Südost bis Ost.

Die Wetterlage am 20.08.2013

Das Tief, das am Montag für Schauer, Gewitter und Regen in Deutschland sorgte, zieht bis Dienstag rasch zum Baltikum. Zeitgleich breitet sich über Mitteleuropa eine Hochdruckzone aus, die sich bis auf den Nordatlantik erstreckt. Während der Norden Deutschlands noch im Bereich kühlerer Nordatlantikluft befindet, ihr herrscht eine westliche Höhenströmung vor, gerät der Süden Deutschlands zunehmend in den Bereich wärmerer und trockenerer Festlandsluft. Grund ist hier eine nordöstliche bis östliche Höhenströmung. Gleichzeitig sorgt ein Tief über Großbritannien für eine Drehung der Höhenströmung auf Südwest. Allerdings macht diese sich erst zur Mitte und zum Ende der Woche bemerkbar. Am Dienstag gibt es in Deutschland wieder mehr Sonne. Diese teilt sie sich mit lockeren Wolkenfeldern. Nur selten gibt es noch kurze Schauer. Die Temperaturspanne reicht dabei von 19 Grad im Südosten Bayerns bis 23 Grad in Brandenburg und am Oberrhein. Das Wetter am Dienstag in einigen Städten in Deutschland: Berlin leicht bis locker bewölkt 23 Grad, Bremen leicht bis locker bewölkt 20 Grad, Dresden leicht bis locker bewölkt 22 Grad, Düsseldorf leicht bis locker bewölkt 21 Grad, Erfurt leicht bis locker bewölkt 22 Grad, Hamburg leicht bis locker bewölkt 20 Grad, Hannover leicht bis locker bewölkt 21 Grad, Kiel leicht bis locker bewölkt 20 Grad, Magdeburg leicht bis locker bewölkt 22 Grad, Mainz leicht bis locker bewölkt 23 Grad, München leicht bis locker bewölkt 20 Grad, Potsdam leicht bis locker bewölkt 23 Grad, Saarbrücken leicht bis locker bewölkt 22 Grad, Schwerin leicht bis locker bewölkt 20 Grad, Stuttgart leicht bis locker bewölkt 21 Grad, Wiesbaden leicht bis locker bewölkt 23 Grad.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 23. August 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 20.08.2013
Am Abend und in der Nacht auf Dienstag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern anfangs noch stärker bewölkt. Zum Morgen hin werden die Wolken weniger, so dass der Blick auf die Sterne frei wird. Lokal können sich Frühnebelfelder ausbreiten. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf 16 bis 11 Grad ab. Der Wind ist dabei schwach und dreht auf Nordwest.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 20.08.2013
Am Dienstag zeigt sich die Sonne, nach der Auflösung von Frühnebelfeldern, von einem leicht bis locker bewölkten Himmel. Es bleibt trocken. Die Temperatur steigt in den Nachmittagsstunden auf 18 bis 20 Grad entlang der Küste und 20 bis 22 Grad im Landesinneren. Der Wind ist schwach, an der Ostsee zeitweise mäßig und kommt aus nordwestlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Von Mittwoch bis Freitag setzt sich freundliches Sommerwetter durch. Neben lockeren Wolkenfeldern zeigt sich die Sonne und es bleibt trocken. Der Wind dreht von West am Mittwoch auf Nordost bis Ost am Donnerstag und Freitag. Er bleibt schwach und lässt die Temperatur auf 20 bis 23 Grad am Mittwoch und 22 bis 26 Grad am Donnerstag und Freitag.

Hinweis: In den Morgenstunden können Frühnebelfelder für Sichtbehinderungen sorgen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren