AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 204  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 82  |  Gestern: 3008  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4525382  |  Seitenaufrufe: 89126266
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 09.12.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 13.12.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2667)

"Stark bewölkt, Schnee- und Graupelschauer."

Der Blick auf Sonntag den 9. Dezember 2012, 2. Advent

Schon am Morgen begann es in Mecklenburg zu schneien. Dieser Schneefall breitete sich unter Verstärkung rasch nach Vorpommern aus. Hier in Rostock lagen am Nachmittag 20 Zentimeter Schnee. Allerdings kam mit dem Schnee im Tagesverlauf auch mildere Luft nach Mecklenburg-Vorpommern. Diese verwandelte den Schneefall in Regen und die Straßen in teilweise gefährliche Rutschbahnen. Vor allem am Vormittag wehte ein sehr starker bis stürmischer südlicher Wind. Er ließ zum Nachmittag spürbar nach. Die Temperatur erreichte am frühen Abend mit -3 Grad in Penkun und knapp 2 Grad an der Ostseeküste ihren Höhepunkt.

Die aktuelle Wetterlage

Das Tief, das uns den Schnee und Regen am Sonntag brachte, verlagert sich im Laufe der Nacht über Niedersachsen und Mecklenburg weiter nach Südosten. Am Montag erreicht es Tschechien. Dabei fließt auf der Rückseite wieder deutlich kältere Luft polaren Ursprungs nach Deutschland, so dass der Regen teilweise schon in der Nacht in Schnee übergehen wird. Nur im äußersten Westen Deutschlands greift eine Hochdruckzone, die sich von Skandinavien über Großbritannien und Frankreich bis nach Spanien erstreckt. Diese bringt in den äußersten Westen Deutschlands etwas freundlicheres und auch milderes Wetter. Im übrigen Deutschland gibt es immer wieder Schneeschauer oder leichte Schneefälle. Im Nordstau der Mittelgebirge und der Alpen kann es auch kräftiger schneien.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Donnerstag den 13. Dezember 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 10.12.2012
Am Abend und in der kommenden Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist stark bewölkt. Nur selten kommen die Sterne zum Vorschein. Immer wieder gibt es Schauer, die anfangs meist noch als Regen fallen. Mit jeder fortschreitenden Nachtstunde werden diese Regenschauer mehr mit Schnee vermischt sein. Zum Morgen können reine Schneeschauer niedergehen. Die Temperatur sinkt im Laufe der Nacht auf 0 bis -2 Grad ab. Der Wind ist schwach bis mäßig und dreht auf Südost bis Ost. Es muss im gesamten Vorhersagegebiet mit Glätte durch überfrierende Nässe und Neuschnee gerechnet werden.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 10.12.2012
Am Montag bleibt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern stark bewölkt. Die Sonne kommt selten zum Vorschein. Dafür sind im Tagesverlauf immer wieder Schneeschauer unterwegs. Richtung Ostsee sind auch Graupelschauer möglich. Die Schnee- und Graupelschauer können lokal sehr kräftig ausfallen. Die Temperatur steigt kaum noch an. Sie liegt im Tagesverlauf bei -1 Grad im Randowbruch und +2 Grad an den Ostküsten des Landes. Der Wind ist schwach bis mäßig, an der Ostsee auch frisch und kommt aus Ost bis Nordost. Weiterhin muss mit Glätte durch Neuschnee gerechnet werden.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Dienstag und Mittwoch bleibt uns das wechselhafte Schneeschauerwetter erhalten. Immer wieder ziehen dichtere Wolkenfelder, zwischen denen sich auch mal die Sonne zeigt, über Mecklenburg-Vorpommern hinweg und bringen Schneeschauer. Die Temperatur geht in den Nächten teilweise auf -8 bis -9 Grad zurück. Am Tag liegt die Temperatur um den Gefrierpunkt. Besonders am Dienstag ist der Wind noch sehr böig und kommt aus nördlichen Richtungen. Zum Mittwoch lässt er nach und dreht auf West.
Neue Kälte könnte uns bereits am Donnerstag ereilen. Schon in der Nacht klart der Himmel auf, so dass die Temperatur über Schnee weit unter -10 Grad zurückgehen kann. Am Tag gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken. Es bleibt meist niederschlagsfrei. Die Temperatur steigt auf -8 bis -3 Grad an. Der Wind ist nur noch schwach und kommt aus südwestlichen Richtungen.

Hinweis: In der kommenden Nacht muss mit Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe gerechnet werden. Am Montag muss in ganz Mecklenburg-Vorpommern mit Straßenglätte durch Schnee gerechnet werden. Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren