Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 248  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 982  |  Gestern: 1200  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4357364  |  Seitenaufrufe: 83907533
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 19.11.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 23.11.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2647)

"Nach Nebel sonnig, vereinzelt ganztags Nebel."

Der Blick auf Montag den 19. November 2012

Dichte Nebelfelder, die sich in der Nacht gebildet hatten und zusammen mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und der Feuchtigkeit des Regens des gestrigen Nachmittags und Abends für teilweise sehr glatte Straßen sorgten, begleiteten uns in den heutigen Montag. Dazu kam, dass teilweise der Nahverkehr in Rostock und Schwerin eingestellt wurde. Wegen vereister Oberleitungen konnten die Straßenbahnen der beiden Städte nicht fahren. Im Vormittagsverlauf entspannte sich zumindest beim Nahverkehr die Lage. In der Mitte des Landes, so von der Müritz bis zur Ostsee setzte sich mehr und mehr die Sonne durch. Es gab aber auch Ecken im Land, wo sich dichter Nebel bis in die Nachmittagsstunden hielt. Die Temperaturverteilung war dementsprechend ungerecht. 2 bis 4 Grad wurden im Nebel erreicht. Mit Hilfe der Sonne ging es rauf auf 5 bis knapp 8 Grad. Der Wind war schwach und kam aus südlichen Richtungen. Erst zum Abend lebte er auf.

Die aktuelle Wetterlage

Ruhige Hochdruckwetterlagen führen im Herbst oftmals zu Nebel und Hochnebel. Diese werden durch Inversionswetterlagen hervorgerufen. Bei Inversionen handelt sich um eine Temperaturumkehrschicht in der Atmosphäre. Dabei wird der übliche Temperaturabfall mit der Höhe von einer Zunahme der Temperatur abgelöst. Beginnt eine Inversion unmittelbar am Boden, bezeichnet man sie als Bodeninversion. Allen Inversionen gemeinsam ist, dass sie als Sperrschicht wirken. Sie stellen deshalb oft die Obergrenze von Wolken-, Nebel- oder Dunstschichten dar. So wird auch am Dienstag über die bodennahe Kaltluft feuchte und warme Luft aus dem Südwesten Europas herangeführt. Grund ist die Lage der Drucksysteme. Zwischen einer Hochdruckzone, die sich von den Azoren über Südspanien, den westlichen Mittelmeerraum und Deutschland bis nach Osteuropa erstreckt, und Tiefdruckgebieten über dem Nordatlantik sowie Nordskandinavien, wird in der südwestlichen Höhenströmung sehr milde Luft herangeführt. Da warme Luft leichter ist als kalte Luft, legt sich die warme Luftmasse über die kalte Luftmasse. Somit können sich in bodennahen Regionen Nebelfelder, teilweise Hochnebelfelder halten, jedoch auf den Bergen wieder wolkenfreie Momente entstehen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 23. November 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 20.11.2012
Am Abend ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern vielfach hochnebelartig bewölkt. Vereinzelt halten sich auch zähe Nebelfelder. Aus der Nebel- und Hochnebeldecke kann es etwas Niesel- oder Sprühregen geben. Erst zum Morgen hin bekommt die Hochnebeldecke erste größere Lücken in den südlichen Landesteilen. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf Werte zwischen 5 und 2 Grad. Bei aufklarendem Himmel kann es leichten Frost geben. Der Wind ist meist mäßig unterwegs und kommt aus südlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 20.11.2012
Am Dienstag lösen sich die meisten Nebelfelder der Nacht auf. Einzelne Nebelfelder können sich jedoch wieder ganztags halten. Wo sie sich auflösen scheint die Sonne von einem wolkenlosen bis leicht bewölkten Himmel. Bis auf Nebelnässen gibt es keine Niederschläge. Die Temperatur steigt in den Nachmittagsstunden auf 7 bis 8 Grad an. Der Wind ist meist schwach bis mäßig und kommt aus südlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Auch am Mittwoch zeigt sich nach Nebelauflösung die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt in den Nachmittagsstunden auf 7 Grad an. Der Wind kommt böig aus südöstlichen Richtungen.
Wechselnd, meist stärker bewölkt verläuft der Donnerstag. Bei einem schwachen bis mäßigen südwestlichen Wind werden 4 bis 7 Grad am Nachmittag erreicht.
Trüb und grau mit Nebel und Hochnebel geht es durch den letzten Tag der Arbeitswoche, dem Freitag. Nur selten zeigt sich die Sonne. Es bleibt aber weiterhin trocken und mit Temperaturen um 6 Grad ändert sich auch bei diesen Werten nichts Wesentliches. Der Wind kommt wieder böig aus südöstlichen Richtungen.

Hinweis: Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. In den Morgenstunden können sich stellenweise dichte Nebelfelder ausbreiten. Vereinzelt muss mit Reifglätte gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren