Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 128  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1328  |  Gestern: 1513  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4354816  |  Seitenaufrufe: 83720661
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 26.01.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 30.01.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2713)

"Stark bewölkt, zeitweise Schnee, Schneeregen und Regen mit gefährlicher Glätte."

Der Blick auf Sonnabend den 26. Januar 2013

Am Sonnabendvormittag zeigte sich vielfach noch die Sonne. Im Tagesverlauf verdichteten sich allerdings von Westen her die Wolken, so dass die Sonne nur noch selten zum Vorschein kam. Zum frühen Abend gab es im äußersten Westen die ersten Schneeflocken. Die Temperatur kletterte im Tagesverlauf auf -7 bis -5 Grad. Dabei wehte ein mäßiger und böiger südlicher Wind.

Die aktuelle Wetterlage

Die Warmfront eines Orkantiefs mit Kern zwischen Island und Schottland überquert am Sonntag Deutschland von West nach Ost. Dabei fällt vor allem im Osten Deutschlands anfangs Schnee, der in Regen übergeht. Es muss verbreitet mit gefährlicher Glätte gerechnet werden. Auch der Wind wird mit Durchzug der Warmfront deutlich auffrischen. Vor allem im Westen kann es am Vormittag und um die Mittagszeit Sturmböen, auf den Bergen und an der Nordsee auch schwere Sturmböen geben. Während in Deutschland sich in der Höhe mildere Luft durchsetzt, die im Westen und Süden Deutschlands in 2 Meter Höhe auch für deutliche Plusgrade bis 5 Grad über Null sorgt, bleibt es an der Oder, der Neiße und Richtung Bayrischen Wald noch leicht frostig. In den Alpen kann es teilweise in Höhen über 700 Metern bis zu +10 Grad warm werden.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 30. Januar 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 27.01.2013
Am Abend und in der Nacht überquert ein erster Teil einer Warmfront eines Tiefs bei Island Mecklenburg-Vorpommern und bringt zeitweilige Schneefälle, die auch mal mit Regen durchsetzt sein können. Dabei muss verbreitet mit Glätte durch Schnee oder überfrierender Nässe gerechnet werden. Bei einem mäßigen bis frischen Wind aus Südwest bis Süd liegen die Tiefstwerte in der kommenden Nacht zwischen -5 und -9 Grad. Zum Morgen steigt die Temperatur von Westen her langsam an.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 27.01.2013
Am Sonntagvormittag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend stärker bewölkt. Es kann noch ein paar Schneeschauer geben. Kurzzeitig zeigt sich auch die Sonne. Bereits um die Mittagszeit erreicht die Warmfront des Tiefs bei Island Mecklenburg-Vorpommern und breitet sich rasch ostwärts aus. Dabei fällt anfangs teilweise kräftig Schnee, der immer wieder mit Regen durchmischt ist. Es kann vorübergehend auch Eisregen oder Eiskörner geben. Es muss verbreitet mit gefährlicher Glätte durch Schnee, Eisregen und Regen gerechnet werden. Zudem kann es zu Behinderungen im Bahn-, Straßenbahn- und Autoverkehr kommen. Die Temperatur steigt auf -1 Grad im Randowbruch und bis zu +2 Grad an der Elbe. Der Wind ist frisch bis stark mit stürmischen Böen aus südlichen Richtungen unterwegs.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Montag setzt sich langsam milderes Wetter durch. Am Vormittag kann es teilweise neblig sein. Zum Mittag und Nachmittag setzt sich neben der Sonne auch dichte Wolken durch. Vereinzelt gibt es ein paar Regentropfen. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf 0 bis +2 Grad. Der Wind ist stark böig aus südwestlichen Richtungen unterwegs.
Dienstag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist stark bewölkt. Zeitweise fällt Regen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 2 und 4 Grad. Der Wind kommt frisch bis stark mit stürmischen Böen aus Südwest.
Sturmböen aus Südwest treiben am Mittwoch dichte Wolken über Mecklenburg-Vorpommern, die immer wieder schauerartig verstärkte Regenfälle bringen. Die Temperatur schafft es am Nachmittag auf 7 bis 10 Grad.

Hinweis: In der Nacht auf Sonntag muss verbreitet mit Glätte durch Neuschnee gerechnet werden. Am Sonntag zieht von West nach Ost eine Warmfront über Mecklenburg-Vorpommern. Diese bringt anfangs Schnee, der im Tagesverlauf immer wieder mit Regen durchmischt ist. Es muss verbreitet mit Glätte durch Neuschnee und überfrierender Nässe gerechnet werden. Zudem kann es zu Behinderungen im Straßen-, Schienen- und Straßenbahnverkehr kommen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren