Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 202  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 514  |  Gestern: 1619  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4358515  |  Seitenaufrufe: 83938754
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 12.01.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 16.01.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2699)

"Wechselnd wolkig, einzelne Schneeschauer."

Der Blick auf Sonnabend den 12. Januar 2013

Der sogenannte Lake-Effekt, bei dem sich über relativ warmen und größeren Gewässern wie Seen oder auch der Ostsee, beim Überstreichen kalter Luft Wolken bilden, die dann in den küstennahen Regionen Schnee- und Graupelschauer bringen, brachte auch heute über Mecklenburg-Vorpommern teilweise sehr kräftige Schnee- und Graupelschauer. Vor allem das Fischland Darß-Zingst, der Landkreis Rostock und die Hansestadt Rostock, sowie Rügen und teilweise auch Stralsund und Grimmen profitierten vom Lake-Effekt. Sonst gab es neben ein paar schwachen Schneeschauern auch ein paar kurze sonnige Momente und bei einem schwachen Wind aus nördlichen Richtungen wurden am Tag Werte zwischen -1 und +2 Grad erreicht, wobei die höchsten Werte unmittelbar an der Ostsee erreicht wurden.

Die aktuelle Wetterlage

Reste eines Tiefs über Polen liegen am Sonntag noch über dem Westen Polens und ziehen als dichtere Wolkenpakete mit etwas Schnee über Norddeutschland. Sonst setzt sich verbreitet Hochdruckeinfluss durch. Die Hochdruckzone erstreckt sich dabei von Südost- und Osteuropa über Deutschland bis auf den Nordatlantik. Damit gelangt Deutschland in den Bereich trockener und kalter kontinentaler Festlandsluft aus Osteuropa. Vor allem die Nächte werden bei aufklarendem Himmel über Schnee und in Muldenlagen recht kalt mit Werten unter -10 Grad. Am Tag gibt es leichten Dauerfrost.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 16. Januar 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 13.01.2013
Am Abend und in der kommenden Nacht halten sich über Mecklenburg-Vorpommern ein paar dichtere Wolken, die immer wieder Schneeschauer bringen. Ab und an lassen sich aber auch die Sterne sehen. Die Temperatur sinkt auf 0 bis -4, bei aufklarendem Himmel auf -7 bis -10 Grad ab. Der Wind ist allgemein schwach und kommt aus nordöstlichen Richtungen. Weiterhin muss mit Schneeglätte und Glätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 13.01.2013
Am Sonntag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern wechselnd wolkig. Dabei kann es noch ein paar Schneeschauer geben. Hin und wieder zeigt sich die Sonne. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf -3 bis 0 Grad an. Unmittelbar an den Ostküsten von Rügen und Usedom werden bis zu +1 Grad erreicht. Der Wind ist weiterhin schwach, zeitweise mäßig und kommt aus östlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Montag gibt es viel Sonne, zumindest am Vormittag. Im weiteren Tagesverlauf ziehen von Süden her dichtere Wolken auf, die Schneeschauer bringen. Die Temperatur steigt auf -6 bis -3 Grad an. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus südöstlichen Richtungen.
Dienstagvormittag halten sich noch dichte Wolken mit Schneeschauern über Mecklenburg-Vorpommern. Im weiteren Verlauf kommt von Südwesten her die Sonne durch und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf -7 bis -4 Grad an. Der Wind kommt aus südlichen Richtungen und ist allgemein schwach.
Am Mittwoch gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen schwachen Schneeschauern. Bei einem weiterhin schwachen Wind aus nördlichen Richtungen steigt die Temperatur am Nachmittag auf -5 bis -2 Grad an.

Hinweis: Am Sonntag muss im gesamten Land Mecklenburg-Vorpommern mit Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren