Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 86  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 584  |  Gestern: 1200  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4356966  |  Seitenaufrufe: 83891974
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 19.01.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 22.01.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2705)

"Locker bewölkt und einzelne Schnee- und Graupelschauer."

Der Blick auf Sonnabend den 19. Januar 2013

Der heutige Tag begann in Mecklenburg-Vorpommern mit dichten Wolken, aus denen Richtung Rügen und Hiddensee bis in die Mittagsstunden noch Schnee oder Graupel fiel. Über dem Binnenland zeigte sich ab den Mittagsstunden zeitweise die Sonne. Die Temperatur blieb mit Werten zwischen -6 und -2 Grad im Frostbereich. Der Wind war schwach bis mäßig und kam aus östlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Zwischen einer Hochdruckzone, die sich von Grönland über Skandinavien und die Ostsee bis nach Nordosteuropa erstreckt, und Tiefdruckgebieten über Frankreich und Benelux, wird in den Norden und Osten Deutschlands auch weiterhin polare Kaltluft in bodennahen Luftschichten herangeführt. Anders sieht es im Südwesten und Westen Deutschlands aus. Hier führen die Tiefdruckgebiete sehr milde und feuchte Luft aus dem östlichen und zentralen Mittelmeerraum heran. Folge sind in Regen und Eisregen übergehende Niederschläge und die damit zusammenhängende Glätte im Westen und Süden Deutschlands. Im Nordosten und Osten Deutschlands kann es, bedingt durch den Lake-Effekt, wieder Schnee- und Graupelschauer geben.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 13. Januar 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 20.01.2013
In der kommenden Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend leicht bis locker bewölkt. Vor allem über dem Darß, Hiddensee und Rügen kann es weitere Schnee- und Graupelschauer geben. Vereinzelt breitet sich eine Hochnebeldecke aus. Die Temperatur geht bis zum Sonnenaufgang auf -1 bis -8 Grad zurück. Bei länger aufklarendem Himmel über Schneeflächen kann es bis zu -13 Grad kalt werden. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 20.01.2013
Am Sonntag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern wechselnd bewölkt. Teilweise halten sich Hochnebelfelder. Vor allem über Rügen, Hiddensee und dem Darß kann es Schnee- und Graupelschauer geben. Die Temperatur steigt auf -5 bis -1 Grad. An den Ostküsten von Rügen und Usedom werden 0 bis +1 Grad erreicht. Der Wind ist mäßig, am Nachmittag leicht böig aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen unterwegs.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Winterlich bleibt es auch von Montag bis Mittwoch. Am Montag können sich dichtere hochnebelartige Wolkenfelder über Mecklenburg-Vorpommern halten. Aus diesen fallen ganz vereinzelt ein paar Schneeflocken. Die Temperatur steigt auf -3 bis -1 Grad an. Der Wind kommt stark böig aus östlichen Richtungen.
Am Dienstag ist der Himmel wechselnd, teils auch stark bewölkt. Es gibt kaum Niederschläge. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen -5 und -3 Grad. Der Wind kommt mäßig aus Ost bis Südost.
Am Mittwoch könnte sich erneut eine Hochnebeldecke ausbreiten. Ab und an reißt diese auf und lässt die Sonne zum Vorschein kommen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte um -3 Grad. Der Wind ist nur noch schwach und kommt aus Südost bis Ost.

Hinweis: Am Sonntag muss im gesamten Land Mecklenburg-Vorpommern mit Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren