AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 81  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 652  |  Gestern: 858  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4589708  |  Seitenaufrufe: 91448786
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 12.02.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 16.02.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2728)

"Wechselnd wolkig, einzelne Schneeschauer, im Südosten zeitweise Schneefälle."

Der Blick auf Dienstag den 12. Februar 2013

Schneeschauer zogen am Tag über die nördlichen Landesteile. Sie brachten zwischen Rügen, Hiddensee, dem Darß, der Rostocker Heide, Rostock und der Kühlung sowie in Nordwestmecklenburg einige Zentimeter Neuschnee, die allerdings von Rostock bis Rügen nicht lange liegen geblieben sind. Die Temperatur stieg in genannten Bereichen in den leichten Plusbereich. Sonst zeigte sich neben einzelnen Schneeflocken im Tagesverlauf immer wieder die Sonne. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen -1 und +1 Grad. Der Wind war schwach und kam aus Nordost.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Tiefdruckgebiet über Süditalien bringt am Mittwoch in den Ostalpen, in der Tschechischen Republik, in Sachsen, Ostbrandenburg, Ostvorpommern und Polen zeitweise Schneefälle. Der Rest Deutschlands gelangt in den Einfluss einer Hochdruckzone, die sich von Nordosteuropa über Skandinavien bis nach Deutschland und weiter über Spanien bis auf den Nordatlantik erstreckt. Während an der Ostseite der Hochdruckzone kalte Luft aus dem Polargebiet herangeführt werden, wird in den Osten Deutschlands mildere Luft aus dem östlichen Mittelmeerraum herangeführt. Beim aufeinandertreffen beider Luftmassen kann es lokal begrenzt zu stärkeren und länger andauernden Niederschlägen, meist in Form von Schnee, an der Ostsee auch als Graupel, fallen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonnabend den 16. Februar 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 13.02.2013
Am Abend und in der kommenden Nacht ziehen von Rügen über Hiddensee, die Rostocker Heide und die Kühlung bis nach Nordwestmecklenburg noch ein paar Schneeschauer. Sonst lockert die Wolkendecke weiter auf, so dass sich immer wieder die Sterne zeigen. Von Südosten her nähern sich neue dichte Wolken, die von der Seenplatte über den Randowbruch bis nach Usedom zeitweise Schnee bringen. Im gesamten Land muss mit Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe gerechnet werden. Die Temperatur sinkt auf -1 bis -8 Grad. Über Schneeflächen kann es bei länger aufklarendem Himmel unter minus 10 Grad abkühlen. Der Wind ist allgemein schwach und kommt aus nordöstlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 13.02.2013
Am Mittwoch ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern wechselnd, teils stärker bewölkt. Es gibt noch ein paar Schneeschauer. Vom Randowbruch bis nach Usedom und Greifswald kann es aus meist dichten Wolken zeitweise Schneefälle geben. Die Temperatur steigt am Nachmittag auf 0 bis +2 Grad. Weiterhin muss verbreitet mit Straßenglätte gerechnet werden. Der Wind bleibt schwach und kommt aus Nord bis Nordost.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Von Donnerstag bis Sonnabend setzt sich das winterliche Wetter in Mecklenburg-Vorpommern fort. Weiterhin ziehen Wolkenfelder über das Vorhersagegebiet und bringen immer wieder einzelne Schneeschauer. Zwischendurch ist aber aus Platz für die Sonne. Die Temperatur steigt auf Werte zwischen 0 und 2 Grad. Der Wind ist an allen Tagen schwach, zeitweise mäßig und kommt am Donnerstag und Freitag aus Süd bis Südost. Zum Sonnabend dreht er auf West bis Nordwest.

Hinweis: In der Nacht auf Mittwoch und am Mittwoch muss mit Glätte überfrierende Nässe und Neuschnee gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren