Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 249  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 980  |  Gestern: 1200  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4357362  |  Seitenaufrufe: 83907456
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 26.02.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 02.03.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2742)

"Anfangs stark bewölkt mit Nieselregen, nachmittags etwas Sonne."

Der Blick auf Dienstag den 26. Februar 2013

Hochnebel begleitete uns auch heute durch den Tag. Aus der Hochnebeldecke gab es immer mal wieder etwas Niesel- oder Sprühregen. Die Temperatur kletterte gegenüber der Nacht kaum an und lag bei Werten zwischen +1 und +2 Grad Celsius. Der Wind war schwach unterwegs und kam aus nordöstlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Auch am Mittwoch bleibt eine Hochdruckzone, deren Zentrum über Großbritannien liegt, wetterbestimmend im Norden Deutschlands. Sie erstreckt sich von den Azoren über Großbritannien, Norddeutschland und Südskandinavien bis nach Osteuropa. Am Nachmittag streckt sie sich über die Alpen weiter bis ins östliche Mittelmeer. An ihrer Südseite wird weiterhin bodennah kühle Luft aus dem östlichen Europa nach Deutschland gelenkt. Diese kommt weiter bis nach Spanien voran, wo die Temperatur teilweise nur auf 0 bis +5 Grad ansteigt. Ursächlich für den Vorstoß der Kaltluft ist ein Tief mit Kern über Südspanien. Dieses sorgt im Norden Spaniens für Niederschläge. In Deutschland setzt sich das ruhige Hochdruckwetter fort. Meist gibt es Nebel oder Hochnebel, aus dem in der Mitte und im Süden des Landes Schneegriesel oder Nieselregen fällt. Nach Norden sind die Chancen auf ein paar Sonnenstrahlen am größten. Hier dreht der Wind im Tagesverlauf von Nordost auf Nordwest bis West. Die Temperatur erreicht landesweit 0 bis 4 Grad. Im Nebel kann es leichten Luftfrost geben. Dagegen kann es mit Glück am Oberrhein schon mal 5 bis 6 Grad warm werden.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonnabend den 2. März 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 27.02.2013
Am Abend und in der Nacht auf Mittwoch bleibt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend stark bis hochnebelartig bewölkt. Aus der Wolkendecke kann es immer wieder etwas Nieselregen geben. Zum Morgen hin kann es die ersten Wolkenlücken geben. Vereinzelt bilden sich dichte Nebelfelder. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf 1 bis -2 Grad Celsius. Bei aufklarendem Himmel kann es noch etwas kälter werden. Es muss mit Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden. Der Wind ist schwach und kommt aus nordöstlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 27.02.2013
Am Mittwochvormittag sind noch dichtere Wolkenfelder über Mecklenburg-Vorpommern unterwegs. Diese bekommen zum Mittag und Nachmittag von der Ostsee her immer größere Lücken, so dass sich zeitweise die Sonne zeigt. Vor allem am Vormittag kann es aus den Wolken noch etwas Nieselregen geben. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf +2 bis +4 Grad an. Der Wind ist meist schwach und dreht von Nordost auf Nordwest bis West.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Von Donnerstag bis Sonnabend setzt sich freundlicheres und milderes Wetter in Mecklenburg-Vorpommern durch. Das heißt, dass es am Tag bei einem Mix aus Sonne und Wolken nur selten ein paar Regentropfen gibt, die am ehesten am Donnerstag und Sonnabend. Allerdings ist nicht ganz auszuschließen, dass sich lokal Hochnebelfelder halten. Die Temperatur sinkt in den Nächten in den leichten Frostbereich hinein. Am Tag sind Werte zwischen +3 und +6 Grad möglich. Der Wind ist am Donnerstag und Freitag mäßig bis frisch aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen unterwegs. Am Sonnabend kann er mit stürmischen Böen aus Nordwest über das Vorhersagegebiet fegen.

Hinweis: In der Nacht auf Mittwoch muss mit Glätte überfrierende Nässe gerechnet werden. Vereinzelt behindern dichte Nebelfelder die Sicht. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren