AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 175  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 360  |  Gestern: 3363  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4529023  |  Seitenaufrufe: 89239570
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2013 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 07.01.2013
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 11.01.2013 18:00 Uhr (Nr.: 2694)

"Meist stark bewölkt und zeitweise Regen."

Der Blick auf Montag den 7. Januar 2013

Erwartungsgemäß gab es über Rügen, Hiddensee, Usedom und Vorpommern-Greifswald am heutigen Tag noch etwas Sonne. Sonnenarmut herrschte dagegen über Mecklenburg. Hier hielten sich dichte Wolken, die zeitweise Niesel- oder Sprühregen brachten. Die Temperatur stieg auf 2 Grad im Osten des Landes und bis auf 6 Grad an der Elbe. Der Wind kam schwach aus südöstlichen bis südwestlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Eine Hochdruckzone erstreckt sich am Dienstag vom Nordatlantik über die Azoren, Spanien, Frankreich, Deutschland, Italien, Polen und Osteuropa bis weit in den Norden Russlands. Tiefdruckgebiete ziehen zeitgleich vom nördlichen Nordatlantik über Island Richtung Skandinavien. Dabei erfasst die Warmfront eines Tiefs mit Kern über Norwegen den Norden Deutschlands und bringt etwas Regen mit, der anfangs im östlichen Deutschland noch mit Schnee vermischt sein kann. Mit der Warmfront kommt vom Nordatlantik deutlich mildere Luft nach Deutschland.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 11. Januar 2013

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 08.01.2013
In der kommenden Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist stark bewölkt. Dabei fällt immer wieder Nieselregen. Dieser kann von Rügen bis zum Randowbruch anfangs auch mit Schnee vermischt sein. Hier muss mit Straßenglätte gerechnet werden. Die Temperatur sinkt in der Nacht auf 5 bis 0 Grad und steigt zum Morgen hin leicht an. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger Wind, der von Süd auf West dreht.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 08.01.2013
Am Dienstag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist stark bewölkt. Zeitweise fällt Regen. Zum Nachmittag setzt sich vom Darß über Hiddensee und Rügen bis nach Usedom zeitweise die Sonne durch. Die Temperatur steigt auf 4 bis 5, an der Elbe bis zu 6 Grad an. Der Wind bleibt schwach bis mäßig und dreht von Südwest bis West auf Nordwest am Nachmittag.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Der Winter meldet sich in der zweiten Wochenhälfte in Mecklenburg-Vorpommern zurück. Zuerst überqueren uns am Mittwoch dichte Wolken, die zeitweise Regen bringen. Donnerstag sickert langsam kältere Luft durch, so dass anfangs noch Regen fällt, der im Tagesverlauf mehr und mehr mit Schnee vermischt sein wird. Am Freitag gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Es kann im Verlauf des Tages immer wieder Schneeschauer geben. Die Temperatur steigt anfänglich noch auf 6 Grad und geht von Tag zu Tag zurück. So werden am Donnerstag noch maximal 4 und am Freitag nur noch +1 Grad erreicht. Frostig wird es in der Nacht auf Freitag mit Werten um -3 Grad. Dabei weht ein meist mäßiger Wind, der von Südwest am Mittwoch über West am Donnerstag auf Nordwest am Freitag dreht.

Hinweis: Es muss vereinzelt mit Sichtbehinderungen durch Nebel gerechnet werden. Vor allem in Ostvorpommern kann es Glätte durch überfrierende Nässe geben. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren