AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 175  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 356  |  Gestern: 3363  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4529019  |  Seitenaufrufe: 89239451
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 13.07.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 13.07. 21:00 bis 17.07.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2518)

"Stark bewölkt, Regen und Regenschauer."

Der Blick auf Freitag den 13. Juli 2012

Versprochen ist versprochen. Wie gestern angekündigt kam der Regen. Aber fangen wir erst einmal am Morgen an. Dieser versprach doch mit der aufgehenden Sonne schönes Wetter. Aber der schöne Eindruck trügte, denn schon am Vormittag zeigten sich am Himmel Schleierwolken, die nach und nach dichter wurden und am frühen Nachmittag auch den Regen in Form von Schauern und länger anhaltenden leichten Regen brachten. Die Temperatur erreichte vor dem Regen 18 bis 21 Grad. Der Wind kam anfangs frisch aus südlichen Richtungen und ließ zum Nachmittag deutlich nach.

Die aktuelle Wetterlage

Ein Tief bei den britischen Inseln verlagerte sich bereits am Freitagnachmittag auf die Nordsee. Seine Warmfront überquerte Deutschland. Ihr folgt die Kaltfront mit Regenschauern und einzelnen Gewittern. Das Tief löst sich in den Abendstunden auf. Allerdings liegt schon das nächste Tief über Südnorwegen. Seine Warmfront überquert im Laufe der Nacht und des Samstags Deutschland von Südwest nach Nordost. Zeitgleich folgt die Kaltfront. Da sich beide über Norddeutschland zur Okklusion vereinen, wird es vor allem im Norden teilweise sehr kräftigen Regen geben. Am Nachmittag sind dazu verbreitet Schauer und Gewitter unterwegs.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 17. Juli 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 14.07.2012
Am Abend und in der Nacht ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern vorübergehend locker bewölkt. Es gibt weitere Schauer. In den Morgenstunden verdichten sich von Südwesten her die Wolken wieder und bringen zum Sonnenaufgang von der Elbe bis zur Müritz neuen Regen, der rasch weiter Richtung Ostsee zieht. Die Temperatur geht im Laufe der Nacht auf 14 bis 11 Grad zurück. Dabei weht ein schwacher, zunehmend mäßiger Wind aus südlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 14.07.2012
Am Samstagvormittag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern meist stark bewölkt. Dabei fällt teilweise schauerartig verstärkter und länger anhaltender Regen. Im weiteren Tagesverlauf bekommen die Wolken vor allem im Süden und Westen des Landes ein paar Lücken. Es sind aber weiterer teilweise kräftige Schauer und einzelne Gewitter unterwegs. Vor allem zwischen Rostock, Rügen und Usedom kann es auch am Nachmittag noch weiter regnen. Die Temperatur erreicht im Laufe des Nachmittags 16 bis 17 Grad. Dabei weht ein mäßiger bis frischer, am Nachmittag auch stark böiger Wind, der von Süd auf Südwest bis West dreht. An der Ostsee können einzelne stürmische Böen dabei sein.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Samstagabend ziehen letzte Regenschauer und dichte Wolken rasch nach Nordosten ab. In der Nacht auf Sonntag ist der Himmel locker bewölkt. Verbreitet können sich Nebelfelder ausbreiten, die sich am Sonntagmorgen schnell auflösen. Am Sonntagvormittag ist der Himmel leicht bis locker bewölkt. Mittags und nachmittags bilden sich Schauer, die vor allem im Binnenland für die eine oder andere Regendusche sorgen. Entlang der Küste bleibt es mit viel Glück bis zum Abend trocken. Einzelne Schauer können aber trotzdem die Küsten erreichen. Die Temperatur erreicht in den Nachmittagsstunden 17 bis 19 Grad. Richtung Oder können bis zu 20 Grad erreicht werden. Der Wind kommt anfangs noch leicht böig aus Südwest, dreht im Tagesverlauf auf West und schwächt sich ab.
Am Montag starten wir ebenfalls mit freundlichem Wetter in den Tag. Im Tagesverlauf kommen aus Westen erneut Schauer und kurze Gewitter aufgezogen. Lokal können diese kräftiger ausfallen. Die Temperatur steigt am Nachmittag auf 17 bis 18 Grad an. Der Wind kommt mäßig bis frisch und teilweise stark böig aus Südwest bis West.
Schön wäre es, für Dienstag endlich den Sommer zu versprechen. Aber so einfach geht es leider nicht. Auch am Dienstag sind wieder zahlreiche Schauer über Mecklenburg-Vorpommern unterwegs. Am Nachmittag trocknet es von Nordwesten her langsam ab. Die Temperatur liegt bei 17 bis 18 Grad. Der Wind ist weiterhin mäßig und leicht böig, an der Küste zeitweise frisch mit sehr kräftigen Böen und kommt aus westlichen Richtungen.

Hinweis: In der kommenden Nacht können sich lokal dichte Nebelfelder mit Sichtweiten unter 100 Metern ausbreiten. In Verbindung mit Regen und Regenschauern muss am Samstag mit Aquaplaning gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren