Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 150  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1160  |  Gestern: 1513  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4354648  |  Seitenaufrufe: 83713004
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Deutschland 20.11.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Dienstag den 20. November 2012

Leicht bis locker bewölkt, teils Hochnebel und Nebel.

Ruhige Hochdruckwetterlagen führen im Herbst oftmals zu Nebel und Hochnebel. Diese werden durch Inversionswetterlagen hervorgerufen. Bei Inversionen handelt sich um eine Temperaturumkehrschicht in der Atmosphäre. Dabei wird der übliche Temperaturabfall mit der Höhe von einer Zunahme der Temperatur abgelöst. Beginnt eine Inversion unmittelbar am Boden, bezeichnet man sie als Bodeninversion. Allen Inversionen gemeinsam ist, dass sie als Sperrschicht wirken. Sie stellen deshalb oft die Obergrenze von Wolken-, Nebel- oder Dunstschichten dar. So wird auch am Dienstag über die bodennahe Kaltluft feuchte und warme Luft aus dem Südwesten Europas herangeführt. Grund ist die Lage der Drucksysteme. Zwischen einer Hochdruckzone, die sich von den Azoren über Südspanien, den westlichen Mittelmeerraum und Deutschland bis nach Osteuropa erstreckt, und Tiefdruckgebieten über dem Nordatlantik sowie Nordskandinavien, wird in der südwestlichen Höhenströmung sehr milde Luft herangeführt. Da warme Luft leichter ist als kalte Luft, legt sich die warme Luftmasse über die kalte Luftmasse. Somit können sich in bodennahen Regionen Nebelfelder, teilweise Hochnebelfelder halten, jedoch auf den Bergen wieder wolkenfreie Momente entstehen.

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland 20.11.2012.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren