AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 181  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3373  |  Gestern: 3830  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4493129  |  Seitenaufrufe: 88298294
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 17.03.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 21.03.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2761)

"Stark bewölkt, zeitweise kräftigere Schneefälle und starker bis stürmischer Wind."

Der Blick auf Sonntag den 17. März 2013

Der heutige Sonntag zeigte sich nochmals recht freundlich. Anfangs zeigte sich die Sonne, allerdings zogen im Tagesverlauf sich verdichtende Schleierwolken und später auch mittelhohe Wolken auf, hinter denen sich die Sonne vor allem am Nachmittag versteckte. Im Westen Mecklenburgs gab es dazu die ersten Schneefälle mit Schneeverwehungen. Grund war der zunehmend stark böige Südostwind. Die Temperatur erreichte +1 bis +3 Grad.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Tief über Südengland lenkt in höheren Luftschichten milde Luft aus dem westlichen Mittelmeer Richtung Deutschland, wo sie auf bodennahe Kaltluft aus dem Nordosten Europas trifft. Folge ist eine Luftmassengrenze, die sich von Süden her über Deutschland ausbreitet und mit jedem Kilometer nach Norden mehr und mehr Schnee bringt. Dabei kann es im Laufe der Nacht in einem Streifen von bereits von Schleswig-Holstein über Hamburg, das östliche Niedersachsen, Mecklenburg und Sachsen-Anhalt bis nach Brandenburg zeitweise Schnee fallen. Dieser ist vor allem im Norden teilweise sehr kräftig. Zusammen mit starken Wind muss hier mit Schneeverwehungen gerechnet werden. Am Montag gibt es vor allem von Schleswig-Holstein über Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und Sachsen bis nach Bayern teilweise noch kräftigere Schneefälle, die im Norden und der Mitte vorübergehend nachlassen. Am Nachmittag verstärken sich dagegen über Bayern und Thüringen die Schneefälle erneut. Hier ist die Ursache ein Tief, das sich über Norditalien bildet und in der Nacht auf Dienstag über Tschechien nach Polen zieht und auch im Osten und Norden Deutschlands für weitere Schneefälle sorgt. Vor allem im Norden muss auch am Montag mit weiteren Schneeverwehungen gerechnet werden. Es gibt Böen der Stärke 7, an der Ostseeküste 8 bis 9, vereinzelt 10.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Donnerstag den 21. März 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 18.03.2013
Am Abend und in der Nacht auf Montag verdichten sich die Wolken über Mecklenburg-Vorpommern weiter. Gegen Mitternacht setzen von Südwesten her Schneefälle ein, die sich bis zum Morgen auch an die Küste ausbreiten. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf -1 bis -4 Grad ab. Der Wind ist mäßig bis frisch in Böen stark bis stürmisch mit Sturmböen an der Küste und kommt aus Südost bis Ost. Es muss in Verbindung mit Schneefällen mit Schneeverwehungen gerechnet werden.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 18.03.2013
Am Montagvormittag gibt es weitere teilweise kräftige Schneefälle, die zum Nachmittag hin nachlassen. Weiterhin muss mit Schneeverwehungen und Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr gerechnet werden. Die Sonne zeigt sich eher selten. Der Wind ist frisch bis stark aus östlichen Richtungen unterwegs. Am Vormittag kann es weitere stürmische Böen und Sturmböen geben. Zum Nachmittag lässt der Wind etwas nach. Die Temperatur steigt auf 0 bis +2 Grad an.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Von Dienstag bis Donnerstag bleibt es winterlich. Vor allem am Dienstag kann es weitere Schneefälle geben. Mittwoch und Donnerstag sind Schneeschauer und ein paar Minuten Sonne im Wechsel zu erwarten. Die Temperatur bleibt bei Werten um oder leicht über dem Gefrierpunkt. Der Wind ist am Dienstag frisch bis stark aus Nordost unterwegs. Am Mittwoch und Donnerstag dreht er auf Nordwest bis West und lässt spürbar nach.

Hinweis: In der Nacht auf Montag und am Montag muss verbreitet mit Glätte durch überfrierende Nässe und Neuschnee gerechnet werden. Zudem kommt es in Verbindung mit stürmischen Böen und Sturmböen zu Schneeverwehungen, die im Straßen- und Schienenverkehr zu Behinderungen führen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren