Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 205  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 74  |  Gestern: 3984  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4365961  |  Seitenaufrufe: 84103471
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 15.01.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 19.01.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2702)

"Wechselnd wolkig und einzelne Schneeschauer."

Der Blick auf Dienstag den 15. Januar 2013

Der heutige Tag zeigte sich in Mecklenburg-Vorpommern recht freundlich und winterlich. Die Temperatur stieg auf -7 bis -3 Grad an. Dabei schien vor allem am Nachmittag die Sonne. Der Wind war schwach aus südlichen Richtungen unterwegs.

Die aktuelle Wetterlage

Zwei Tiefdruckgebiete sorgen am Mittwoch für winterliches Wetter mit Neuschnee vor allem im Süden und Westen Deutschlands. Eines von ihnen zieht im Laufe der Nacht vom Elsass in die Mitte Deutschlands, wo es sich am Nachmittag auflöst. Dieses bringt von Nordrhein-Westfalen bis zum Saarland noch Schnee. Ein weiteres liegt mit seinem Kern über Italien. Dieses sorgt im Süden und Südosten Deutschlands für Schneefälle, die vor allem in Bayern und Baden-Württemberg kräftiger ausfallen. In den Alpen und an der Alpensüdseite kann es ergiebige Niederschläge geben. Der Norden Deutschlands bleibt von größeren Neuschneemengen unberührt. Ein Hoch erstreckt sich von Nordosteuropa über Skandinavien und Großbritannien bis zu den Azoren. Auf dessen Südostseite gelangt polare Kaltluft nach Deutschland. Vor allem im Bereich der Ostseeküste kann es mit der Drehung des Windes auf östliche Richtungen zu Schneeschauern kommen. Diese werden durch den aus den USA bekannt gewordenen Lake-Effekt erzeugt. Dabei bilden sich über der noch warmen Ostsee Wolken, die vor allem in den Wintermonaten für Niederschläge entlang der Küsten sorgen. Vor allem an den Küsten Mecklenburg-Vorpommerns und Schleswig-Holsteins sind immer wieder Schneeschauer möglich.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonnabend den 19. Januar 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 16.01.2013
In der kommenden Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend leicht bis locker bewölkt, so dass sich immer wieder die Sterne zeigen. Vor allem entlang der Küste kann es Richtung Morgen erste Schneeschauer geben. Vereinzelt bilden sich Nebelfelder. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf -5 Grad an den Ostküsten des Landes und -7 bis 10 Grad im Landesinneren. Über Schneeflächen und bei längeren Aufklaren kann die Temperatur stellenweise bis auf -15 Grad absinken. Dabei weht ein schwacher auf östliche Richtungen drehender Wind.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 16.01.2013
Am Mittwoch ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern leicht bis locker bewölkt. Vereinzelt breitet sich Hochnebel aus. Von Usedom über Rügen, Hiddensee und den Darß bis zu Mecklenburger Bucht kann es im Tagesverlauf einzelne Schneeschauer geben. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf -4 Grad an der Elbe und + 1 Grad an den Ostküsten des Landes. Der Wind kommt aus östlichen Richtungen und bleibt schwach.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Wenig Änderungen gibt es auch von Donnerstag bis Sonnabend beim Wetter in Mecklenburg-Vorpommern. Neben sonnigen und wolkigen Abschnitten kann es immer wieder Schneeschauer geben. Vor allem am Sonnabend kann der Himmel auch mit einer Hochnebeldecke überzogen sein. Die Temperatur erreicht am Donnerstag und Freitag Werte zwischen -2 und 0 Grad. Am Sonnabend wird es kühler mit Höchstwerten zwischen -7 und -4 Grad Celsius. An allen Tagen bleibt der Wind schwach und kommt anfangs aus nördlichen, zum Wochenende aus östlichen Richtungen.

Hinweis: Am Mittwoch muss im gesamten Land Mecklenburg-Vorpommern mit Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren