AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 202  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 954  |  Gestern: 3837  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4523246  |  Seitenaufrufe: 89064891
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 30.11.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 04.12.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2658)

"Im Binneland Schnee, teils mit Regen, an der Küste und in Vorpommern Schnee- und Graupelschauer."

Der Blick auf Freitag den 30. November 2012

Der heutige Tag war in Mecklenburg-Vorpommern bereits leicht winterlich angehaucht. Immer wieder zogen von der Ostsee her kommend Schauer ins Land, die mit Graupel und Schnee vermischt waren. Die Temperatur kletterte im Tagesverlauf auf 2 bis 4 Grad, wobei die höchsten Werte entlang der Küste erreicht wurden. Der Wind war anfangs noch leicht böig und kam aus nordwestlichen Richtungen. Zum Nachmittag drehte er auf West und ließ nach.

Die aktuelle Wetterlage

Die Wetterlage am Sonnabend bleibt spannend. Zwischen einem Tief mit Kern über der nördlichen Ostsee und einem Hochkeil eines Azorenhochs, der sich über die Mitte und den Süden Deutschlands bis nach Polen erstreckt, wird polare Kaltluft nach Mittel- und Osteuropa gelenkt. Zeitgleich baut sich über der Nordsee ein neues Tief auf. Da Deutschlands Nordwesten an der Nordseite des Hochs liegt und zusammen mit dem Tief über der Nordsee etwas mildere Nordatlantikluft herangeführt wird, die sich in höheren Luftschichten bemerkbar macht, kann aus dem anfänglichen Schneefall rasch Regen werden. Dabei muss vor allem im Übergangsgebiet von Schnee zu Regen mit glatten Straßen gerechnet werden. Mit der einfließenden milderen Nordatlantikluft entsteht gleichzeitig eine Inversionswetterlage, bei der die Temperatur mit der Höhe zunimmt, normalerweise nimmt sie mit der Höhe ab. Folge ist Nebel und Hochnebel, der sich ausbreitet, dies vor allem im Westen und Südwesten Deutschlands.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 4. Dezember 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 01.12.2012
Am Abend ziehen vor allem über Vorpommern noch weitere Schauer, die meist als Graupelschauer oder Schneeschauer niedergehen. Erst in der zweiten Nachthälfte lockert die Wolkendecke hier mehr und mehr auf, wie zuvor schon in Mecklenburg. Während sich die Wolkenlücken über Vorpommern bis zum Morgen mehren, verdichten sich zwischen der Mecklenburger Bucht und der Elbe in der Nacht die Wolken erneut. Nachfolgend setzt leichter Schneefall ein. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf 3 bis 0 Grad entlang der Küste und 0 bis -3 Grad im Landesinneren. Der Wind ist dabei schwach bis mäßig unterwegs. Er kommt aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen. Es muss im gesamten Land mit glatten Straßen durch überfrierende Nässe gerechnet werden.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 01.12.2012
Am Sonnabendvormittag ist der Himmel zwischen der Mecklenburger Bucht, der Elbe und der Müritz meist stark bewölkt. Gelegentlich fällt etwas Schnee, der zeitweise auch mal mit Regen vermischt sein kann. Von der Kühlung über die Rostocker Heide bis nach Vorpommern zeigt sich zeitweise die Sonne. Es treten einzelne Schnee- und Graupelschauer auf. Die Temperatur steigt im Tagesverlauf auf +1 bis +3 Grad Celsius. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus südwestlichen Richtungen. Weiterhin muss mit Straßenglätte durch Schnee und überfrierender Nässe gerechnet werden.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Sonntag dem 1. Advent ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern wechselnd bewölkt. Es kann immer wieder Schnee- oder Graupelschauer geben. Die Temperatur steigt am Tag auf 0 bis +2 Grad an. Dabei weht ein schwacher Wind aus südlichen Richtungen.
Wechselnd, teils auch stark bewölkt aber niederschlagsfrei verläuft der Montag in Mecklenburg-Vorpommern. Bei einem böigen Südwind werden am Tag 0 bis +2 Grad erreicht.
In der Nacht auf Dienstag zieht ein Niederschlagsgebiet über Mecklenburg-Vorpommern hinweg. Es wird anfangs Schnee bringen, der rasch in Regen übergeht. Am Tag ist es meist stark oder hochnebelartig bewölkt. Nur selten zeigt sich die Sonne. Die Temperatur steigt am Tag auf +1 bis +3 Grad. Dabei weht ein stark böiger Südwestwind.

Hinweis: Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. In den Nachtstunden muss mit Glätte durch Schnee, Graupel und überfrierende Nässe gerechnet werden. Auch am Sonnabend muss weiterhin mit Glätte durch Schnee und Graupel gerechnet werden. Vereinzelt kann es zu überfrierender Nässe kommen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren