Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 80  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 66  |  Gestern: 1694  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4355248  |  Seitenaufrufe: 83739232
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 12.10.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 16.10.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2609)

"Leicht bis locker bewölkt und überwiegend trocken."

Der Blick auf Freitag den 12. Oktober 2012

Teilweise Bodenfrost und Nebel begleiteten uns in Mecklenburg-Vorpommern in den Freitag. Die Nebelfelder lösten sich rasch auf. Nachfolgend zeigte sich landesweit die Sonne von einem leicht bewölkten Himmel. Mittags und nachmittags zogen von Südwesten erste dichte Wolken auf, die zwischen der Elbe, der Müritz und der Mecklenburger Bucht Regen brachten. Die Temperatur kletterte am Nachmittag auf 10 bis 12 Grad. Der Wind war mäßig, am Nachmittag zeitweise frisch und kam aus südöstlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Tief mit Kern über der Nordsee bringt vor allem in der Nacht auf Sonnabend im Nordosten und Osten Deutschlands Regen. Dieser wird im Tagesverlauf nach Osten abziehen. Nachfolgend setzt sich vor allem im Nordosten und Osten Deutschlands die Sonne am Sonnabend durch. Bereits am Abend erreicht ein neues Regengebiet des Tiefs den Westen Deutschlands und bringt hier teilweise kräftigen Regen. Auf der Rückseite des Tiefs fließt deutlich kältere Luft polaren Ursprungs nach Mitteleuropa.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 16. Oktober 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 13.10.2012
Am Abend breitet sich ein Regengebiet über Mecklenburg-Vorpommern aus. Dieses wird bis zum Morgen noch über den nördlichen und östlichen Landkreisen für Regen sorgen. In den Morgenstunden lockert von Süden her bereits die Wolkendecke wieder auf. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf 9 Grad unmittelbar an der Küste und 7 bis 5 Grad im Binnenland. Dabei weht ein mäßiger bis frischer Wind, der von Südost über Süd auf Südwest bis West dreht. An der Küste sind einzelne stürmische Böen möglich.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 13.10.2012
Am Sonnabendvormittag ziehen letzte Regenwolken langsam nach Osten ab. Am Tag ist es leicht bis locker bewölkt und es bleibt trocken. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 11 und 13 Grad. Der anfangs noch recht frische Wind aus westlichen Richtungen lässt zum Nachmittag nach und dreht auf Südwest bis Süd.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Sonntagvormittag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern noch stärker bewölkt. Gelegentlich fällt Regen. Mittags und nachmittags lockern vor allem in den südlichen Landesteilen die Wolken stärker auf und die Sonne kommt zum Vorschein. Zwischen der Lübecker Bucht und Rügen kann es weitere Schauer und einzelne Gewitter geben. Die Temperatur steigt am Sonntag auf 9 bis 10 Grad im Westen des Landes. Im Osten werden 10 bis 12 Grad erreicht. Der Wind ist mäßig, an der Küste zeitweise böig und kommt aus südlichen Richtungen.
Am Montag gibt es, nach aktuellem Stand der Karten, eine Zweiteilung über Mecklenburg-Vorpommern. Während sich zwischen der Elbe und der Mecklenburger Bucht zeitweise die Sonne zeigt, bleibt es zwischen der Müritz, dem Oderhaff und Rügen meist stark bewölkt und zeitweise fällt etwas Regen. Die Temperatur steigt auf 10 Grad unter den dichten Wolken und bis zu 12 Grad in Nordwestmecklenburg. Dabei ist der Wind mäßig und kommt aus südlichen Richtungen.
Deutlich freundlicher zeigt sich der Dienstag. Nach der Auflösung von Frühnebelfeldern ist der Himmel leicht bis locker bewölkt und es bleibt trocken. Die Temperatur steigt auf 11 bis 13 Grad an. Dabei weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus südöstlichen Richtungen.

Hinweis: Durch Nässe und Laub können die Straßen im Land rutschig sein. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren