Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 85  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1139  |  Gestern: 1694  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4356321  |  Seitenaufrufe: 83820074
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 22.10.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 26.10.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2619)

"Hochnebel, selten Sonne, vereinzelt Sprühregen."

Der Blick auf Montag den 22. Oktober 2012

Ruhige und windschwache Hochdruckwetterlagen führen im Herbst zu dem Wetter, was heute in Mecklenburg-Vorpommern sichtbar war. Eine typische Inversionswetterlage brachte dichte hochnebelartige Wolkenfelder und nur ganz selten Wolkenlücken. Die Temperatur stieg auf 12 bis 15 Grad. Dabei weht ein schwacher Wind aus östlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Am Dienstag erstreckt sich eine Hochdruckzone von Südgrönland über Island, Großbritannien, Südskandinavien, Deutschland und das Baltikum bis ins nordöstliche Europa. In der windschwachen Wetterlage bleibt auch am Dienstag vor allem im Süden und Osten Deutschlands eine teilweise zähe Hochnebeldecke erhalten, aus der vor allem im Nordosten Deutschlands etwas Sprühregen fallen kann. Grund für die Inversionswetterlage, bei der sich teilweise über Tage Hochnebel halten kann, ist die Zufuhr, besser in diesem Falle das Vorhandensein warmer und feuchter Luft in der Höhe, die aus dem Mittelmeer stammt. In tieferen Luftschichten wird dagegen Kaltluft aus dem Polargebiet über das Baltikum nach Mitteleuropa transportiert.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 26. Oktober 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 23.10.2012
In der kommenden Nacht bleibt die meist dichte hochnebelartige Wolkendecke erhalten. Dabei kann es vereinzelt ein paar Regentropfen geben. Lokal lockert die Wolkendecke auf und es bildet sich rasch Nebel. Die Temperatur sinkt bei einem weiterhin sehr schwachen Wind aus östlichen Richtungen bis zum Morgen auf 11 bis 9 Grad ab.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 23.10.2012
Am Dienstag ist der Himmel weiterhin stark bewölkt oder hochnebelartig bedeckt und vereinzelt fallen ein paar Regentropfen aus der Wolkendecke. Nur selten zeigt sich die Sonne. Die Temperatur steigt am Nachmittag auf 12 bis 14 Grad in Ostvorpommern und an den Ostküsten des Landes und bis auf 15 Grad mit etwas Unterstützung der Sonne. Der Wind bleibt schwach und kommt aus Ost bis Nordost. Zum Abend dreht er langsam auf Nord.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Auch am Mittwoch und Donnerstag wird sich beim Wetter nicht viel ändern. Immer wieder ziehen dichte Wolkenfelder, die etwas Sprühregen im Gepäck haben, über Mecklenburg-Vorpommern hinweg. Am Freitagmorgen sind noch letzte Schnee- und Graupelschauer über Vorpommern unterwegs. Am Nachmittag könnten wir in den Genuss des norwegischen Gebirges kommen. Auf der Rückseite dieses Gebirges liegt Mecklenburg-Vorpommern bei nordwestlichen Lagen günstig. Es können sich kaum Wolken bilden, so dass die Sonne vielfach von einem wolkenlosen Himmel scheint. Während am Mittwoch nochmals 11 bis 13 Grad am Nachmittag erreicht werden, geht die Temperatur am Donnerstag auf 9 bis 10 Grad zurück. Am Freitag werden nach leichtem Bodenfrost nur noch 6 bis 7 Grad erreicht. Der Wind kommt an allen Tagen aus nordwestlichen Richtungen.vor allem am Donnerstag und Freitag ist er mit einzelnen stürmischen Böen an der Küste und kräftigen Böen im Binnenland unterwegs.

Hinweis: Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. In der kommenden Nacht können sich dichte Nebelfelder mit Sichtweiten unter 50 Metern bilden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren