AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 231  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1563  |  Gestern: 3826  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4498888  |  Seitenaufrufe: 88401036
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 26.07.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 27.02. 08:19 bis 30.07.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2531)

"Vielfach sonnig bis leicht bewölkt und hochsommerlich warm, im Westen erste Wärmegewitter."

Der Blick auf Donnerstag den 26. Juli 2012

Nach der Auflösung lokaler Frühnebelfelder zeigte sich heute im ganzen Land die Sonne. Nur im Binnenland bildeten sich am Nachmittag ein paar harmlose Schönwetterwolken. Es blieb aber trocken. Die Temperatur erreichte am Nachmittag 22 bis 25 Grad an der Küste und 25 bis 30 Grad im Binnenland. Der Wind kam schwach, zeitweise mäßig aus nördlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Tief über Polen brachte am Donnerstagnachmittag Schauer und Gewitter über der Osthälfte Deutschlands und in Bayern. Im Laufe der Nacht löst es sich auf. Am Freitag setzt sich nochmals Zwischenhocheinfluss durch, bevor am Nachmittag die Kaltfront eines Tiefs, das sich rasch von Frankreich über die Niederlande zur Nordsee verlagert, den Westen Deutschlands erreicht. Zuvor gelangt nochmals subtropische Luft nach Deutschland, die über dem Mittelmeer mit Feuchtigkeit angereichert wird.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Montag den 30. Juli 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 27.07.2012
Am Abend und in der Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern vielfach gering bewölkt oder sternenklar und es bleibt trocken. In den Morgenstunden können sich erneut dichte Dunst- und Nebelfelder ausbreiten. Die Temperatur sinkt entlang der Küste auf 18 bis 15 Grad. Im Landesinneren werden Tiefstwerte zwischen 15 und 12 Grad erreicht. Dabei weht ein schwacher von Nord auf Nordost bis Ost drehender Wind.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 27.07.2012
Am Freitag zeigt der Sommer noch einmal was in ihm steckt. Am Vormittag ist es nach Nebelauflösung sonnig und trocken. Mittags und nachmittags ziehen von Westen her erste hohe und dünne Schleierwolken über Mecklenburg auf. Am späten Nachmittag sind zwischen der Lübecker Bucht und der Elbe erste Schauer und Gewitter möglich. Sonst bleibt es bis zum Abend sonnig und trocken. Die Temperatur steigt in den Nachmittagsstunden auf 25 bis 30 Grad an. In den südlichen Landesteilen kann es teilweise bis zu 32 Grad heiß werden. An den Ostküsten von Rügen und Usedom ist es streckenweise etwas kühler. Der Wind kommt schwach, an der Küste zeitweise mäßig aus zunehmend östlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Abend ziehen erste Gewitter über Mecklenburg, die in der Nacht auf Samstag auch Vorpommern erreichen können. Am Samstag selbst gibt es neben sonnigen Abschnitten immer wieder zum Teil kräftige und unwetterartig ausfallende Schauer und Gewitter, die mit Platzregen, Hagel und Sturmböen einhergehen können. Die Temperatur erreicht nochmals 25 bis 30 Grad, wobei die tieferen Werte im Westen des Landes erreicht werden. Der Wind dreht von Südost bis Süd auf Südwest und ist meist mäßig. In Gewitternähe kann es Sturmböen geben.
Am Samstagabend lassen Schauer und Gewitter rasch nach. In den Morgenstunden des Sonntags erreichen neue dichte Wolken den Süden des Landes und bringen ersten Regen. Dieser breitet sich im Laufe des Vormittags schnell zur Ostsee aus. Dabei kann teilweise schauerartig verstärkter und länger anhaltender Regen fallen. Am Nachmittag verlagert sich der Schwerpunkt des Regens nach Vorpommern. Über Mecklenburg kommt ab und an die Sonne zum Vorschein. Es gibt aber weitere Schauer. Die Temperatur steigt auf 18 bis 19 Grad an der Küste und in Mecklenburg, sowie 19 bis 22 Grad in Vorpommern. Der Wind ist teilweise nur sehr schwach und umlaufend. Am Abend pendelt er sich auf südwestliche Richtungen ein.
Montag starten wir mit einem freundlichen Mix aus Sonne und Wolken in den Tag. Allerdings kommen mittags neue Schauer und Gewitter aus Westen über Mecklenburg-Vorpommern gezogen, die auch wieder kräftiger ausfallen können. Die Temperatur erreicht in den Nachmittagsstunden 17 bis 18 Grad in Mecklenburg und 18 bis 21 Grad in Vorpommern. Der Wind ist schwach bis mäßig unterwegs und kommt aus Südwest.

Hinweis: In der kommenden Nacht können sich vereinzelt Nebelfelder mit Sichtweiten unter 100 Metern ausbreiten. Am Freitagnachmittag kann es in Westmecklenburg erste Wärmegewitter geben. Dabei muss mit Aquaplaning gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren