AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 196  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 234  |  Gestern: 3652  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4507683  |  Seitenaufrufe: 88607540
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 07.12.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 11.12.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2665)

"Wechselnd bewölkt, am Tag einzelne Schneeschauer."

Der Blick auf Freitag den 7. Dezember 2012

Der heutige Tag zeigte sich in Mecklenburg-Vorpommern von seiner schönsten Seite. Von morgens bis abends zeigte sich die Sonne. Der Himmel war allenfalls leicht bewölkt. Es blieb trocken und mit Tageshöchstwerten zwischen -5 und -1 Grad frostig kalt. Der Wind war schwach unterwegs und kam aus Süd bis Südost.

Die aktuelle Wetterlage

Am Samstag liegt ein Tief mit Kern über dem Balkan, das vor allem im Süden Deutschlands noch für Schneefälle sorgt. Vom Nordatlantik her breitet sich ein Hoch über Spanien und Frankreich bis nach Deutschland und Polen aus, das sich mit einer Hochdruckzone über Osteuropa verbindet. Da Deutschland auf der südöstlichen Seite der Hochs über dem Nordatlantik ist, gelangt sehr kalte Festlandsluft nach Deutschland. Zeitgleich verstärkt sich ein Tief bei Island. Vor allem im Bereich der Ostseeküste wird im Tagesverlauf der Wind von West auf Nordwest drehen. Hier können sich, bedingt durch den Lake-Effekt Schneeschauer bilden, die besonders in Mecklenburg-Vorpommern Schnee bringen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 11. Dezember 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 08.12.2012
Am Abend und in der kommenden Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend wolkenlos oder gering bewölkt. Niederschläge gibt es keine. In den Nacht- und Morgenstunden können sich lokal Nebel- und Hochnebelfelder ausbreiten. Die Temperatur sinkt im Laufe der Nacht auf -5 bis -12, über Schnee teilweise bis -15 Grad ab. Der Wind ist allgemein schwach und kommt aus Südwest bis West.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 08.12.2012
Am Sonnabend lösen sich die Nebelfelder der Nacht teilweise nur zögernd auf. Am Tag gibt es einen Mix aus Sonne, Wolken und Hochnebelfelder. Von der Ostsee können im Tagesverlauf einzelne Schneeschauer landeinwärts ziehen. Die Temperatur steigt in den Nachmittagsstunden auf -3 bis 0 Grad. Unmittelbar an der Küste kann es leichte Plusgrade geben. Hier dreht der Wind auf Nordwest und ist meist schwach bis mäßig. Im übrigen Land kommt er aus West bis Nordwest und bleibt schwach.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Der Sonntag ist noch ein kleiner Wackelkandidat. Sicher ist nur, dass Niederschlag auf Mecklenburg-Vorpommern zu kommt. Bereits am Morgen beginnt es von Westen her zu schneien. Dabei kann es immer wieder kräftigere Schneefälle geben. Diese können im Westen und der Mitte des Landes mittags und nachmittags mehr und mehr mit Regen vermischt sein. Ob auch über Vorpommern der Schnee in Regen übergehen wird, ist noch unsicher. Die Temperatur erreicht am Tag Höchstwerte zwischen -4 Grad im Randowbruch und +2 Grad an der Wismarbucht. Der Wind kommt frisch bis stark aus südlichen Richtungen. In Böen kann er stürmisch sein.
Montag und Dienstag lassen sich kurz zusammenfassen. Meist bleibt es dicht bewölkt mit weiteren Schneeschauern und Schneefällen. Die Temperatur bewegt sich um den Gefrierpunkt. Vor allem der Wind bleibt frisch bis stark mit kräftigen Böen. Es kann in Verbindung mit Schnee zu Schneeverwehungen kommen. Der Wind dreht auf Nordost bis Nord.

Hinweis: In der kommenden Nacht muss mit Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe gerechnet werden. Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren