Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 205  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 461  |  Gestern: 3902  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4362364  |  Seitenaufrufe: 84023185
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 14.07.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 14.07. 20:00 bis 18.07.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2519)

"Wechselnd bewölkt, windig, Schauer und Gewitter."

Der Blick auf Samstag den 14. Juli 2012

Am Abend des 13. Juli 2012 wurde ein oder wurden gar mehrere Tornados in Tessin bei Rostock gesichtet, die auch einiges an Schäden hinterließen. Grund für die Entwicklung war vermutlich einfließende Kaltluft aus dem Polargebiet in höheren Luftschichten und bodennahe feuchte und warme Luft. In der vergangenen Nacht zogen letzte Schauer rasch ab. Schon am Morgen gab es den nächsten Regen, der sich von Süden her über Mecklenburg-Vorpommern ausbreitete. Am Nachmittag fand ein Übergang zu kühlen und windigen Schauerwetter mit einzelnen Gewittern statt. Die Temperatur schaffte es auf 17 bis 21 Grad. Der Wind kam mäßig bis frisch aus westlichen bis südwestlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Das Tief, das uns am Samstag das kühle Schauerwetter bescherte lag über Südnorwegen. Es löst sich in der kommenden Nacht auf. Ein weiteres Tief bildet sich über der zentralen Ostsee vor Polen und verlagert sich in nördliche Richtung. Am Sonntagnachmittag erreicht es bereits den nördlichen Teil der Ostsee. Weiterhin fließt kühle Luft aus dem Polargebiet ein. Sehr warme bis heiße Luft wird dagegen sehr weit östlich über Italien und den Balkan bis in den Norden Russlands und Skandinaviens gelenkt. Generell heißt es für Mittel- und Westeuropa am Sonntag kühle Luft, über Süd-, Ost und Nordeuropa dagegen warme bis heiße Luft.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Mittwoch den 18. Juli 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 15.07.2012
Am Abend lassen die Schauer recht schnell nach. Nur entlang der Ostseeküste und rund um Rügen gibt es weitere Schauer. Diese können auch durch die Nacht hindurch noch für die eine oder andere Regendusche sorgen. Sonst lösen sich die Wolken auf, so dass die Nacht vielerorts leicht oder gering bewölkt verläuft. Mit viel Glück können dann auch Polarlichter in der Nacht gesehen werden. In den Morgenstunden können sich lokal dichte Nebelfelder bilden. Die Temperatur sinkt bis zum Morgen auf 15 Grad entlang der Küste und 14 bis 9 Grad im Binnenland. Der Wind kommt anfangs noch böig aus Südwest bis West und lässt zum Morgen hin spürbar nach.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 15.07.2012
Sonntagmorgen lösen sich die Nebelfelder der Nacht rasch auf. Am Vormittag können vor allem über die südlichen und östlichen Landesteile ein paar dichtere Wolken mit etwas Regen ziehen. Entlang der Küste ist der Himmel wechselnd wolkig und es gibt die ersten Regenschauer. Am Nachmittag zeigt sich der Himmel landesweit wechselnd wolkig. Immer wieder gibt es Regenschauer und kurze Gewitter. Mit viel Glück bleibt es vom Darß über Hiddensee bis nach Rügen am Nachmittag trocken und die Sonne setzt sich mehr und mehr gegen die Wolken durch. Die Temperatur steigt auf 18 bis 19 Grad an. Dabei weht ein mäßiger Wind aus westlichen Richtungen, der vor allem in Schauernähe böig auffrischt.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Auch am Montag und Dienstag bleibt uns das wechselhafte und kühle Schauerwetter erhalten. Immer wieder ziehen teilweise kräftige Schauer und einzelne Gewitter über Mecklenburg-Vorpommern hinweg. Dabei kann lokal auch mal Platzregen mit von der Partie sein. Am Mittwoch stehen die Chancen trocken durch den Tag zu kommen besser. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken gibt es nur noch ganz vereinzelt ein paar schwache Schauer. Die Temperatur liebt weiterhin bei Werten um 20 Grad. Der Wind ist weiterhin sehr böig und kommt aus Südwest bis West.

Hinweis: In der kommenden Nacht können sich lokal dichte Nebelfelder mit Sichtweiten unter 100 Metern ausbreiten. In Verbindung mit Regen und Regenschauern muss am Sonntag mit Aquaplaning gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren