Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 96  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 31  |  Gestern: 1694  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4355213  |  Seitenaufrufe: 83737738
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 28.01.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 01.02.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2715)

"Stark bewölkt, zeitweise Regen und sehr windig."

Der Blick auf Montag den 28. Januar 2013

Teils neblig trüb, teils sonnig zeigte sich der Start in die neue Woche in Mecklenburg-Vorpommern. Dabei schmolz vielerorts der gestern noch gefallene Schnee, so dass sich Straßen teilweise in kleine Bäche verwandelten. Gehwege waren noch ziemlich glatt, aber in den nächsten Tagen sollte mit Glätte erst einmal nicht zu rechnen sein. Die Temperatur erreichte am Montag Höchstwerte zwischen +2 und +4 Grad. Der Wind war mäßig unterwegs und kam aus südwestlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Gleich mehrere Tiefdruckgebiete liegen am Dienstag südlich Grönlands. Eines von ihnen zieht bereits in der Nacht auf Dienstag südlich Islands Richtung Norwegen. Zeitgleich wird die Warmfront dieses Tiefs in der Nacht auf Dienstag Deutschland überqueren und anfangs im Nordosten und Osten Deutschlands Schneeregen, später Regen bringen. Ein neues Sturmtief macht sich am Nachmittag im Westen Deutschlands bemerkbar. Dessen Warmfront erreicht die Westhälfte Deutschlands mit Regen am Nachmittag und bringt deutlich mildere Luft aus dem Südwesten Europas mit. Zudem wird der Wind am Vormittag im Nordosten noch stürmisch unterwegs sein. Im Tagesverlauf lässt er hier nach, dafür wird er im Süden und Westen auffrischen und vor allem auf den Bergen der Mittelgebirge auch Sturmböen mitbringen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 1. Februar 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 29.01.2013
Am Abend ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern anfangs leicht bis locker bewölkt und es ist noch trocken. Im Laufe der Nacht verdichten sich die Wolken und bringen Schneeregen, der zum Morgen in Regen übergeht. Dabei muss erneut mit Glätte gerechnet werden. Der Wind ist zunehmend frisch bis stark mit stürmischen Böen aus südlichen Richtungen unterwegs. Dabei geht die Temperatur auf 1 bis 0 Grad zurück.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 29.01.2013
Am Dienstagvormittag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern weiterhin stark bewölkt. Zeitweise fällt noch Regen. Am Nachmittag bleibt es bei der meist starken Bewölkung, aus der etwas Niesel- oder Sprühregen fällt. Die Sonne zeigt sich nur selten. Die Temperatur steigt auf milde 4 bis 5 Grad an. Der Wind ist weiterhin frisch bis stark mit stürmischen Böen und einzelnen Sturmböen aus Südwest unterwegs. Zum Nachmittag und Abend lässt er etwas nach.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Stürmisch geht es auch bis zum Freitag weiter und damit auch in den Monat Februar. Am Mittwoch bleibt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist stark bewölkt. Zeitweise fällt Regen bei Temperaturen zwischen 8 und 10 Grad. Der Wind ist frisch bis stark mit Sturmböen aus Südwest unterwegs.
Der Donnerstag ist anfangs freundlich aber sehr windig mit einzelnen schweren Sturmböen. Am Tage lässt er nach. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken bleibt es erst einmal trocken. Erst am Nachmittag verdichten sich von Westen her die Wolken, die neuen Regen bringen. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 5 und 6 Grad.
Auch der Freitag verspricht wieder Regen. Aus einer meist geschlossenen Wolkendecke fällt gelegentlich Regen. Dabei weht ein weiterhin sehr kräftiger Wind aus westlichen Richtungen, der in Böen stürmisch sein kann. Die Temperatur steigt auf 2 bis 4 Grad an.

Hinweis: In der Nacht auf Dienstag muss verbreitet mit Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren