AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 75  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 657  |  Gestern: 3546  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4587073  |  Seitenaufrufe: 91154797
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 09.09.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 13.09.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2576)

"Leicht bis locker bewölkt, selten Schauer, hochsommerlich warm"

Der Blick auf Sonntag den 9. September 2012

Spätsommer in Mecklenburg-Vorpommern. Nach der Auflösung von Frühnebelfeldern war es am Vormittag noch locker bewölkt aber trocken. Zum Nachmittag setzte sich mehr und mehr die Sonne durch. Ein paar Schleierwolken, durch die die Sonne ungehindert scheinen konnte, zogen noch am Himmel entlang. Auf 20 bis 25 Grad stieg die Temperatur am Nachmittag. Der Wind war schwach, zeitweise mäßig und kam aus südlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Unser Spätsommerhoch verlagert sich am Montag von Polen weiter nach Osteuropa. Zeitgleich setzt sich ein Sturmtief leicht östlich von Island fest. In einer südwestlichen Höhenströmung gelangt nochmals sehr warme bis heiße Luft aus Nordafrika über das Mittelmeer und die Alpen nach Deutschland. In der zunehmend feuchten und energiereichen Luftmasse können sich am Nachmittag im Westen und Süden erste Wärmegewitter entwickeln.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Donnerstag den 13. September 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 10.09.2012
In der kommenden Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern vielfach leicht bewölkt oder sternenklar und es bleibt trocken. In den Morgenstunden können sich im Binnenland einzelne Frühnebelfelder bilden. Von der Ostsee können zeitgleich ein paar Schauer oder kurze Gewitter die Küstenregionen erreichen. Die Temperatur sinkt nur langsam ab und liegt in den Morgenstunden bei 17 bis 14 Grad. Der Wind ist schwach bis mäßig aus südwestlichen Richtungen unterwegs. An der Küste kann er am Morgen auch mal frisch daherkommen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 10.09.2012
Am Montagmorgen lösen sich die Frühnebelfelder rasch auf. Nachfolgend zeigt sich die Sonne von einem leicht, zunehmend locker bewölkten Himmel. Es kann vor allem in Westmecklenburg ein paar kurze Schauer geben. Sonst bleibt es trocken. Die Temperatur steigt auf hochsommerliche 24 Grad an der Küste und 25 bis 29 Grad im Landesinneren. Der Wind ist anfangs noch leicht böig aus südwestlichen Richtungen unterwegs und lässt zum Nachmittag nach.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Dienstag stellt sich die Wetterlage langsam um. Bereits am Vormittag können lokal Schauer und Gewitter auftreten. Mittags und nachmittags ziehen dann von Westen und Nordwesten her teilweise kräftige Regenschauer und Gewitter über Mecklenburg-Vorpommern hinweg. Diese erreichen am späten Nachmittag auch Usedom und den Uecker-Randow-Kreis. Die Temperatur erreicht in Westmecklenburg 22 bis 24 Grad. Sonst werden 23 bis 25, im äußersten Südosten nochmals bis zu 27 Grad erreicht. Der Wind dreht mit Durchzug der Schauer und Gewitter von Südwest auf West und ist mäßig bis frisch. In Gewitternähe sind Sturmböen möglich.
Mittwoch hat sich die Wetterlage dann umgestellt. Deutlich kühlere Atlantikluft lässt die Temperatur nur noch auf 15 bis 17 Grad ansteigen. Dazu gibt es einen Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern. Der Wind ist mäßig und kommt aus westlichen bis südwestlichen Richtungen.
Am Donnerstag ziehen immer wieder dichte Wolkenfelder über Mecklenburg-Vorpommern hinweg, die der Sonne nur noch wenig Platz lassen. Niederschläge gibt es aber nur ganz selten. Die Temperatur steigt am Nachmittag auf 17 bis 18 Grad. Dabei weht ein mäßiger bis frischer in Böen sehr kräftiger Wind aus südwestlichen Richtungen.

Hinweis: In den Nacht- und Morgenstunden können sich Nebelfelder ausbreiten. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren