AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 237  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 536  |  Gestern: 3106  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4504333  |  Seitenaufrufe: 88525405
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Deutschland 06.11.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Dienstag den 6. November 2012

Im Nordwesten Schauer, in der Mitte freundlich, im Süden anfangs Graupel und Schnee, später Nebel und Hochnebel.

Ein Tiefdruckgebiet über Nordpolen verlagert sich im Laufe der Nacht auf Dienstag nach Norden. Es liegt am Dienstag mit seinem Kern über dem nördlichen Finnland. Auf seiner Rückseite führt es polare Kaltluft nach Mitteleuropa. Weitere Tiefdruckgebiete liegen am Dienstag über dem südlichen Nordpolarmeer und östlich Islands. Zeitgleich breitet sich eine Hochdruckzone vom Nordatlantik über Frankreich bis nach Deutschland aus. Deutschlands Norden wird noch in abgeschwächter Form von dem Tief über Finnland beeinflusst. Wir bekommen das sogenannte Rückseitenwetter, bei dem es mit der einfließenden Höhenkaltluft immer wieder Schauer und kurze Gewitter auftreten können. Im Süden Deutschlands stauen sich an den Alpen die Regenwolken. Hier fällt in Lagen ab etwa 500 Meter Schneeregen und ab 700 Meter Schnee. Auch hier findet am Nachmittag ein Übergang zu Schauerwetter statt.

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland 06.11.2012.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren