Aktuell/StartseiteWettervorhersagenWetterkartenWetterkarten
Sonnenauf-/untergangMecklenburg-VorpommernWassertemperaturen OstseePollenflugvorhersage für MV
NiederschlagsradarStädtewetter MVWassertemperaturen Nordsee und OstseeOzonwerte MV
KlimaWetterwissenWindvorhersage OstseeküsteUV-Index MV
WettermeldungenWetterlexikonWaldbrandwarnungen für MVSchneehöhen & Neuschnee MV
Online: 203  |  Onlinerekord: 377  |  Heute: 1953  |  Gestern: 3984  |  Tagesrekord: 4600  |  Gesamt: 4367840  |  Seitenaufrufe: 84153539
Werbemittel
Startseite >> Übersicht >> Archiv 2012 >> Wettervorhersage Mecklenburg-Vorpommern 08.02.2012
wetterkarte

Aktuelle Wetterwarnungen für Mecklenburg-Vorpommern

Städtewetter für Mecklenburg-Vorpommern in 1-Stundenauflösung:

Anklam, Binz auf Rügen, Boizenburg, Boltenhagen, Demmin, Greifswald, Güstrow, Hagenow, Heringsdorf auf Usedom, Kühlungsborn, Ludwigslust, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Rerik, Ribnitz-Damgarten, Rostock, Rügen, Sassnitz/Rügen, Schwerin, Sellin auf Rügen, Stralsund, Usedom, Waren/Müritz, Wismar, Zingst

Feiertagswetter

18.04.2019 - Osterwetter Deutschland 2019

27.10.2018 - Pfingstwetter Deutschland 2019

25.12.2018 - Weihnachtswetter Deutschland 2019

02.01.2019 - Silvesterwetter, Neujahrswetter Deutschland 2019/2020

Die Wettervorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Die aktuelle Wettervorhersage vom 08.02. 20:00 bis 12.02.2012 18:00 Uhr (Nr.: 2367)

"Anfangs Schnee, später freundlich, leichter Frost und böiger Wind."

Es wird davor gewarnt, Eisflächen zu betreten. Es besteht Lebensgefahr! Diese sind noch nicht tragfähig. Besonders Flüsse und Bäche bürgen Gefahren, da das Wasser nur oberflächlich angefroren ist. Gemeinden und Kommunen geben Auskunft, welche Eisflächen betreten werden können.

Der Blick auf Mittwoch den 8. Februar 2012

Ungerechte Verteilung der Sonne beim Wetter heute in Mecklenburg-Vorpommern. Während zwischen der Elbe und der Oder im Tagesverlauf für längere Zeit die Sonne schien, blieb es von Nordwestmecklenburg über die Rostocker Heide, Nordvorpommern-Rügen und Usedom überwiegend bedeckt und die Sonne machte eine Pause. Schuld war eine zähe Hochnebeldecke, die sich von der Ostsee landeinwärts schob. Ursache für diese Hochnebeldecke war milde Luft in der Höhe, die sich über die bodennah vorhandene Kaltluft legte. Da diese Luftmasse ziemlich feucht war, konnte sich die Hochnebeldecke so richtig ausbreiten. Die Temperatur erreichte dafür entlang der Küste Werte zwischen -1 und +1 Grad. Sonst blieb es mit -3 bis -2 Grad leicht frostig. Der Wind war schwach aus nördlichen Richtungen unterwegs.

Die aktuelle Wetterlage

Weiterhin bleibt uns die Hochdruckzone, die sich vom Nordosten Europas über Skandinavien und Großbritannien bis zu den Azoren erstreckt, erhalten. Auf ihrer Südostseite liegt Deutschland direkt in der Zufuhr polarer Kaltluft, die am Donnerstag durch ein Höhentief, das sich von der Ostsee über Polen zu den Karpaten verlagert, etwas geschwächt wird. Schon am Freitag ist der Weg wieder frei für sehr kalte und trockene Kontinentalluft. Zuvor wird es Schnee über Polen, Deutschland und Tschechien geben, den das Höhentief mit im Gepäck hat. Dazu wird der Wind vorübergehend merklich auffrischen, so dass sich die Temperaturen deutlich kälter anfühlen. Hierbei spricht man vom sogenannten Windchill-Effekt oder zu deutsch der gefühlten Temperatur. Dies ist ein rechnerischer Wert und gibt an, bei wie viel Wind sich die gemessene Temperatur wie anfühlt. Da dies aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, ist der Windchill nur ein relativer Wert. Es kommt auf das Empfinden eines jeden Menschen an.

Heizperiode

Dieser für die Beheizung von Gebäuden zugrunde gelegte Zeitabschnitt, beginnt in Mitteleuropa im Herbst, wenn die Außentemperatur von 15°C für einen über 5 Tage gemittelten Zeitraum unterschritten wird, frühestens jedoch am 1. September. Entsprechend spricht man von einem Heiztag, wenn das Tagesmittel der Lufttemperatur unter 15°C liegt.

Die Wettervorhersage bis Sonntag den 12. Februar 2012

kommende Nacht
Die kommende Nacht
Am Abend breiten sich die hochnebelartigen Wolkenfelder auch in die südlichen Landesteile aus. Nachfolgend beginnt es zeitweise zu schneien. Teilweise kann es auch mal kräftigere Schneefälle geben. Besonders in den Nacht- und Morgenstunden muss im gesamten Land mit Straßenglätte durch Neuschnee gerechnet werden. Während die Temperatur bis Mitternacht noch auf -9 Grad im Binnenland sinkt, steigt sie Richtung Morgen im gesamten Land an. Sie liegt am Morgen bei Werten zwischen -6 und -2 Grad. Der Wind kommt zunehmend mäßig und böig aus nördlichen Richtungen.
kommender Tag
Der kommende Tag
Am Vormittag ziehen letzte Schneefälle nach Brandenburg und Sachsen-Anhalt ab. Nachfolgend macht sich die trockenere Luft mit großen Auflockerungen bemerkbar. Am Nachmittag gibt es einen Mix aus wenigen Wolken und viel Sonne. Nur Rund um Rügen, Hiddensee, dem Darß und Usedom kann es noch ein paar Schneeschauer geben. Die Temperatur steigt bis zum späten Vormittag auf Werte zwischen -2 Grad im Randowbruch und 0 Grad in Nordwestmecklenburg an. Am Nachmittag geht sie dann etwas zurück. Der Wind kommt anfangs stark böig mit einzelnen stürmischen Böen an der Vorpommerschen Ostseeküste aus nordöstlichen Richtungen. Zum Abend hin lässt er merklich nach.
Aussichten
Aussichten

Frostige Nächte stehen uns in den Folgenächten bevor. Werte unter -10 Grad werden verbreitet erreicht. Am Freitag und Samstag werden wir am Tag mit viel Sonnenschein entschädigt. Vereinzelt kann sich Nebel halten. Am Sonntag erreichen die dichten Wolken einer Warmfront Mecklenburg-Vorpommern und bringen etwas Schnee. Bei einem schwachen, am Sonntag böigen Wind, der von Ost auf Südwest dreht, werden am Tag Höchstwerte zwischen -4 und -2 Grad erreicht.

Hinweis: In der Nacht auf Donnerstag muss verbreitet mit Schneeglätte gerechnet werden und es gibt mäßigen strengen Frost gebietsweise bis -10 Grad. Weitere Informationen gibt es unter: Warnlage MV.

Text: Maik Thomaß, 27.02.2014 - 08:19

Besuchen Sie auch unsere Partnerseite:
logozentraleswetter
Make it happen!
For a better web!
zurück
ForumKlimaWetteranfrageHinweise & UpdatesHaftungsausschluss/AGB'sÜber unsImpressum *
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren