AktuellWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
StartseiteMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarHochauflösende Wetterkarte MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 166  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 489  |  Gestern: 3008  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4525789  |  Seitenaufrufe: 89138506
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 13.02.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Feiertagswetter

05.06.2019 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

31.05.2019 - Osterwetter Deutschland 2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 13.02. 20:00 bis 17.02.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2371)

"Anfangs freundlich, im Tagesverlauf etwas Nieselregen oder Schneegriesel."

Es wird davor gewarnt, Eisflächen zu betreten. Es besteht Lebensgefahr! Diese sind noch nicht tragfähig. Besonders Flüsse und Bäche bürgen Gefahren, da das Wasser nur oberflächlich angefroren ist. Gemeinden und Kommunen geben Auskunft, welche Eisflächen betreten werden können.

Der Blick auf Montag den 13. Februar 2012

Am heutigen Montag hielten sich teilweise zähe Hochnebelfelder über Mecklenburg-Vorpommern. Am späten Nachmittag lockerte von Nordwesten her die Wolkendecke auf, so dass es gebietsweise noch ein paar Sonnenstrahlen gab. Die Temperatur erreichte Werte zwischen -2 und +1 Grad. Der Wind kam schwach, zeitweise mäßig aus West bis Südwest.

Die aktuelle Wetterlage

Nasskaltes Wetter steht uns in den nächsten Tagen bevor. Grund für die Änderung von mäßigen bis strengen Dauerfrost zu leichten Plusgraden bis minimalen Frost am Tag ist die neue Konstellation von Drucksystemen über Europa und dem Atlantik. Westlich der britischen Inseln hat sich ein kräftiges Hoch festgesetzt, an dessen Ostseite Deutschland verweilt und in einer nordwestlichen Höhenströmung milde und feuchte Atlantikluft herangeführt wird. Zudem sorgen Tiefdruckgebiete über Skandinavien für die nötige Mischung von Schnee und Regen. Bereits am Nachmittag macht sich die Warmfront eines Tiefs über Skandinavien über dem Nordwesten Deutschlands mit Regen bemerkbar. Dieses Tief entwickelt sich auf seinem Weg von Grönland nach Skandinavien rasch zum Sturmtief. Mit dem Vorstoß dieses Tiefs kommt die milde Luft auch weit in den Süden und Osten Deutschlands voran und sorgt dafür, dass die alte kontinentale Festlandsluft nach Osten abgedrängt wird. Ihr Schwerpunkt liegt am Dienstag über Nordskandinavien, Nordost- und Osteuropa, sowie über dem Südosten und Süden Europas. Am Mittwoch zieht das Tief von Skandinavien über die Ostsee nach Polen. Dabei wird auf der Rückseite des Tiefs über Skandinavien erneut polare Kaltluft mitgeführt, die besonders über dem Osten und Süden Deutschlands Einzug hält. In den Westen gelangt in der Höhe deutlich mildere Luft.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Freitag den 17. Februar 2012

kommende Nacht
Die kommende Nacht
In der kommenden Nacht ist der Himmel vielfach gering bewölkt oder sternenklar und es bleibt trocken. Nur zwischen der Lübecker Bucht und der Elbe können zeitweise ein paar Wolkenfelder die Sterne verdecken und ein paar Schneeflocken bringen. Sonst bleibt es trocken. Bei einem schwachen Wind aus südwestlichen Richtungen kann sich lokal dichter Nebel bilden. Die Temperatur sinkt bis zum Sonnenaufgang auf Werte zwischen -4 und -8 Grad. In geschützten Lagen kann es nochmals zweistellige Minustemperaturen geben.
kommender Tag
Der kommende Tag
Der Start in den Valentinstag ist meist freundlich. Nebelfelder der Nacht lösen sich rasch auf. Am Tag erreichen dichtere Hochnebelfelder vor allem Mecklenburg und bringen etwas Schneegriesel oder Nieselregen. Dabei muss mit Glätte gerechnet werden. Der Wind ist zunehmend mäßig aus südwestlichen Richtungen unterwegs und lässt die Temperatur am Tag auf -2 Grad im Ostvorpommern und +1 Grad in Mecklenburg ansteigen.
Aussichten
Aussichten

In den Morgenstunden des Mittwochs ziehen letzte leichte Schneefälle der Nacht nach Süden ab. Am Tag gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken und es bleibt trocken. Am Tag werden Werte zwischen 0 und +2 Grad erreicht. Der Wind kommt mit stürmischen Böen aus Nordwest. Am Donnerstag ist der Himmel über Mecklenburg-Vorpommern stärker bewölkt, aber es bleibt trocken. Die Sonne zeigt sich hin und wieder. Der Wind ist mäßig aus Nordwest unterwegs und lässt die Temperatur auf Werte um den Gefrierpunkt steigen. Dichte Wolken bedecken am Freitag den Himmel über Mecklenburg-Vorpommern und bringen immer wieder Niesel- oder Sprühregen. Dabei wird es mit +3 bis +5 Grad deutlich milder. Der Wind kommt leicht böig aus Nordwest bis West.

Hinweis: In der Nacht auf Dienstag muss mit überfrierender Nässe gerechnet werden. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren