AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 74  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 860  |  Gestern: 3546  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4587276  |  Seitenaufrufe: 91197332
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 11.02.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 15.02.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2727)

"Meist stärker bewölkt, zeitweise Schnee oder Schneeschauer."

Der Blick auf Montag den 11. Februar 2013

Anfangs hielten sich über Mecklenburg-Vorpommern noch Nebel- und Hochnebelfelder. Diese lösten sich in Tagesverlauf vor allem im Norden des Landes auf. In den südlichen Landesteilen blieb es meist stärker bewölkt. Es gab keine Niederschläge. Die Temperatur stieg am Tag auf -1 bis +1 Grad an. Der Wind war schwach bis mäßig und kam aus östlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Tiefdruckgebiet mit Kern über Norditalien wird am Dienstag vor allem in den Alpen, auf der Alpennordseite, der Alpensüdseite und in Bayrischen Wald weitere Schneefälle bringen. Von der Ostsee ziehen dichte Wolken mit zeitweiligen Schneefällen, bedingt durch den Lake-Effekt nach Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein und können hier ein paar Zentimeter Neuschnee bringen. Sonst liegt Deutschland im Bereich einer ausgeprägten Hochdruckzone über Skandinavien und Osteuropa, an deren Südseite nochmals kalte Festlandsluft herangeführt wird. Durch das Tief über Norditalien wird mildere Luft aus dem östlichen Mittelmeerraum nach Süddeutschland gelenkt. Da diese in höheren Luftschichten herangeführt wird, kann es in der Mitte und im Süden Deutschlands zu einer Inversionswetterlage mit Nebel und Hochnebel kommen. Bei Inversionswetterlagen steigt mit der Höhe die Temperatur an. Dadurch entsteht eine Sperrschicht, in der sich die Nebel- und Hochnebelfelder ausbreiten können und teilweise ganztags halten.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 15. Februar 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 12.02.2013
Am Abend und in der Nacht auf Dienstag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist locker bis stark bewölkt. In den Morgenstunden kann es von Rügen über den Darß bis zur Rostocker Heide erste Schneeschauer und leichte Schneefälle geben. Die Temperatur sinkt unter den dichten Wolken auf 0 bis -3 Grad. Sonst werden Tiefstwerte zwischen -3 und -8 Grad erreicht. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus östlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 12.02.2013
Am Dienstag treten vor allem von Usedom über Rügen, Hiddensee, Vorpommern-Rügen, der Rostocker Heide, der Kühlung und Nordwestmecklenburg immer wieder Schneeschauer oder leichte Schneefälle auf, die erst am Nachmittag nachlassen. Sonst ist es nach Nebelauflösung leicht bis locker bewölkt. Es gibt nur einzelne Schneeschauer. Die Temperatur steigt auf -1 bis +1 Grad an. Der Wind ist schwach und kommt aus nordöstlichen bis östlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Von Mittwoch bis Freitag setzt sich das winterliche Wetter in Mecklenburg-Vorpommern fort. Es gibt neben kurzen sonnigen Abschnitten auch immer wieder einzelne Schneeschauer. Vereinzelt halten sich dichte Nebel- und Hochnebelfelder. Die Temperatur geht in den Nächten in den mäßigen Bereich zurück. Am Tag werden leichte Plusgrade erreicht. Der Wind ist weiterhin schwach, kommt am Mittwoch aus nördlichen Richtungen und dreht zum Donnerstag und Freitag auf Süd bis Südost.

Hinweis: In der Nacht auf Dienstag und am Dienstag muss mit Glätte überfrierende Nässe und Neuschnee gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren