AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 265  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 2851  |  Gestern: 3106  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4506648  |  Seitenaufrufe: 88578000
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 17.07.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 17.07. 20:00 bis 21.07.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2522)

"Zunehmend stark bewölkt, Regen, Schauer und Gewitter."

Der Blick auf Dienstag den 17. Juli 2012

In der vergangenen Nacht zogen dichte Wolken mit Regen über Mecklenburg-Vorpommern hinweg. Diese zogen rasch aus Mecklenburg-Vorpommern ab, so dass es am Vormittag nur noch selten Schauer gab. Am Tag gab es entlang der Küste und über Vorpommern einen Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern. Über Mecklenburg setzte sich erst am späten Nachmittag zeitweise die Sonne durch. Mit 17 bis 19 Grad blieb es auch heute wenig sommerlich. Der Wind kam mäßig und böig aus Südwest.

Die aktuelle Wetterlage

Auch am Mittwoch bestimmen Tiefdruckgebiet über Skandinavien und der Nordsee das Wetter im Norden Deutschlands. Hier bleibt es wechselhaft mit Regen, Regenschauern und Gewittern. Über dem Süden setzt sich dagegen leichter Hochdruckeinfluss einer Hochdruckzone, die sich von den Azoren über die Alpen bis nach Südosteuropa erstreckt, durch. Zusammen mit Tiefdruckgebieten über Italien und Südfrankreich wird sehr warme bis heiße Luft aus Nordafrika nach Norden gelenkt, die auch den süddeutschen Raum erreichen wird.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Samstag den 21. Juli 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 18.07.2012
In den Abendstunden lassen die Schauer über Mecklenburg-Vorpommern nach. Nur entlang der Küste kann es durch die Nacht noch einzelne Schauer geben, die sich auf der Ostsee bilden. Sonst ist es leicht bis locker bewölkt. In den Morgenstunden können sich vor allem im Binnenland dichte Nebelfelder bilden. Die Temperatur geht bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen 14 und 10 Grad zurück. Der Wind ist dabei mäßig, anfangs noch leicht böig und kommt aus West bis Südwest.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 18.07.2012
Am Mittwochvormittag starten wir nach Nebelauflösung mit einem Mix aus ein paar Wolken und Sonne in den Tag. Bereits um die Mittagszeit erreichen dichte Wolken den Westen des Landes und breiten sich rasch nordostwärts aus. Mit den dichten Wolken kommt auch Niederschlag in Form von Schauern und leichtem Regen. Am Nachmittag kann es im Südwesten des Landes auch kräftige Schauer und einzelne Gewitter geben. Die Sonne zeigt sich in den Nachmittagsstunden nur noch selten. Die Temperatur erreicht 17 bis 18 Grad in Vorpommern und 18 bis 20 Grad in Mecklenburg. Dabei weht ein anfangs schwacher bis mäßiger, am Nachmittag mäßiger und teilweise sehr böiger Süd- bis Südwestwind, der vor allem in Gewitternähe stark böig auffrischt.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Donnerstag starten wir ebenfalls mit Sonne in den Tag. Schon am Vormittag sind die ersten Schauer und Gewitter im Land unterwegs. Am Nachmittag gibt es einen Mix aus Sonne, Wolken, Schauern und Gewittern. Mit 16 bis 18 Grad bleibt es weiterhin kühl. Der Wind ist mäßig bis frisch, am Nachmittag zeitweise stark mit stürmischen Böen im Landesinneren und einzelnen Sturmböen entlang der Küste unterwegs. Auch in Gewitternähe sind Sturmböen möglich.
Freitag scheint wohl der erste Tag zu sein, an dem es mal lange Zeit und vielerorts trocken bleiben wird. Nur ganz vereinzelt fallen aus lockeren Quellwolken, die den Himmel zieren, noch ein paar schwache Schauer. Die Temperatur steigt auf 17 bis 19 Grad in den Nachmittagsstunden. Dabei weht ein mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, der zeitweise noch leicht böig ist.
Auch der Samstag verspricht freundlich zu werden, wenn gleich über den nördlichen Landesteilen zeitweise noch ein paar dichtere Wolken unterwegs sind. Es bleibt aber überwiegend trocken und die Sonne zeigt sich immer wieder. Die Temperatur erreicht allerdings nur noch 16 bis 17 Grad. Der Wind kommt mäßig, an der Küste zeitweise sehr böig aus westlichen Richtungen.

Hinweis: In der kommenden Nacht können sich lokal dichte Nebelfelder ausbreiten. In Verbindung mit Regenschauern und Gewittern muss am Mittwoch mit Aquaplaning gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren