AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 79  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 3063  |  Gestern: 3366  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4503754  |  Seitenaufrufe: 88506756
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 09.03.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 09.03. 16:00 bis 13.03.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2396)

"Stark bewölkt, Regen, am Nachmittag freundlicher."

Der Blick auf Freitag den 9. März 2012

Feuchtere Luftmassen sorgten am Morgen für teilweise dichten Nebel in Mecklenburg-Vorpommern, der sich vor allem im Binnenland erst im Laufe des Vormittags auflöste. Nachfolgend zeigte sich die Sonne, allerdings erreichten am Nachmittag dichtere Wolkenfelder Mecklenburg-Vorpommern, die nur noch selten die Sonne zum Vorschein kommen ließen. Die Temperatur erreichte in den Nachmittagsstunden Höchstwerte zwischen 6 Grad am Kap Arkona und auf Hiddensee und 11 Grad entlang der Elbe. Der Wind war schwach, zunehmend mäßig aus südlichen bis südwestlichen Richtungen unterwegs.

Die aktuelle Wetterlage

Sturmtiefs ziehen aktuell vom Nordatlantik über Island Richtung Skandinavien, wo sie auf eine recht stabile und kräftige Hochdruckzone treffen, die den Weg der Tiefs von West nach Ost Richtung Norden in Nordpolarmeer ablenkt. Die Warmfront eines Tiefs wird im Laufe der Nacht den Norden Deutschlands mit dichten Wolken und Regen erreichen. An der Nord- und Ostseeküste kann es auch recht windig werden. Im Laufe des Samstags verlagert sich die Warmfront unter Abschwächung weiter nach Süden und erreicht dabei die nördlichen Mittelgebirge. Zeitgleich dehnt sich ein Hochdruckgebiet mit Zentrum südlich Irlands nach Mitteleuropa aus. Dieses Hoch ist mit einem weiteren Hoch über dem Südosten Europas verbunden und wird vor allem im Süden Deutschlands für freundliches Wetter sorgen. Der äußerste Norden Deutschlands profitiert ab Samstagnachmittag ebenfalls vom Hoch südlich Irlands. Trockenere Luft lässt die Wolkendecke aufreißen und für zunehmend wolkiges Wetter sorgen. In einer westlichen Höhenströmung gelangt milde Luft vom Atlantik nach Mitteleuropa. Kältepole bleiben am Samstag Russland und Skandinavien. Bis zum Sonntag verstärkt das Hoch bei Irland seinen Einfluss auch auf Mitteleuropa. Vor allem der Norden gelangt immer wieder in die Zufuhr milder aber auch feuchter und wolkenreicher Luftmassen vom Nordatlantik, die hier für teilweise dichte Wolken und Nieselregen sorgt.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Dienstag den 13. März 2012

kommende Nacht
Die Nacht auf den 10.03.2012
In der kommenden Nacht bleiben uns die dichten Wolken erhalten. In der zweiten Nachthälfte setzt von Norden her zeitweise leichter Regen ein. Bis zum Morgen gehen die Temperaturen auf Werte zwischen 4 und 3 Grad zurück. Der Wind ist mäßig in Böen auch frisch bis stark aus südwestlichen Richtungen unterwegs.
kommender Tag
Wetterkarte MV 10.03.2012
Am Samstagvormittag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern überwiegend stark bewölkt und zeitweise kommt es noch zu Regen. Im Laufe des Nachmittags zieht sich der Regen in die südlichen Landesteile zurück. Von der Ostsee setzen sich Wolkenlücken durch, so dass es vom Schaalsee über Wismar und Rostock bis zum Darß und Hiddensee ein paar Sonnenstrahlen gibt. Die Temperatur erreicht am Nachmittag Höchstwerte zwischen 8 und 10 Grad. Etwas kühler bleibt es mit Werten zwischen 6 und 7 Grad im Bereich des Seewindes. Der Wind kommt mäßig und teilweise stark böig aus westlichen Richtungen.
Aussichten
Aussichten

Am Sonntag zeigt sich vor allem über Vorpommern die Sonne von einem locker bewölkten Himmel. Über Mecklenburg ziehen immer wieder dichtere Wolkenfelder, die vereinzelt ein paar Regentropfen fallen lassen. Auch hier zeigt sich hin und wieder die Sonne. Mit 8 bis 10 Grad bleibt es mild. Stark bewölkt geht es auch in die neue Woche. Am Montag und Dienstag ist es überwiegend stärker bewölkt mit etwas Sonne und nur noch ein paar wenigen Regentropfen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 10 und 12 Grad. In den Nächten bleibt es frostfrei. Der Wind kommt am Sonntag und Montag böig aus Nordwest und lässt zum Dienstag nach.

Hinweis: Zur Zeit gibt es keine warnrelevanten Wettererscheinungen. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren