AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 124  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 245  |  Gestern: 3652  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4507694  |  Seitenaufrufe: 88609095
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 03.12.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 07.12.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2661)

"Anfangs Regen, teils mit Schnee, im Tagesverlauf neue Regen- und später Schneeregenschauer."

Der Blick auf Montag den 3. Dezember 2012

Frostig startete der heutige Montag. In vielen Orten hieß es neben Autoscheiben kratzen auch Autotür zugefroren. Die Schneeschauer von gestern hinterließen zwar keine Schneedecke, jedoch anderweitig ihre Spuren. Am Vormittag entschädigte uns die Sonne. Im Tagesverlauf zogen von Westen her erste dichte Wolken nach Mecklenburg-Vorpommern. Diese brachten am Abend den ersten Schnee in den Südwesten und Westen des Landes. Die Temperatur stieg am Nachmittag auf -2 bis +1 Grad an. Der Wind war schwach, am Nachmittag mäßig und kam aus südwestlichen bis südlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Tief mit Kern über der Nordsee verlagert sich im Laufe der Nacht auf Dienstag zur Deutschen Bucht. Seine Warmfront hat bereits am Abend den Westen Deutschlands mit Schneefällen erreicht. Im Laufe des Dienstags verlagert sich jenes Tief weiter über Mecklenburg-Vorpommern zur Ostsee. Auf seiner Vorderseite strömt in höheren Luftschichten mildere Nordatlantikluft nach Deutschland. Folge ist der Übergang von Schnee in Regen. Schon zum Abend gelangt auf der Rückseite des Tiefs wieder kältere Luft aus dem Polargebiet über Skandinavien nach Deutschland. Diese wird dafür sorgen, dass aus dem Regen erneut Schnee wird. In ganz Deutschland muss am Dienstag mit Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe gerechnet werden.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 7. Dezember 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 04.12.2012
Am Abend breitet sich von Westen her Niederschlag über Mecklenburg-Vorpommern aus, der zuerst als Schnee fällt und teilweise auch kräftiger ausfallen kann. Im Laufe der Nacht geht der Schneefall allmählich in Regen über. Vor allem beim Übergang von Schnee zu Regen muss mit Glätte gerechnet werden. Die Temperatur geht im Laufe der Nacht auf +1 bis -3 Grad Celsius zurück. Der Wind ist mäßig bis frisch und kommt aus südlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 04.12.2012
Am Dienstagvormittag zieht letzter Schneeregen und Regen nach Osten ab. Nach kurzer Wetterberuhigung mit ein paar sonnigen Abschnitten, erreichen neue dichte Wolken im Laufe der frühen Nachmittagsstunden Mecklenburg-Vorpommern und bringen erneut Regenschauer, die zum späten Nachmittag mit Schneeflocken vermischt sein können. Die Temperatur steigt auf 2 bis 3 Grad über Null an. An der Küste kann es stellenweise bis zu 5 Grad warm werden. Der Wind ist mäßig bis frisch und böig aus südwestlichen Richtungen unterwegs.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Mittwoch und Donnerstag zeigt sich der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern wechselnd bis stark bewölkt. Gelegentlich muss mit Schneeschauern gerechnet werden. Mit Tiefstwerten bis -5 Grad wird es in den Nächten empfindlich kalt werden. Am Tag steigt die Temperatur auf Werte um den Gefrierpunkt. Der Wind bleibt mäßig bis frisch und stark böig. Er kommt aus West bis Nordwest.
Der Freitag startet erst einmal recht freundlich. Jedoch ziehen schon am Vormittag erste dichte Wolken, die zeitweise Schneefälle bringen, nach Mecklenburg-Vorpommern. Am Nachmittag muss mit zeitweiligen Schneefällen gerechnet werden. Dabei weht der Wind mit stürmischen Böen übers Land. Dies kann zu Schneeverwehungen führen. Die Temperatur erreicht nur noch selten die Null-Grad-Marke. Meist bleibt es mit Höchstwerden zwischen -3 und -1 Grad frostig.

Hinweis: Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. Am Abend, in der Nacht auf Dienstag und am Dienstag muss in Verbindung mit Schneefällen und Schneeregen mit Glätte gerechnet werden. Streckenweise kann es im Übergangsgebiet von Schnee zu Regen zu extremen Verkehrsbehinderungen kommen. In den Nachtstunden muss mit Glätte durch Schnee und überfrierende Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren