Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 76  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 681  |  Gestern: 1200  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4357063  |  Seitenaufrufe: 83900128
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 04.07.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 04.07. 20:00 bis 08.07.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2509)

"Nach Nebelauflösung freundlich, nachmittags im Süden erste Schauer und Gewitter."

Der Blick auf Mittwoch den 4. Juli 2012

Hochnebelartige Wolkenfelder zogen am Vormittag über weite Teile Mecklenburg-Vorpommerns. Sonnig startete der Tag dagegen vom Darß und Rügen bis nach Usedom. Im Tagesverlauf zeigte sich im ganzen Land die Sonne. Allerdings versteckte sie sich gerne hinter Quellwolken, die aber keine Niederschläge brachten. Die Temperatur erreichte im Bereich des Seewindes 17 bis 20 Grad. Abseits der Küsten wurden 19 bis 24 Grad erreicht. Der Wind kam schwach, an der Küste zeitweise mäßig aus östlichen bis nordöstlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Eine Hochdruckzone erstreckt sich am Donnerstag von Skandinavien über Deutschland bis nach Norditalien. Ihr gegenüber steht ein kräftiges Tief bei Großbritannien. Beide sorgen für den Vorschub sehr warmer und feuchter Luftmassen aus Nordafrika über das Mittelmeer nach Deutschland, in der sich Schauer und Gewitter bilden. Zudem bildet sich am Nachmittag über dem Elsass ein Tief, das sich nach Sachsen verlagert.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonntag den 8. Juli 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 05.07.2012
In den Abend- und Nachtstunden ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern locker bewölkt. In den Morgenstunden können sich teilweise dichte Nebelfelder ausbreiten. Niederschläge gibt es keine. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf 15 bis 13 Grad. Der Wind kommt schwach, an der Küste zeitweise mäßig aus östlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 05.07.2012
Die Nebelfelder der Nacht lösen sich am Donnerstagvormittag rasch auf. Nachfolgend ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern leicht bis locker bewölkt und bis zum Nachmittag bleibt es trocken. Am späten Nachmittag können die ersten Schauer und Gewitter in die südlichen Landesteile ziehen. Zuvor steigt die Temperatur auf 17 bis 21 Grad an den Ostküsten des Landes und 22 bis 27 Grad im Binnenland. Der Wind ist schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen unterwegs. Entlang der Küste kann er zeitweise leicht böig sein.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Am Abend und in der Nacht auf Freitag ziehen teilweise kräftige Schauer und Gewitter von Süden her über Mecklenburg-Vorpommern nach Norden. Am Freitag selbst ist der Himmel wechselnd wolkig. Sonnige Abschnitte teilen sich den Himmel mit dicken Quellwolken in allen Grauschattierungen. Diese Wolken sogen immer wieder für Schauer und Gewitter, die teilweise sehr kräftig ausfallen können. Unter anderem können sie in Begleitung von Starkregen, Hagel und Sturmböen sein. Die Temperatur erreicht 18 bis 23 Grad entlang der Küste und 24 bis 30 Grad im Landesinneren. Zwischen der Müritz und der Oder können heiße 30 bis 34 Grad erreicht werden. Der Wind ist vor allem entlang der Küste böig aus östlichen Richtungen unterwegs. Im Binnenland ist er schwach und teilweise umlaufend. In Gewitternähe muss mit Sturmböen gerechnet werden.
Letzte Schauer und Gewitter ziehen am Freitagabend auf die Ostsee ab. Die Nacht auf Samstag verläuft ruhig. Es gibt ein paar lockere Wolkenfelder, die durchziehen. Teilweise ist der Himmel auch sternenklar. Es können sich wieder dichte Nebelfelder ausbreiten, die sich am Samstagvormittag rasch auflösen. Am Samstag gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Es bleibt bis auf ganz schwache Schauer weitestgehend trocken. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 20 bis 23 Grad an den Stränden des Landes und 23 bis 25 Grad im Binnenland. Der Wind ist schwach und dreht von West auf Nordwest bis Nord.
Die Ruhe vor den nächsten Gewittern könnte der Samstag sein. Am Sonntagvormittag ist es vielfach noch trocken und die Sonne heizt ein. Dabei bilden sich bereits am späten Vormittag Quellwolken, die anfangs über Mecklenburg, später auch über dem westlichen Vorpommern Schauer und Gewitter bringen, die erneut kräftiger ausfallen können. Mit viel Glück erreichen die Schauer und Gewitter Rügen, Usedom, Greifswald und den Randowbruch nicht vor dem Abend. Zuvor steigt die Temperatur nochmals auf hochsommerliche 24 bis 29 Grad. Entlang der Küste bleibt es bei Seewind kühler. Der Wind dreht von Ost auf Südost bis Süd und frischt vor allem in Gewitternähe stark böig auf.

Hinweis: In der kommenden Nacht können sich lokal dichte Nebelfelder ausbreiten, die die Sicht einschränken. Am Nachmittag kann es in Verbindung mit Schauern und Gewittern lokal zu Aquaplaning kommen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren