Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 268  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 4052  |  Gestern: 3837  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4373776  |  Seitenaufrufe: 84287709
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 07.03.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 11.03.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2751)

"Stark bewölkt, Nieselregen oder Schneeregen, selten Sonne, dafür windig."

Der Blick auf Donnerstag den 7. März 2013

Kühlere Luft setzte sich bereits am heutigen Donnerstag in Mecklenburg-Vorpommern durch. So stieg die Temperatur nur noch auf 1 bis 2 Grad an den Ostküsten von Rügen und Usedom. Bis zu 8 Grad wurden dagegen nochmals in den südlichen Landesteilen erreicht. Dazu zeigte sich nur noch in den Küstenregionen die Sonne am Vormittag, bevor auch hier die dichten Wolken ankamen, die bereits am Vormittag weite Teile des Himmel über Mecklenburg-Vorpommern bedeckten. Der Wind kam zunehmend mäßig bis stark mit einzelnen stürmischen Böen aus östlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Zweigeteilt zeigt sich am Freitag das Wetter über Deutschland. Frühlingshaftes Wetter heißt es nochmals im Süden und Westen Deutschlands und winterlich geht es im Norden und Osten Deutschlands weiter. Tiefdruckgebiete über West- und Südeuropa transportieren nochmals warme Luft aus dem Mittelmeerraum in den Süden und Westen Deutschlands, während im Osten und Norden bereits kältere Luftmassen polaren Ursprungs zum Tragen kommen. Diese werden an der Südseite einer Hochdruckzone, die sich von Ostgrönland über Südskandinavien bis ins Baltikum erstreckt, herangeführt. Folge ist eine Luftmassengrenze, die sich über Deutschland bildet und voraussichtlich von der Nordsee bis an die Oder erstreckt. Dabei gehen die Niederschläge in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Berlin zunehmend in Schneeregen und Schnee über. Allerdings wird nicht all zu viel Niederschlag fallen. Der Schnee wird erst einmal auch nicht lange liegen bleiben, da die Böden noch zu warm sind. Von der Nordsee über Niedersachsen bis nach Thüringen und Sachsen fallen meist ein paar Regentropfen aus den dichten Wolken. Hoffnung auf etwas Sonne gibt es vom Rheinland bis an die Alpen. Erst am Nachmittag kann es auch in der Mitte und im Süden ein paar Schauer geben. Vielleicht mischt sich auch das eine oder andere Gewitter unter die Schauer. Die Temperatur ist, wie das Wetter, auch zweigeteilt. Im Norden und Osten werden nur noch +2 bis +7 Grad erreicht. Im Süden und Westen geht es rauf auf frühlingshafte 10 bis 16, im äußersten Westen bis auf 17 Grad. Vor allem im Norden wird der Wind weiterhin unangenehm aus östlichen Richtungen kommen und auf der Ostsee sind einzelne stürmische Böen möglich.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Montag den 11. März 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 08.03.2013
Am Abend und in der Nacht auf Freitag bleibt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist stark bewölkt. Nur selten lockert die Wolkendecke kurzzeitig auf. Dafür kann es im Laufe der Nacht etwas Nieselregen oder leichten Schneeregen geben. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf +1 bis -1 Grad ab. Es muss mit Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden. Der Wind ist frisch bis stark mit stürmischen Böen aus östlichen Richtungen unterwegs.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 08.03.2013
Am Freitag bleibt der Himmel überwiegend stark bewölkt. Zeitweise kann es noch etwas Nieselregen oder ein paar Schneeflocken aus der Wolkendecke geben. Am Nachmittag sind einzelne Auflockerungen möglich, so dass sich zumindest kurzzeitig die Sonne zeigen kann. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf +2 bis +4 Grad an. Weiterhin stark böig ist der Wind. Er kommt aus östlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Sonnabend bleibt uns die überwiegend starke Bewölkung erhalten. Aus ihr fällt zeit- und gebietsweise Schnee. Es können ein paar Zentimeter Neuschnee zusammenkommen. Die Temperatur erreicht nochmals Werte zwischen +2 und +4 Grad. Der Wind ist weiterhin stark böig aus östlichen Richtungen unterwegs.
Nicht weniger windig verläuft der Sonntag. Es bleibt meist stark bewölkt mit zeitweise länger anhaltenden leichten bis mäßigen Schneefällen. Die Sonne zeigt sich eher selten. Bei einem weiterhin starken Wind aus östlichen Richtungen steigt die Temperatur auf -3 bis -1 Grad an.
Auch der Start in die neue Woche am Montag verspricht winterlich zu bleiben. Dichte Wolken ziehen über das Vorhersagegebiet und bringen noch ein paar Schneeflocken. Bei einem mäßigen und böigen nordöstlichen Wind werden -4 bis -2 Grad als Tageshöchsttemperaturen erreicht.

Hinweis: In der Nacht auf Freitag und am Freitag muss mit Glätte durch überfrierende Nässe und Schnee gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren