Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 198  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 2622  |  Gestern: 1619  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4360623  |  Seitenaufrufe: 83987816
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 04.08.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 08.08.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2900)

"Freundlich, trocken und warm."

Der Blick auf Sonntag den 4. August 2013.

Vor allem an der Küste zeigte sich am Vormittag die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel. Zeitgleich hielten sich dichte Wolken im Süden des Landes. Diese brachten erste Schauer. Zum Mittag und Nachmittag breiteten sich die dichten Wolken auch an die Küste aus. Es gab einzelne Schauer. Von Südwesten her lockerte die Wolkendecke wieder auf. Die Temperatur erreichte 20 Grad auf Hiddensee und am Kap Arkona. 25 Grad wurden dagegen in Neustrelitz erreicht. Der Wind war schwach, an der Ostsee zeitweise mäßig aus nördlichen Richtungen unterwegs.

Die Wetterlage am 05.08.2013

Am Montag gerät Deutschland auf die Vorderseite von Tiefdruckgebieten über dem Nordatlantik, Großbritannien und Frankreich. Zwischen diesen Tiefdruckgebieten und einer Hochdruckzone, die sich von Nordosteuropa über Skandinavien und Polen bis ins östliche Mittelmeer erstreckt, gelangt in einer südlichen Strömung sehr heiße Luft aus Nordafrika über das Mittelmeer nach Deutschland. Über dem Mittelmeer reichert sich diese heiße Luft zunehmend mit Feuchtigkeit an und wird energiereicher. Verbreitet zeigt sich am Montag in Deutschland die Sonne. Im Tagesverlauf bilden sich Quellwolken, die vor allem im Süden und der Mitte am Nachmittag erste Hitzegewitter bringen. Die Temperaturspanne reicht dabei von 25 Grad auf Usedom bis 34 Grad in Mannheim und Stuttgart. Das Wetter in einigen Städten in Deutschland am Montag: Kiel leicht bewölkt 25 Grad, Binz auf Rügen leicht bewölkt 24 Grad, Lübeck leicht bewölkt 27 Grad, Hamburg leicht bewölkt 27 Grad, Bremen leicht bewölkt 30 Grad, Hannover leicht bewölkt 31 Grad, Magdeburg leicht bewölkt 29 Grad, Berlin leicht bewölkt 29 Grad, Dresden leicht bewölkt 30 Grad, Leipzig leicht bewölkt 31 Grad, Köln leicht bewölkt, nachmittags Hitzegewitter 30 Grad, Kassel leicht bewölkt, nachmittags Hitzegewitter 31 Grad, Mannheim leicht bewölkt, nachmittags Hitzegewitter 33 Grad, Stuttgart leicht bewölkt, nachmittags Hitzegewitter 34 Grad, Erfurt leicht bewölkt, nachmittags Hitzegewitter 31 Grad, Nürnberg leicht bewölkt, nachmittags Hitzegewitter 32 Grad, Ulm leicht bewölkt, nachmittags Hitzegewitter 32 Grad, München leicht bewölkt, nachmittags Hitzegewitter 30 Grad.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Donnerstag den 8. August 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 05.08.2013
Am Abend und in der Nacht auf Montag ziehen die letzten Schauer und Gewitter nach Osten ab. Nachfolgend ist der Himmel gering bewölkt. Es bleibt trocken. In den Morgenstunden können sich lokal Nebelfelder ausbreiten. Die Temperatur geht bis zum Sonnenaufgang auf 15 bis 13 Grad zurück. Dabei weht ein schwacher Wind, der aus unterschiedlichen Richtungen kommt.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 05.08.2013
Am Montag zeigt sich, nach der Auflösung von Nebelfeldern, die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel. Es bleibt trocken. Bis zum Nachmittag steigt die Temperatur auf 22 bis 25 Grad an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind und 24 bis 29 Grad im Binnenland. Der Wind ist schwach, an der Küste zunehmend mäßig und kommt aus östlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Bereits am Dienstagmorgen können erste Schauer und Gewitter über Mecklenburg-Vorpommern ziehen und hier Gewitterweckdienst spielen. Im Tagesverlauf gibt es einen Mix aus Sonne, Wolken und teilweise kräftigen Schauern und Gewittern, lokal auch Unwettern. Die Temperatur steigt am Tag auf 25 bis 32 Grad. Abgesehen von Gewitterböen ist der Wind schwach und kommt aus südwestlichen Richtungen.
Auch am Mittwoch geht es mit teilweise kräftigen und unwetterartig ausfallenden Schauern und Gewittern weiter. Zwischen diesen kommt die Sonne zum Vorschein. Die Temperatur steigt auf 26 bis 31 Grad. Der Wind kommt aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen und ist allgemein schwach. In Gewitternähe kann es Sturmböen geben.
Der Donnerstag ist noch etwas unsicher. So wie es derzeit aussieht, könnte es vor allem am Vormittag kräftige Regenfälle geben. Zum Mittag und Nachmittag scheint der Regen dann nach Osten abzuziehen und der Sonne Platz zu machen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 21 und 26 Grad. Dabei weht ein teilweise recht kräftiger und stark böiger Wind aus südwestlichen bis westlichen Richtungen.

Hinweis: Am Montag besteht bei Temperaturen um 30 Grad in den südlichen Landesteilen eine hohe Wärmebelastung. Sportliche Aktivitäten sollten in die Morgen- oder Abendstunden verlegt werden. Menschen mit Kreislaufproblemen sollten die Mittagshitze meiden und viel trinken. Sonnenbrandgefahr nach 10 bis 15 Minuten an der Küste und 15 bis 25 Minuten im Binnenland. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren