AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 209  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1675  |  Gestern: 3743  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4495174  |  Seitenaufrufe: 88330069
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 05.12.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 09.12.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2663)

"Nachts teils kräftige Schneefälle. Am Tag abziehende Schneefälle, zeitweise sonnig, aber auch weitere Schneeschauer."

Der Blick auf Mittwoch den 5. Dezember 2012

Schneeschauer, die schon in der vergangenen Nacht vor allem in den nördlichen und östlichen Landkreisen für eine weiße Überraschung am Morgen sorgten zogen sich am Tag in die nördlichen Landkreise zurück. Sonst gab es einen Mix aus Sonne und Wolken. Die Temperatur ging im Tagesverlauf langsam zurück. Grund war einfließende Polarluft. So lag sie am Nachmittag nur noch bei -3 bis 0 Grad. Der Wind war schwach bis mäßig und kam aus West bis Nordwest.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Tief mit Kern über der Deutschen Bucht verlagert sich im Laufe der Nacht auf Donnerstag über Norddeutschland Richtung nördliche Ostsee. Seine Fronten überqueren dabei den Norden, später den Osten und Süden Deutschlands mit teilweise kräftigeren Schneefällen und Schneeschauern. Auf der Rückseite dieses Tiefs fließt polare Kaltluft direkt über Skandinavien nach Mitteleuropa. Schon in den Nachmittagsstunden bildet sich nördlich Nordirlands ein neues Tief, das auf seinem Weg zur nördlichen Nordsee, wo es am Donnerstagabend ankommen wird, verstärkt. Dieses wird dann vor allem am Freitag in der Westhälfte Deutschlands teilweise sehr kräftige Schneefälle und Regen bringen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonntag den 9. Dezember 2012, 2. Advent

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 06.12.2012
Am Abend breiten sich von Westen her teilweise sehr kräftige Schneeschauer über Mecklenburg-Vorpommern aus. Dabei können Neuschneemengen zwischen 2 und 6 Zentimeter zusammenkommen. Im Laufe der Nacht gibt es weitere teils kräftige Schneeschauer. Es muss verbreitet mit Glätte durch überfrierende Nässe und Neuschnee gerechnet werden. Die Temperatur sinkt auf -3 bis -6 Grad ab. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt anfangs aus Südwest. Zum Morgen dreht er auf West bis Nordwest und frischt auf. Vereinzelt kann es leichte Schneeverwehungen geben.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 06.12.2012
Am Donnerstagvormittag gibt es aus meist dichteren Wolken weitere leichte Schneefälle, die zum Mittag und Nachmittag langsam nach Süden hin abziehen. Dabei kommt es weiterhin zu Glätte. Im Laufe des Nachmittags zeigt sich hin und wieder die Sonne von einem wechselnd bewölkten Himmel. Weitere Schneeschauer können nicht ausgeschlossen werden. Die Temperatur steigt am Tag auf -3 bis +1 Grad. Unmittelbar an der Küste können +2 bis +3 Grad erreicht werden. Der Wind weht mäßig, zeitweise auch sehr böig und kommt aus nordwestlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Wechselnd teils auch stärker bewölkt verläuft der Freitag in Mecklenburg-Vorpommern. Bei einem mäßigen und teilweise böigen Südost- bis Südwind steigt die Temperatur auf -4 bis -1 Grad an.
Nach frischen Temperaturen, teilweise bis -10 Grad, zeigt sich am Sonnabend die Sonne eher selten. Teilweise breitet sich neben dichten Wolken auch eine Hochnebeldecke aus, aus der ab und an etwas Schnee rieseln kann. Die Temperatur steigt auf -5 bis -2 Grad Celsius. Der Wind dreht auf Südwest und ist überwiegend mäßig.
Spannend geht es am Sonntag weiter. Schon in den Morgenstunden fällt verbreitet teilweise kräftig Schnee. Dieser kann im Tagesverlauf im gesamten Vorhersagegebiet in Regen übergehen. Dabei muss mit Straßenglätte gerechnet werden. Vor allem am Vormittag kommt neben Schnee und Schneeregen auch noch stürmischer Wind aus Südwest dazu, der erst zum Nachmittag langsam nachlässt. Bis dahin steigt die Temperatur auf -3 Grad im Südosten des Landes und bis zu +2 Grad an der Mecklenburger Bucht.

Hinweis: Am Abend, in der Nacht auf Donnerstag und am Donnerstag muss in Verbindung mit Schneefällen und Schneeschauern mit Glätte gerechnet werden. Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

Tags: Wettervorhersage, Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern, Wetterbericht, Wetterbericht Mecklenburg-Vorpommern, Wetterschau MV, Doberan, Demmin, Güstrow, Hansestadt Greifswald, Hansestadt Rostock, Hansestadt Stralsund, Hansestadt Wismar, Ludwigslust, Müritz, Neubrandenburg, Rügen, Uecker-Randow, Mecklenburger Bucht, Fischland Darß, Hiddensee, Usedom, Schweriner See, Tollensesee, Greifswalder Bodden, Oderhaff, Warnemünde, Landkreis Rostock, Ludwigslust-Parchim, Vorpommern-Rügen, Vorpommern-Greifswald, Mecklenburgische Seenplatte
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren