Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 196  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1868  |  Gestern: 3984  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4367755  |  Seitenaufrufe: 84151698
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 28.11.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 02.12.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2656)

"Stark bewölkt oder hochnebelartig bedeckt, zeitweise Niesel- oder Sprühregen."

Der Blick auf Mittwoch den 28. November 2012

Dichte Wolken, teilweise Nebel und Hochnebel, dazu ein paar Regentropfen, zwischen der Müritz und dem Oderhaff auch ein paar Regentropfen mehr, so zeigte sich der heutige Herbsttag in Mecklenburg-Vorpommern. Die Temperatur stieg auf 6 bis 8 Grad an. Der Wind war schwach unterwegs und drehte im Tagesverlauf von West auf Nord.

Die aktuelle Wetterlage

Die Wetterlage über Deutschland stellt sich um. Während sich über Skandinavien, Polen und Italien Tiefdruckgebiete austoben, verstärkt sich nördlich der Azoren ein Hochdruckgebiet. Zwischen diesen Drucksystemen dreht die Höhenströmung auf Nord, so dass polare Kaltluft auf dem direkten Weg nach Mitteleuropa geleitet wird. Dabei wird ein Tief über Tschechien nach Westpolen ziehen. Dieses bringt teilweise ergiebige Niederschläge, die mit dem Eintreffen der polaren Kaltluft schon am Donnerstagmorgen an den Alpen erste Schneefälle bringen. Der Schnee breitet sich im Tagesverlauf nach Nordosten auf. Die Schneefallgrenze sinkt in Bayern und Baden-Württemberg auf etwa 200 Meter ab. Am Nachmittag und Abend setzt sich dieser Trend nach Nordosten fort, so dass auch in Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Berlin und Sachsen-Anhalt die Niederschläge in Schnee übergehen. Vor allem in Bayern, Baden-Württemberg, dem südlichen Thüringen und in Sachsen sind bis zum Abend in höheren Lagen 15 bis 30 Zentimeter Neuschnee möglich. Ein Achtung an alle Autofahrer, es kann sehr glatt werden. Vereinzelt könnte es auch zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonntag den 2. Dezember 2012, 1. Advent

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 29.11.2012
In der kommenden Nacht bleiben uns die dichten hochnebelartigen Wolkenfelder erhalten, die nur selten auflockern und dafür immer wieder ein bisschen Niesel- oder Sprühregen bringen. Die Temperatur sinkt im Laufe der Nacht auf 7 bis 5 Grad unmittelbar an der Küste und 4 bis 3 Grad im Binnenland. Der Wind ist dabei schwach, zunehmend mäßig und kommt aus nördlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 29.11.2012
Am Donnerstag bleibt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist stark bewölkt. Teilweise ist es auch dunstig trüb. Dabei gibt es immer wieder Niesel- oder Sprühregen. Zum späten Nachmittag und Abend kann es auch die ersten Schneeflocken geben. Die Temperatur steigt am Tag auf 4 bis 6 Grad an, wobei diese Temperaturen bereits um die Mittagszeit erreicht werden. Der Wind ist mäßig und teilweise böig aus nördlichen Richtungen unterwegs.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Dicht bewölkt bleibt der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern auch am Freitag. Immer wieder fällt etwas Schneegriesel aus den Wolken, die nur selten auflockern. An der Küste kann auch noch etwas Nieselregen fallen. Die Temperatur steigt nur noch auf +2 bis +3 Grad an. An der Küste bleibt es durch dir noch warme Ostsee etwas milder. Der Wind kommt aus nordwestlichen Richtungen und ist schwach bis mäßig.
Ein winterlicher Hoch wird wohl Mecklenburg-Vorpommern am Sonnabend erreichen. Nach frostigen Tiefstwerten um -3 Grad in den Morgenstunden steigt die Temperatur am Tag nur noch auf 0 bis +3 Grad. Dabei zieht im Tagesverlauf von Süden her ein Schneefallgebiet ins Land, so dass es zeitweise etwas schneit. Der Wind kommt vorübergehend aus südlichen Richtungen und ist meist schwach bis mäßig.
Sonntagvormittag hängen noch dichte Wolken, die etwas Schnee bringen, über Mecklenburg-Vorpommern. Mittags und nachmittags lockert die Wolkendecke zeitweise auf. Schneeschauer gibt es nur noch selten. Die Temperatur steigt auf +1 bis +3 Grad am Nachmittag. Der Wind ist mäßig und kommt aus nördlichen Richtungen.

Hinweis: Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren