AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 234  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1568  |  Gestern: 3826  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4498893  |  Seitenaufrufe: 88401082
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Deutschland 07.06.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Deutschlandwettervorhersage

Das Wetter am Donnerstag den 7. Juni 2012

In der Mitte Regen, im Norden Schauer, im Süden nachmittags Gewitter.

Zwischen einem Hoch über Osteuropa und einem Tief über Großbritannien wird in den Süden Deutschlands sehr warme bis heiße und feuchte Luft aus dem Mittelmeerraum transportiert. Diese gelangt auch bis in den Norden, wo sie auf kühlere Meeresluft trifft. Am Tag bildet sich über Belgien ein Tief, das in der kommenden Nacht nach Niedersachsen zieht. Seine Warmfront wird den Norden und die Mitte Deutschlands bereits am Tag erfassen.

Erste Schauer sind am Vormittag schon im Nordwesten Deutschlands unterwegs. Diese ziehen weiter nordostwärts. Sonst starten wir nach Nebelauflösung mit Sonne und Wolken in den Tag. Die Warmfront des Tiefs über Belgien wird im Vormittagsverlauf mit dichten Wolken und Regen den Westen und Nordwesten erreichen. Am Nachmittag verlagert sie sich auch in die Osthälfte. Zwischen dem Niederrhein und der Oder fällt gelegentlich Regen, der vor allem im Rheinland auch kräftiger ausfallen kann. Im Norden gibt es einen Mix aus dichteren Wolken, etwas Sonne und Schauern. Im Südwesten kommen am Nachmittag Schauer und Gewitter auf, die vereinzelt kräftiger ausfallen können. Die Temperatur erreicht im Norden Deutschlands 15 bis 20, in der Mitte 19 bis 23 Grad, südlich des Mains 23 bis 26 und südlich der Donau 26 bis 30 Grad. Dabei weht ein überwiegend schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen bis südöstlichen Richtungen. Am Nachmittag frischt er im Südwesten stark böig auf.

Deutschlandkarte Deutschlandkarte
Wetterkarte, Temperaturen und Wind Deutschland 07.06.2012.

Die Aussichten bis Freitag den 8. Juni 2012

Am Abend gibt es zwischen dem Rheinland, der Oder und Neiße noch Regen, der schauerartig verstärkt und lokal mit Blitz und Donner auftritt. Dieser zieht zum Morgen nach Osten ab. Im Nordwesten und Nordosten sind nach Mitternacht Schauer und Gewitter unterwegs. Auch hier können einzelne Gewitter kräftiger ausfallen. Südlich des Mains sind anfangs noch Gewitter unterwegs, die nachlassen. Übrig bleiben dichte Wolken mit etwas Regen. Die Tiefstwerte der kommenden Nacht liegen zwischen 16 Grad im Osten und 11 Grad im Westen. Dabei weht ein mäßiger und leicht böiger von Süd auf Südwest drehender Wind.

Freitagvormittag lassen die Schauer und Gewitter im Norden vorübergehend nach. In der Mitte und im Süden ist es bewölkt, wobei im Südwesten noch Regen fällt. Am Nachmittag ist es in Bayern stärker bewölkt mit gelegentlich auftretenden Regenfällen. Sonst wechseln Sonne und Wolken einander ab. Es bilden sich erneut Schauer und Gewitter. Vor allem im Nordwesten und Norden können sie kräftiger ausfallen. Die Temperatur steigt auf 15 bis 18 Grad in Bayern, 17 bis 19 Grad im Westen und 20 bis 23 Grad in der Mitte und im Osten. Dabei weht der Wind mäßig und kommt aus Südwest. Vor allem in Gewitternähe muss mit Sturmböen gerechnet werden.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren