Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 221  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 638  |  Gestern: 3902  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4362541  |  Seitenaufrufe: 84028060
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 30.04.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 04.05.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2805)

"Leicht bis locker bewölkt und trocken."

Der Blick auf Dienstag den 30. April 2013

Ein paar dichtere hohe und mittelhohe Wolkenfelder zogen heute über Mecklenburg-Vorpommern hinweg, hinter denen sich die Sonne für einige Momente versteckte. Zum Nachmittag und Abend lösten sich die Wolken mehr und mehr auf, so dass zumindest am Abend noch der versprochene Sonnenschein kam. Die Temperatur stieg auf 9 Grad im Bereich des Seewindes und bis auf 15 Grad im Südosten des Landes. Der Wind war allgemein schwach bis mäßig und kam aus westlichen Richtungen.

Die Wetterlage am 01.05.2013

Eine Hochdruckzone erstreckt sich am Mittwoch von den Azoren über England, die Nordsee, Benelux, Norddeutschland, die Ostsee und das Baltikum bis in den Nordosten Europas. Zeitgleich sorgen zahlreiche Tiefdruckgebiete im Süden Europas für unbeständiges Wetter. Während an der Hochdruckzone kühlere und trockene Luft in den Norden Deutschlands gelangt, sorgen Tiefdruckgebiete über Frankreich und der Schweiz für den Vorstoß warmer, feuchter und energiereicher Luftmassen in den Süden Deutschlands. In diesem Zusammenhang bilden sich in der energiereichen Luftmasse am Nachmittag vor allem zwischen Main und den Alpen sowie Richtung Saarland teilweise kräftigere Schauer und Gewitter, die lokal Unwetterpotential mit Starkregen, Hagel und Sturmböen aufweisen können. Deutlich freundlicher verläuft der Tag im Norden und der Mitte Deutschlands. Nach Nebelauflösung zeigt sich die Sonne von einem leicht bis locker bewölkten Himmel. Es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 14 bis 18 Grad im Norden und der Mitte Deutschlands. Südlich des Mains wird es mit 19 bis 24 Grad frühsommerlich warm.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonnabend den 4. Mai 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 01.05.2013
Am Abend und in der Nacht auf Mittwoch ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist leicht bis locker bewölkt. Es bleibt trocken. In den Morgenstunden können sich lokal Nebelfelder ausbreiten. Die Tiefstwerte der kommenden Nacht liegen zwischen 5 und 2 Grad. Lokal kann es leichten Bodenfrost geben. Dabei weht ein schwacher Wind aus nordwestlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 01.05.2013
Am 1. Mai ziehen vormittags noch lockere Wolken über Mecklenburg-Vorpommern hinweg. Diese lösen sich mittags und nachmittags weitestgehend auf, so dass die Sonne von einem fast wolkenlosen Himmel scheint. Die Temperatur steigt in den Nachmittagsstunden auf 9 bis 16 Grad an. Der Wind ist allgemein sehr schwach und kommt aus unterschiedlichen Richtungen. An der Ostsee können sich lokal Seenebelfelder ausbreiten.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Von Donnerstag bis Sonnabend setzt sich das ruhige Hochdruckwetter mit einem freundlichen Mix aus Sonne und Wolken fort. Währen die Nächte lokal frostig werden, steigt die Temperatur am Tag auf 12 bis 16, am Sonnabend bis auf 19 Grad an. Der Wind ist vor allem am Donnerstag frisch und teilweise sehr böig aus nordöstlichen Richtungen unterwegs. Es kann im Zusammenhang mit den wieder ausgetrockneten Böden zu Sandverwehungen kommen. Am Sonnabend bleibt es schwach windig.

Hinweis: In der Nacht auf Mittwoch kann es stellenweise leichten Bodenfrost geben. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren