Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 220  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 636  |  Gestern: 3902  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4362539  |  Seitenaufrufe: 84028032
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 19.06.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 23.06.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2854)

"Wechselnd wolkig, kräftige Gewitter und heiß."

Der Blick auf Mittwoch den 19. Juni 2013.

Der Sommer hat Mecklenburg-Vorpommern voll im Griff. Nachdem sich am Morgen und Vormittag vielfach die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel schien, bildeten sich im Tagesverlauf ein paar Wolken, die vor allem im Nordwesten des Landes am Nachmittag erste kräftigere Schauer brachten. Die Temperatur erreichte angenehm frische 19 Grad am Kap Arkona und 32 Grad im Müritz-Nationalpark. Der Wind kam mäßig aus südöstlichen Richtungen.

Die Wetterlage am 20.06.2013

Ein Tief über dem Südwesten Deutschlands verlagert sich im Laufe der Nacht weiter in die Mitte Deutschlands. Am Donnerstag liegt es über Brandenburg. Dieses Tiefdruckgebiet bringt auf seiner Vorderseite sehr heiße und zunehmend feuchte Luft aus Nordafrika über das Mittelmeer nach Deutschland. Seine Kaltfront erfasst Deutschland am Mittwochabend mit kräftigen Schauern und Gewittern, die lokal unwetterartig ausfallen können. Diese ersten Schauer und Gewitter überqueren den Nordwesten und Norden Deutschlands bis zum Donnerstagmorgen. Am Donnerstag formiert sich die Kaltfront neu. Sie liegt in einem Streifen von der Ostsee bis nach Baden-Württemberg. In diesem Streifen gibt es teilweise unwetterartig ausfallende Schauer und Gewitter, die von Hagel, Sturmböen, Starkregen und einzelnen Tornados begleitet werden. Im Westen gibt es noch einzelne Gewitter. Von Brandenburg bis Sachsen und Ostbayern gibt es nur einzelne Gewitter. Meist bleibt es hier noch bis zum Abend trocken. Die Temperatur steigt in der Westhälfte auf 20 bis 26 Grad. Im Osten und Süden werden nochmals heiße 30 bis 37 Grad erreicht.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonntag den 23. Juni 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 20.06.2013
Am Abend und in der Nacht auf Donnerstag überqueren teilweise kräftige Schauer und Gewitter Mecklenburg-Vorpommern von West nach Ost. Diese können lokal mit Starkregen, Hagel und Sturmböen auftreten. Zum Morgen hin lässt die Gewittertätigkeit wieder nach. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf Tiefstwerte zwischen 20 und 18 Grad. Der Wind ist vorübergehend frisch und böig aus teilweise unterschiedlichen Richtungen unterwegs. In Gewitternähe muss mit Sturmböen gerechnet werden.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 20.06.2013
Am Donnerstag starten wir erst einmal mit einem Mix aus Sonne, Wolken und ersten Schauern in den Tag. Im Tagesverlauf bilden sich erneut unwetterartig ausfallende Schauer und Gewitter mit Platzregen, Hagel, Sturmböen und einzelnen Tornados. Die Temperatur steigt auf 18 bis 25 Grad an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind und 28 bis 35 Grad abseits der Küsten. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Ost bis Nordost. In Gewitternähe sind Sturmböen möglich.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Von Freitag bis Sonntag setzt sich wieder ruhigeres Wetter durch. Am Freitag gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Es bleibt trocken. Am Sonnabend und Sonntag können einzelne Schauer auftreten, zwischen denen sich aber auch die Sonne zeigt. Die Temperatur steigt am Freitag nochmals auf 24 bis 29 Grad an. Am Sonnabend und Sonntag werden 19 bis 25 Grad erreicht. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus West bis Südwest.

Hinweis: In der Nacht auf Donnerstag und am Donnerstag kann es in Verbindung mit Gewittern zu Aquaplaning kommen. Es muss mit teilweisen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Durch Sturmböen können Bäume entwurzeln. Es besteht Blitzschlaggefahr. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren