Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 201  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 2651  |  Gestern: 1619  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4360652  |  Seitenaufrufe: 83988444
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 14.06.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 14.06. 19:00 bis 18.06.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2490)

"Anfangs freundlich, nachmittags im Westen erste Schauer."

Der Blick auf Donnerstag den 14. Juni 2012

Der heutige Donnerstag begann recht freundlich. Dunst- und Nebelfelder lösten sich rasch auf. Allerdings zeigte sich nur am frühen Vormittag die Sonne. Später zogen dichtere Wolkenfelder durch. Am Nachmittag lockerte die Wolkendecke von Westen her wieder auf. Es blieb trocken. Der Wind war schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen unterwegs und ließ die Temperatur auf 14 bis 18 Grad ansteigen.

Die aktuelle Wetterlage

Zwischen einer Hochdruckzone über Osteuropa und zwei Tiefdruckgebieten, eines westlich der britischen Inseln und einem weiteren über Südnorwegen, gelangt am Freitag zunehmend warme und feuchte Mittelmeerluft nach Deutschland. Die Kaltfront des Tiefs über Südnorwegen wird aber am Tag auf den Westen Deutschlands übergreifen und am Samstag auch über Mecklenburg-Vorpommern hinwegziehen.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Montag den 18. Juni 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 15.06.2012
Am Abend und in der Nacht lösen sich die Wolken weiter auf. Für längere Zeit zeigen sich die Sterne. In den Morgenstunden können sich streckenweise dichte Nebelfelder ausbreiten. Die Temperatur geht bis zum Sonnenaufgang auf 11 bis 8 Grad entlang der Küste und 7 bis 2 Grad im Landesinneren zurück. In geschützten Lagen kann es leichten Bodenfrost geben. Es muss mit Reifglätte gerechnet werden. Der Wind ist nur noch schwach und dreht von West auf Ost bis Südost.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 15.06.2012
Am Freitagmorgen lösen sich die Dunst- und Nebelfelder rasch auf. Nachfolgend zeigt sich die Sonne von einem locker bewölkten Himmel. Im Tagesverlauf verdichten sich im Westen die Wolken und bringen zwischen der Mecklenburger Bucht und der Elbe erste Schauer. Die Temperatur erreicht an den Ostküsten des Landes 16 bis 18 Grad. Sonst werden 18 bis 22, im Südosten des Landes bis 23 Grad erreicht. Der Wind ist schwach, an der Küste zunehmend mäßig und kommt aus südöstlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Samstagvormittag ziehen dichtere Wolkenfelder über Mecklenburg-Vorpommern hinweg. Diese bringen ein paar Regentropfen, lassen die Sonne aber auch etwas scheinen. Ab den Mittagsstunden heizt die Sonne die teilweise sehr schwüle Luft auf und lässt Quellwolken in die Höhe schießen. Diese bringen nachmittags Schauer und Gewitter, die vereinzelt auch kräftiger ausfallen können. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 17 bis 20 Grad entlang der Küste und 20 bis 24 Grad im Binnenland. Der Wind dreht von Süd auf Südwest und ist allgemein mäßig. Vor allem in Gewitternähe muss mit stürmischen Böen gerechnet werden.
Sonntag wird der deutlich freundlichere Tag des Wochenendes. Letzte Regenwolken der Nacht ziehen am frühen Vormittag nach Osten ab. Am Tag gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Am Nachmittag kann es einzelne schwache Schauer geben. Mit 16 bis 18 Grad an der Küste und 18 bis 21 Grad im Landesinneren bleibt es frühsommerlich warm. Der Wind kommt weiterhin aus Südwest. Er ist meist schwach bis mäßig.
Am Montag setzt sich der Sommer mit verbreiteten Sommertemperaturen über 25 Grad durch. Am Vormittag ist es verbreitet sonnig und trocken. Im Tagesverlauf bilden sich Quellwolken, die Schauer und Gewitter bringen. Der Schwerpunkt liegt dabei im westlichen Mecklenburg. Mit 25 bis 27 Grad wird es verbreitet einen Sommertag bei den Temperaturen geben. Auch an den Küsten des Landes steigt die Temperatur auf 18 bis 22 Grad an. Der Wind kommt aus Südost bis Süd und ist allgemein mäßig. In Gewitternähe sind kräftige Böen möglich.

Hinweis: In der kommenden Nacht können sich Nebelfelder ausbreiten. Vereinzelt kann es leichten Bodenfrost geben. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren