AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 69  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 827  |  Gestern: 3546  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4587243  |  Seitenaufrufe: 91193269
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 27.11.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 01.12.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2655)

"Stark bewölkt oder hochnebelartig bedeckt, zeitweise Niesel- oder Sprühregen."

Der Blick auf Dienstag den 27. November 2012

Der heutige Tag konnte sich im Grunde genommen sehen lassen. Nach der Auflösung von Nebelfeldern zeigte sich hin und wieder die Sonne. Aber auch dichtere Wolkenpakete zogen über den Himmel, hinter denen sich die Sonne für längere Zeit versteckte. Die Temperatur stieg auf 7 bis knapp 10 Grad. Der Wind war schwach unterwegs und kam aus südwestlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Eine Tiefdruckkette bestimmt das Wetter am Mittwoch in weiten Teilen Mitteleuropas und Deutschlands. Das erste Tief liegt über dem südlichen Nordmeer, gefolgt von einem weiteren Tief mit Kern über der Küste Norwegens und einem dritten Tief über der Ostsee. Dazu gesellt sich als viertes Tief dieser Tiefdruckkette ein Tief über Norditalien. Diese vier zusammen sorgen für den Vorstoß polarer Kaltluft, die über Großbritannien und die Nordsee bis nach Frankreich, Spanien, Portugal und Marokko vorankommt. Zeitgleich wird sehr milde Luft aus dem östlichen Mittelmeerraum nach Norden geführt. Diese erreicht nochmals den Südosten Deutschlands. Beim Aufeinandertreffen beider Luftmassen, der Kaltluft aus dem Polargebiet und der Warmluft aus Südosteuropa gibt es an deren Grenze eine sogenannte Luftmassengrenze. An dieser kann es teilweise länger anhaltende und kräftige Niederschläge geben, die vor allem in Norditalien und am südlichen Alpenrand sehr kräftig sind. In den höheren Lagen der Alpen gehen die Niederschläge zunehmend in Schnee über. Dies könnte sich dann auch in der Nacht auf Donnerstag im Süden Deutschlands fortsetzen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonnabend den 1. Dezember 2012, meteorologischer Winteranfang

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 28.11.2012
Am Abend und in der kommenden Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern wechselnd meist jedoch stark bewölkt. Teilweise breitet sich dichter Nebel aus. In den Morgenstunden kann es auch Niesel- oder Sprühregen geben. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf 6 bis 3 Grad ab. Der Wind bleibt schwach und kommt aus westlichen bis südwestlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 28.11.2012
Am Mittwoch bleibt die Wolkendecke meist geschlossen. Nur selten schafft es die Sonne, ein paar Wolkenlücken zu ergattern. Dazu kann es im Tagesverlauf immer wieder zu Niesel- oder Sprühregen kommen. Vereinzelt halten sich zähe Nebel- und Hochnebelfelder. Die Temperatur steigt in den Nachmittagsstunden auf 6 bis 7 Grad Celsius an. Der Wind ist weiterhin nur schwach und dreht von West auf Nordwest bis Nord.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Nachdem sich am Donnerstagvormittag noch kurzzeitig die Sonne zeigt, kommen von Südwesten dichte Wolken auf, die etwas Regen bringen. Dieser kann in den Abendstunden mit ersten Schneeflocken vermischt sein. Die Temperatur steigt auf 4 bis 5 Grad an. Der Wind ist mäßig, zeitweise frisch und leicht böig aus nördlichen bis nordwestlichen Richtungen unterwegs.
Freitagvormittag ist es meist noch stark bewölkt. Dabei fällt zeitweise Regen oder Schnee. Mittags und nachmittags lockert die Wolkendecke von Norden her auf und es gibt nur noch selten Schauer. Die Temperatur erreicht nur noch Höchstwerte zwischen +2 und +4 Grad Celsius. Der Wind ist meist mäßig und kommt aus Nord bis Nordwest.
Am Sonnabend ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist wechselnd bewölkt. Dabei kann es noch zu einzelnen schwachen Schnee- und Graupelschauern kommen. Die Temperatur steigt nach Tiefstwerten am Morgen zwischen 0 und -3 Grad auf 0 bis +3 Grad am Nachmittag. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt aus West bis Nordwest.

Hinweis: Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren