AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 66  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 559  |  Gestern: 741  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4591145  |  Seitenaufrufe: 91587333
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 11.04.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 15.04.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2786)

"Nach Nebel anfangs stark bewölkt, nachmittags etwas Sonne und Schauer."

Der Blick auf Donnerstag den 11. April 2013

Dichte Wolken zogen am heutigen Donnerstag über Mecklenburg-Vorpommern hinweg und brachten ab den späten Vormittagsstunden von Südwesten her Regen, der sich bis zum Nachmittag auch nach Rügen ausbreitete. Zeitgleich hörte es im Südwesten auf zu regnen. Die Temperatur stieg auf 4 bis 10 Grad an. Der Wind war schwach bis mäßig und kam aus südöstlichen bis östlichen Richtungen.

Die Wetterlage am 12.04.2013

Ein Tief verlagert sich im Laufe der Nacht von den Niederlanden in den Norden Deutschlands, wo es sich am Freitagmorgen auflöst. Zeitgleich zieht ein neues Tief vom Nordatlantik über Großbritannien auf die Nordsee. Beide Tiefs haben kältere Luft auf ihrer Rückseite im Gepäck. Ein abgeschwächter Teil dieser Kaltluft erreicht Deutschland durch das Tief, welches sich in der Nacht auf Freitag auflöst. Ein zweiter Schwall kälterer Luftmassen macht sich von Grönland über Island auf den Weg nach Großbritannien. Mildere Luftmassen werden durch ein drittes Tiefdruckgebiet über Norditalien nach Süddeutschland gelenkt. Am Freitag verlagert sich eine Luftmassengrenze von Süddeutschland rasch in den Osten Deutschlands. Dabei fällt in deren Bereich teilweise schauerartig verstärkt Regen, der zum Nachmittag nach Polen abzieht. In der einfließenden Höhenkaltluft können sich in den Nachmittagsstunden westlich der Elbe, sprich in der gesamten Westhälfte Deutschlands und im Osten Schauer und Gewitter entwickeln, die lokal auch kräftiger ausfallen. Die Temperaturspanne reicht am Freitag von 7 Grad im Norden Schleswig-Holsteins bis zu 16 Grad am Oberrhein.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Montag den 15. April 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 12.04.2013
Am Abend und in der Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend stark bewölkt. Dabei kann es noch ein paar Regentropfen geben. In den Nachtstunden können sich teilweise dichte Nebelfelder bilden, die in den Morgenstunden für Verkehrsbehinderungen sorgen. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf Werte zwischen 6 und 4 Grad ab. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus Südost, wobei er zum Morgen hin auf Südwest dreht.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 12.04.2013
Am Freitagvormittag halten sich noch dichte Wolken über Mecklenburg-Vorpommern, die etwas Nieselregen bringen. Zum Mittag und Nachmittag kann die Wolkendecke Lücken bekommen. Allerdings sind weitere Schauer möglich. Richtung Elbe kann es auch kurze Gewitter geben. Die Temperatur steigt am Nachmittag auf 5 bis 11 Grad an. Richtung Elbe und Elde können bis zu 14 Grad Celsius erreicht werden. Der Wind kommt mäßig aus südwestlichen bis westlichen Richtungen. Vor allem in Schauernähe kann es kräftigere Böen geben.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Sonnabendvormittag ziehen noch einmal dichtere Wolkenfelder mit etwas Regen im Gepäck über das Vorhersagegebiet. Zum Mittag und Nachmittag zeigt sich mehr und mehr die Sonne und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 7 bis 10 Grad in den Nachmittagsstunden. Der Wind ist mäßig und leicht böig aus westlichen Richtungen unterwegs.
Mehr Sonne als Wolken gibt es am Sonntag. Dabei kann es noch einzelne Regentropfen geben, dies vor allem am Vormittag. Der Nachmittag sollte dann trocken verlaufen. Die Temperatur steigt auf 10 bis 17 Grad. An den Ostküsten kann es etwas kühler bleiben. Der Wind kommt aus südlichen Richtungen und ist überwiegend schwach.
Mit viel Sonne geht es in und durch den Montag. Meist zeigt sich die Sonne von einem wolkenlosen oder allenfalls mit ein paar Schleierwolken dekorierten Himmel. Es bleibt trocken und die Temperatur steigt auf 17 bis 22 Grad. An den Westküsten bleibt es im Seewindbereich etwas kühler. Der Wind ist mäßig und zeitweise böig aus südwestlichen Richtungen unterwegs.

Hinweis: In der Nacht auf Freitag kann sich Nebel mit Sichtweiten unter 50 Metern ausbreiten. Am Freitag muss in Verbindung mit Schauern mit Aquaplaning gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren