AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 81  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 693  |  Gestern: 858  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4589749  |  Seitenaufrufe: 91451905
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 11.03.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 15.03.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2755)

"Vielfach freundlich, nur noch selten Schneeschauer."

Der Blick auf Montag den 11. März 2013

Auch heute hielt sich das winterliche Wetter in Mecklenburg-Vorpommern. Zwischen Usedom, Rügen, Nordvorpommern, dem Landkreis Rostock, Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim gab es am Tag weitere Schneefälle und Schneeschauer, die erst zum Nachmittag nachließen. Nur noch entlang der Küste gab es bis zum Abend Schneeschauer. Sonst zeigte sich vor allem am Nachmittag auch die Sonne. Die Temperatur blieb mit Höchstwerten zwischen -4 und -1 Grad im Frostbereich. Der anfangs noch frische bis starke, auf Rügen noch stürmische Wind aus Nordost ließ zum Nachmittag spürbar nach.

Die aktuelle Wetterlage

Am Dienstag erstreckt sich eine Hochdruckzone von den Azoren über Nordfrankreich und Südengland, Norddeutschland und die Ostsee bis nach Nordosteuropa. Über Skandinavien und der Nordsee sowie über Spanien und Frankreich halten sich Tiefdruckgebiete. Die Tiefs über Skandinavien bringen polare Kaltluft nach Deutschland. Ein Tief über Frankreich verlagert sich im Tagesverlauf nach Norditalien und bringt über die Alpen in den Süden Deutschlands nochmals warme Mittelmeerluft. Beim Aufeinandertreffen beider Luftmassen bildet sich über der Mitte und dem Süden Deutschlands eine Luftmassengrenze, die am Dienstag zwischen der Donau und den nördlichen Mittelgebirgen liegt. Dabei fällt Richtung Donau zeitweise Regen, zwischen Nordbayern und den nördlichen Mittelgebirgen zeitweise länger anhaltend und kräftig Schnee. Zwischen der Donau und den Alpen gibt es neben sonnigen Abschnitten vor allem Richtung Mittag und Nachmittag Schauer und Gewitter, die zunehmend mit Graupel und in höheren Lagen auch Schnee vermischt sind. Zwischen dem Emsland und dem Oderhaff zeigt sich dagegen recht häufig die Sonne. Hier gibt es nur ganz selten Schneeschauer. Nördlich des Mains steigt die Temperatur auf Höchstwerte zwischen -4 und 0 Grad. Südlich des Mains werden 2 bis 6, an den Alpen um die 10 Grad erreicht.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 15. März 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 12.03.2013
Letzte Schneeschauer ziehen in der kommenden Nacht noch entlang der Küste und bringen einige Zentimeter Neuschnee. Sonst lockert die Wolkendecke mehr und mehr auf. Vereinzelt bilden sich in den Frühstunden Nebelfelder. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf -5 bis -10 Grad ab. Über Schnee und bei länger aufklarendem Himmel kann es noch etwas kälter werden. Der Wind ist nur noch mäßig und kommt aus nordöstlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 12.03.2013
Am Dienstag zeigt sich recht häufig die Sonne von einem leicht bis locker bewölkten Himmel. Es gibt nur noch vereinzelt ein paar schwache Schneeschauer. Bei einem schwachen Wind aus nördlichen Richtungen steigt die Temperatur im Tagesverlauf auf -2 bis knapp Null Grad an.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Der Winter bleibt auch von Mittwoch bis Freitag in Mecklenburg-Vorpommern. Vor allem am Mittwoch und Donnerstag kann es immer wieder ein paar Schneeschauer geben, die über das Vorhersagegebiet ziehen. Am Freitag bleibt es voraussichtlich trocken. An allen Tagen zeigt sich die Sonne. Besonders die Nächte werden empfindlich kalt mit zweistelligen Minustemperaturen. Am Tag geht es auf -2 bis +2 Grad rauf. Der Wind bleibt schwach und kommt aus Süd bis Nordost.

Hinweis: In der Nacht auf Dienstag und am Dienstag muss verbreitet mit Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren