AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 62  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 562  |  Gestern: 741  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4591148  |  Seitenaufrufe: 91587718
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 08.02.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 12.02.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2724)

"Wechselnd, meist stärker bewölkt und Schneeschauer und Schneefälle mit Glättegefahr."

Der Blick auf Freitag den 8. Februar 2013

Der heutige Tag, besser die vergangene Nacht, hatten es in sich. Schneefälle zogen von der Ostsee über Rügen, Hiddensee und den Darß bis nach Marlow und zur Rostocker Heide. Sie brachten teilweise bis zu 25 Zentimeter Neuschnee. Aber auch in den übrigen Landesteilen gab es neben ein paar sonnigen Abschnitten immer wieder Schneeschauer, die kräftiger ausfielen. Die aktuellen Schneehöhen am heutigen Abend: Greifswald 12 cm, Kap Arkona 11 cm, Marnitz 6 cm, Schwerin 2 cm und Rostock-Warnemünde 1 cm. Aus Marlow wurde eine Neuschneemenge von knapp 25 Zentimeter gemeldet. Der Wind war am Tag nur schwach bis mäßig aus nordwestlichen bis nördlichen Richtungen unterwegs. Die Temperatur kletterte auf 0 bis +2 Grad am Tag.

Die aktuelle Wetterlage

Einem Tief mit Kern über der zentralen Ostsee haben wir den Schnee am Freitag zu verdanken. Es löst sich am Sonnabend langsam auf. Zeitgleich bildet sich über der Ostsee zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Südschweden ein neues kleines Tief, das für weitere Schneefälle und kräftigere Schneeschauer sorgen wird. Am Sonnabend erstreckt sich zudem eine Hochdruckzone vom Nordatlantik über Spanien und Frankreich bis nach Polen, wo es sich mit einem Nordosteuropahoch und einem Nordskandinavienhoch verbinden wird. In einer nördlichen Höhenströmung gelangt sehr kalte Polarluft nach Deutschland. Sehr milde Luftmassen werden dagegen durch Tiefdruckgebiete nordwestlich Irlands und über Südgrönland über Großbritannien bis nach Island und Ostgrönland gelenkt. Auf der Rückseite beider Tiefdruckgebiete gelangt dagegen erneut sehr kalte Polarluft über den Nordatlantik bis nach Irland, wo sie sich ab Sonntag bemerkbar macht.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 12. Februar 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 09.02.2013
In der kommenden Nacht bleibt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist stärker bewölkt. Zeitweise kommt es zu Schneeschauern oder leichten Schneefällen. Es können dabei 1 bis 5 Zentimeter, lokal auch noch etwas mehr, fallen. Verbreitet muss mit Schneeglätte gerechnet werden. Die Temperatur sinkt im Laufe der Nacht auf -1 bis -3 Grad Celsius ab. Wo der Himmel aufklart, kann es noch ein Stück kälter werden. Der Wind ist allgemein schwach und kommt aus nördlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 09.02.2013
Am Sonnabend bleibt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend stark bewölkt. Zeitweise fällt Schnee oder es gibt kräftigere Schneeschauer. Die Sonne zeigt sich eher selten. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf Werte um den Gefrierpunkt an. Der Wind kommt aus Nordwest bis West und bleibt allgemein schwach. Auch am Sonnabend muss mit Schneeglätte gerechnet werden.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Von Sonntag bis Dienstag setzt sich ruhiges Hochdruckwetter durch. Neben sonnigen und ein paar wolkigen Abschnitten kann es auch ein paar zähe Hochnebelfelder geben. Es gibt aber kaum noch Schneeschauer. Die Temperatur bleibt am Tag bei Werten um den Gefrierpunkt. Vor allem in den Nächten kann es bei aufklarendem Himmel bis -8 Grad kühl werden. Der Wind dreht auf Süd bis Ost und ist vor allem am Montag zeitweise sehr böig.

Hinweis: In der Nacht auf Sonnabend und am Sonnabend muss verbreitet mit Glätte durch Neuschnee und überfrierende Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren