AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 181  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 2850  |  Gestern: 3952  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4585720  |  Seitenaufrufe: 91062456
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 03.06.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 03.06. 20:00 bis 07.06.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2479)

"Wechselnd wolkig und einzelne Schauer."

Der Blick auf Sonntag den 3. Juni 2012

Freundlich begann der heutige Sonntag. Ein paar Quellwolken zogen am Vormittag über das Land. Diese brachten aber nur entlang der Küste einzelne Schauer. Mittags und nachmittags verdichteten sich fast planmäßig die Wolken. Diese brachten zwischen der Elbe, der Müritz und dem Oderhaff etwas Regen. Dieser gehörte zu einer Luftmassengrenze, die sich über Deutschland erstreckte und vor allem in der Mitte und im Süden teilweise kräftige Regenfälle und Gewitter brachte. Die Temperatur stieg in Mecklenburg-Vorpommern am Nachmittag auf 12 bis 15 Grad. Der Wind kam schwach bis mäßig, anfangs noch böig aus westlichen Richtungen.

Die aktuelle Wetterlage

Randtiefs eines kräftigen Tiefdruckgebietes über dem Nordatlantik ziehen in der Nacht auf Montag und am Montag über Deutschland nach Osten. Dabei trennen sie warme Luft aus dem Mittelmeerraum von kalter Luft aus dem Polargebiet.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Donnerstag den 7. Juni 2012

Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Die Nacht auf den 04.06.2012
Am Abend ziehen über Mecklenburg-Vorpommern noch dichtere Wolkenfelder hinweg, die vor allem zwischen der Elbe, der Müritz und dem Randowbruch etwas Regen bringen. Nach Mitternacht zieht der Regen ab. Die Wolkendecke lockert stärker auf und lokal bilden sich flache Nebelfelder. Die Temperatur geht bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen 9 Grad unmittelbar an der Küste und 7 bis 3 Grad abseits der Küsten zurück. Im südlichen Binnenland muss ganz vereinzelt mit leichtem Bodenfrost gerechnet werden. Der Wind ist schwach, an der Küste zeitweise mäßig und kommt aus westlichen Richtungen.
-->
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Wetterkarte MV 04.06.2012
Am Montagvormittag starten wir noch mit ein paar dichteren Wolkenfeldern über Vorpommern in den Tag. Über Mecklenburg zeigt sich die Sonne bereits von einem locker bewölkten Himmel. Mittags und nachmittags zeigt sich landesweit die Sonne. Allerdings kommen von Westen her Schauer auf, die vor allem über Mecklenburg und dem südlichen Vorpommern für etwas kühles Nass sorgen. Die Temperatur erreicht am Nachmittag 14 bis 15 Grad an den Stränden des Landes und 15 bis 16 Grad im Landesinneren. Mit Sonnenunterstützung kann es vereinzelt auch noch etwas wärmer werden. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen.
Wetterkarte Mecklenburg-Vorpommern
Aussichten

Ein Regengebiet überquert Mecklenburg-Vorpommern in der Nacht auf Dienstag. Diese dichten Wolken ziehen am Morgen nach Osten ab. Am Tag gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. Es bleibt trocken. Die Temperatur erreicht in den Nachmittagsstunden 13 Grad an der Elbe und in Boltenhagen und bis zu 16 Grad in Demmin und Greifswald. Dabei weht ein mäßiger Wind aus westlichen Richtungen. Auf der Ostsee kann er zeitweise leicht böig sein.
Mittwoch präsentiert sich das Wetter im genauen Gegensatz zu Dienstag. Während am Vormittag und frühen Nachmittag noch die Sonne von einem leicht, zunehmend locker bis stark bewölkten Himmel scheint, kommen am Nachmittag von Westen erste Regentropfen auf, die sich Richtung Abend vermehren, so dass es vor allem in Mecklenburg für längere Zeit auch mal regnen kann. Über Vorpommern bleibt es noch bis zum späten Nachmittag trocken, bevor auch hier am Abend Regen einsetzt. Auf 17 bis 19 Grad steigt die Temperatur bei einem schwachen, zeitweise mäßigen südöstlichen Wind.
Donnerstag begleiten uns dichtere Wolkenfelder durch den Tag. Diese bringen am Nachmittag Schauer, lassen der Sonne aber auch die Chance zum Vorschein zu kommen. Die Temperatur erreicht am Nachmittag Werte zwischen 15 und 17 Grad an den Stränden des Landes und 17 bis 19 Grad abseits der Küsten. In den südlichen Landesteilen kann es stellenweise 20 bis 21 Grad geben. Der Wind kommt anfangs noch mäßig aus westlichen Richtungen und schläft zum Abend hin ein.

Hinweis: In der kommenden Nacht kann es im Binnenland vereinzelt leichten Bodenfrost geben. Es kann zu Astbruch kommen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren